70qm für Baby und 2 Katzen ausreichend?

7 Antworten

Hallo, 

also ich finde das 70m² komplett ausreichend sind. Viel mehr hat man eher selten. 

Die erste Zeit schläft ein Baby lieber in der Nähe der Mama. Das mit dem eigenen Zimmer kommt dann mal früher mal später, je nach Kind.

Aber und das ist meine ganz persönliche Meinung: Ich würde den Katzen keinen oder nur selten Zugang zu einem Kinderzimmer gewähren, und wenn dann nur unter Aufsicht.  Auch würde ich Katzen nicht in das Kinderbett lassen.

Mir hat mal eine Katze aus Neid und Eifersucht in den Kinderwagen gepinkelt und das geht so gar nicht.

4

Vielen Dank für deine Antwort. 

Ja also anfangs wird das Baby sicher bei uns im Schlafzimmer sein. Die Katzen würd ich auch erst nur unter Aufsicht ins Kinderzimmer lassen. So dass sie sich langsam daran gewöhnen können. Und natürlich würd ich auch schon BEVOR das Baby da ist, sie daran gewöhnen dass das Kinderzimmer auch mal geschlossen ist.  

0

Hallo hOneym00n,

es gibt viele Gründe, warum man eine Katze als Wohnungskatze hält. Ob es der Vermieter ist, der eine Haltung nur im Haus duldet, oder die Lage der Wohnung an einer stark befahrenen Straße.
Eine artgerechte Haltung einer reinen Wohnungskatze ist nicht so schwer. Und erst recht, wenn die Katze nie den Freigang kennen gelernt hat.

Eine reine Wohnungshaltung ist kein Problem, doch man muss einige Dinge berücksichtigen !
Auf jeden Fall lautet die oberste Regel: Eine Katze nie alleine halten !

Minimum ist eine 2-Zimmer Wohnung. Die Quadratmeter sind weniger wichtig, eher die Aufteilung der Räume, die Abwechslung und Rückzugsmöglichkeiten bieten müssen. Es sollte für die Katze möglichst keine Tabuzone geben, außer z.B. heiße Herdplatten. Zudem kann man auch in die Höhe gehen. Katzen lieben Catwalks zum Klettern. Auch Catwalks die über die Zimmerdecke verlaufen sind hoch im Trend. Da gibt es tolle Ideen im Netz, das kann man selbst basteln.

http://www.allmystery.de/static/upics/771b83_379642_696986646989600_1140800638_n.jpg

Die Grundausstattung einer Katze sollte jedem klar sein, hier darf es von allem gerne etwas mehr sein. Zum Beispiel gibt es, gerade für Indoor-Katzen, ganz tolle Denkspiele.

http://www.amazon.de/gp/search/ref=sr_il_ti_pets?fst=as%3Aon&rh=k%3Acatit%2Cn%3A340852031&keywords=catit&ie=UTF8&qid=1461426357&lo=pets

oder man bastelt auch hier etwas selbst. Fummelkiste, Bällebad ect. ! Dann gibt es den Funny Butterfly: http://www.bitiba.de/shop/katze/katzenspielzeug/beschaeftigungsspielzeug/weitere/468610

oder auch den AFB Interactive Flutter Bug:
http://www.amazon.de/All-for-Paws-2073550-Interactive/dp/B00IAR8MSW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1461426267&sr=8-1&keywords=funny+butterfly

Es versteht sich auch von selbst, das für die Katze Putzmittel, Giftpflanzen oder andere gefährliche Stoffe unerreichbar aufbewahrt werden müssen. Waschmaschine, Trockner, sind keine Spiel- oder Schlafplätze und sollten daher nicht geduldet werden.

Gibt es einen Balkon, so kann dieser mit einem Netz gesichert werden. Dann hat die Katze immer hin etwas Auslauf und frische Luft. Alternativ gibt es inzwischen auch schöne Katzenbalkone für am Fenster. Diese kann man auch selbst bauen.
http://www.katzenbalkon.net/?product=katzenbalkon

Oder es gibt noch die Möglichkeit, die Katze an ein Geschirr und Leine zu gewöhnen, um mit ihr in den gesicherten Freigang spazieren zu gehen. Hier zu gebe ich auch gerne Tipps, wenn erforderlich.
Ansonsten unterscheidet sich die Haltung einer Wohnungskatze nicht, von Freigängern.
Und ganz wichtig: Auch Wohnungskatzen sollten einen Chip tragen und bei Tasso registriert sein !

