7000 Euro schulden kein ausweg ....

13 Antworten

Entweder sie geht zur Schuldnerberatung, od sie geht wenn dies eine sehr lange Wartezeit hat, zum Amtsgericht und holt sich dort beim Rechtspfleger einen sog. Beratungshilfeschein , mit welchen sie zum Anwalt kann und dieser eine außergerichtliche Einigung mit den Gläubiger erzielt. Den Beratungshilfeschein gibt es aber nur bei niedrigen Einkommen. Das Einkommen muß bei Gericht mit Nachweisen belegt werden.

Also aufjedenfall ein Überblick verschaffen über die Schulen. Als erster Stelle immer Miete und Strom bezahlen von dem restlichen geld versuchen die Raten zu minimieren. Normalerweise lassen sie sich auf soetwas ein, denn die wollen ja schließlich ihr Geld. Wenn sie sich nicht drauf einlassen muss du sagen das dir sonst nur der weg in die Privatinsolvent bleibt. Wenn das so ist bekommen die meist dann garnix mehr deswegen lassen sie sich drauf ein oft die Raten zu minimieren.

Private Insolvenz? Sie sollte zur Schuldenberatung. Aber Vorsicht, auch da gibt es "Haie"

Was möchtest Du wissen?