72€ für Kontoauszüge?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist normal. Die Zweiterstellung von Kontoauszügen lassen sich Banken meist gut bezahlen. (Der Preis steht in der Regel auch im Preisverzeichnis, aber das liest sich natürlich kaum jemand durch.)

Das wären dann 6 € pro Auszug.

Manche Banken berechnen 15 €. Du hättest für das Geld ja auch mal die Schublade aufräumen können. So ältere Damen werfen ihre Post ja nicht einfach weg.

das weiß ich wohl auch... ich dachte halt das geht schneller... hätt ich gewusst das dass so teuer ist hätt Ichs natürlich gemacht ....

0

Nein, ich denke nicht, dass Du da was machen kannst. Du hast die Frau beauftragt, eine Arbeit für Dich  zu erledigen. Sie hat Dich darauf hingewiesen, dass das kostenpflichtig ist. Dir war das egal. Du musst nicht davon ausgehen, dass irgendjemand, der nicht zu Deiner Familie oder deinen Freundeskreis zählt, irgendeine Arbeit kostenlos macht. Und Banken schon mal gleich gar nicht.

Erst einmal mein herzliches Beileid.

Was die Auszüge anbelangt: Das ist schon richtig so. Üblicherweise werden ja die Auszüge zugeschickt oder am Kontoauszugsdrucker für eine gewisse Zeit bereit gehalten. Wenn da von Hand nachrecherchiert werden muss, ist das natürlich sehr aufwendig und es sollte ja außerdem schnell gehen. Die Bank kann letztlich nichts dafür, wenn sich bei euch niemand um die Auszüge gekümmert hat.

Verbraucherschutz ? Schön ordentlich beschweren und der Bank Kopien der Beschwerden zukommen lassen.

Unsinn. Wer die Musik bestellt, bezahlt sie auch. Die Leute müssen sich nur mal rechtzeitig mit den Geschäftsbedingungen vertraut machen und in ihren Bankangelegenheiten Ordnung halten (z. B. die Auszüge sammeln bzw. abheften).

0

Grundsätzlich hast du recht.
Aber in Anbetracht der Tatsache, das er meinte " solange es keine 50€ sind..." und sie darauf wohl kaum erwiderte es sind 72 €... ist eine Beschwerde auf jeden Fall gerechtfertigt.  

0

Was möchtest Du wissen?