Alles Gute

LG

4

Wow danke für deinen Beitrag allerdings war das nicht meine Frage ;) Die 2 Mietzen leben bereits seit 3 Jahren bei uns und es geht jetzt viel mehr um den Nachwuchs der geplant ist und ob unsere Wohnung dafür ausreichend ist ;) Aber trotzdem danke!

1
33
@h0neym00n

Hallo h0neym00n,

eigentlich beantwortet das deine Frage schon.

Minimum sind 2-Zimmer, wobei die Quadratmeter nicht so wichtig sind. Es soll möglichst keine Tabuzonen geben, es müssen genügend Rückzugsmöglichkeiten da sein. Und wie gesagt, man kann den Katzen ja auch in die Höhe bauen.

Und da ja bloß das Gästezimmer zum Babyzimmer wird, du nimmst ja nicht einfach ein Zimmer weg. Es bleibt ja wie es ist, es kommt bloß ein Baby. Und Babys brauchen nicht so viel Platz.

Noch eine interessante Allgemeine Info zu Schwangerschaft und Katzen:

Deine Katze weiß schon vor dir, das du Schwanger bist. Du änderst deinen Geruch (Hormonumstellung) auch wenn dir das nicht auffällt.

Manche Katzen werden dann kratzig und wissen nicht damit um zu gehen und sind die ersten paar SSW am durchdrehen. Für diese Katzen bedeutet der erschnupperte Zustand der Schwangeren erst einmal, das sich ein Eindringling ankündigt. Aber das gibt sich recht bald. Spätestens wenn das Baby auf der Welt ist.

Andere Katzen hingegen werden, meist Abends, kuschelig, schnurren viel und weichen einem nicht mehr von der Seite. Für diese Katzen ist ein Baby bereits jetzt schon ein akzeptiertest „Rudelmitglied“. Und damit muss die Schwangere beschützt werden, weil das Ungeborene das schwächste Mitglied der Gruppe ist.

Wichtig ist, das man mit der Katze weiter so umgeht wie auch vor der Schwangerschaft. Stoßt sie also nicht weg, sondern bindet sie mit ein. Lasst sie teil haben, wenn das Baby im Bauch tanzt. Das kann so lustig sein für Mensch und Katze. Macht die Katze mit den kommenden Babygerüchen früh genug vertraut...mal am Babyöl schnuffeln lassen, die Wiege, den Kinderwagen, das ganze Zimmer an schauen und beschnuppern lassen. Dann hat die Katze auch nicht das Gefühl, wenn der Zwerg da ist, vernachlässigt zu werden. Und die Katze kann schon wehrend der Schwangerschaft eine gewisse Bindung aufbauen. Und es gibt nichts schöneres, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen können und sich gut verstehen !

Angst vor Toxoplasmose ?
Eine Schwangerschaft ist KEIN Grund, eine Katze weg zu geben. Ja, es gibt die Toxoplasmose, aber auch viele andere Erreger. In der Schwangerschaft sollte das reinigen des Katzenklos jemand anderes übernehmen. Und bitte immer gut die Hände waschen. Außerdem nutzt das auch nicht grade viel die Katze weg zu geben, denn der Erreger kommt auch in Gartenerde, im Gras, auf ungewaschenem Obst und Gemüse und in rohem Fleisch vor.

Wünsche dir alles gute und das es klappt, genieße die Schwangerschaft.

Alles Gute

LG

2
4
@NaniW

oh also das hat mir jetzt wirklich geholfen. danke dir! ;)

1

Prinzipiell finde ich 70qm für drei Personen zwar nicht üppig, aber durchaus machbar. Wenn Ihr das jetzige Gästezimmer sonst nicht so viel braucht, dann ist doch genug Platz für eine Familienerweiterung!

Eine Sache aber macht mich doch stutzig: Aus EUREM Schlafzimmer haltet Ihr die Katzen fern, dafür habt ihr sicher Gründe (wir handhaben das anders, aber das muss jeder wissen). Gleichzeitig hast du kein Problem damit, dass im zukünftigen Schlafzimmer des KINDES die Katzen weiterhin rumlaufen dürfen. Wo ist da aus deiner Sicht denn der Unterschied?

Kann man mit 2 Katzen und 2 Hunden auf 70qm leben?

Hallo Leute, Wir sind eine 3 köpfige Familie wir leben zurzeit in einer 100qm Wohnung 4 zimmer mit Terrasse und '' Garten''( nicht eingzäunt). Wir haben eine 7monate junge Schäferhündin und 2katzen. Wir wollen hier aus der Wohnung raus (Schimmel). Wir haben schon eine 70qm Wohnung 3 Zimmer in Sicht mit Terrasse und Eingezäuntem Garten, es sind Haustiere erlaubt. Meine Frage an euch ist Wir überlegen uns noch einen Hund später zu Holen (Australian shepherd oder labrador dor) Wenn wir die andere Wohnung nehmen sollten würde es zu viel werden oder ist das ok?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Tierheim Baby Katze einzeln vermitteln?

Denkt ihr das ein Tierheim eine einzelne Baby Katze (einzeln) vermittelt. Sie bekommt Auslauf zu anderen Katzen wenn sie groß genug ist. (Wenn nein dann überlege ich eine andere Lösung zb. 2 Kitten) In der Wohnung hat sie keine anderen Katzen (nur Draußen). Würde ein Tierheim auch eine Baby Katze (einzeln) in einzel-Wohnungshaltung vermitteln? (Bitte keine Hate Antworten wo zb. steht "Wie kommst du bloß auf die Idee eine Katze einzeln zuhalten". Das ist eine ganz normale Frage also antwortet bitte freundlich)

...zur Frage

ist das win richtiges bett zum (nachts) schlafen oder nur zum „kurz rein setzen“?

für einen 2-3 jährigen und es steht im elternschlafzimmer. und JA ich WEISS dass die bilder schlecht sind aber man kann was erkennen. ps ich meine das viereckige mit dem schwarzen rahmen vor dem regal

...zur Frage

Welche Räume darf sich ein Insolvenzverwalter anschauen?

Ich habe gehört er darf sich außer Kinderzimmer, Schlafzimmer und Küche nicht angucken. Stimmt das? Wäre euch sehr verbunden.

...zur Frage

Kündigungsfrist umgehen

Hallo,

leben zur Zeit mit 4 Personen (2 Erwachsene und 2 Kinder darunter ein sechsmonte altes Baby) in einer 56qm 3 Zimmerwohnung!

Wir haben jetzt endlich eine 4 Zimmerwohnung gefunden, die wir sofort beziehen könnten. Meine Frage komme aufgrund von Platzmangel auf Grund des Babys schneller aus der Wohnung als die 3 Monate Kündigungsfrist?

Was man auch noch erwähnen müsste, wäre meiner Ansicht nach ein Vertragsbruch von seiten des Vermieters, da in dem Wohnhaus keine Haustiere erlaubt sind, außer mit absprache mit jedem Mieter. In der Wohnung über uns wohnt eine Familie mit einem Hund und 2 Katzen. Wir wurden nie darüber informiert oder gefragt. Auch eine Änderung des Vertrages wurde nicht durchgeführt. Ist dies ein Grund fristlos zu kündigen? Oder müssen wir in den sauren Apfel beißen und 3 Monate einhalten??

Danke im Voraus

Grüße

...zur Frage

wecken Sich babys gegenseitig?

also die wohnung ist 80m2 groß und hat 4 Räume. wenn man zwei kinder hat ein Neugeborenes und ein 2,5 jahre altes kind wie bringt man die am besten nachts unter ? kinderzimmer ist sehr groß aber wird das ältere kind Welches durchschläft nachts nicht ständig geweckt von dem kleinen neunen baby ?wie macht ihr das habt ihr ideen??

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?