70 Mio neue Flüchtlinge bis 2030?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn alle EU Länder zusammen halten und sich gegenseitig unterstützen,wird das vielleicht gehen! Vielleicht! Aber die Zahlen sind ja gar nicht konkret. Bis 2030 kann noch einiges passierenIch finde,angst machen gilt nicht und genaueres kann man nicht im Vorhinein sagen! Schonmal gar nicht bis 2030

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der EU-Komissar Dimitris Avramopoulos meinte: Europa brauchen in den nächsten 20 Jahren 70 Millionen Einwanderer, um der immer älter werden Bevölkerung Herr zu werden, wenn die Geburtenraten nicht drastisch steigen.

Zitat, salzburg.com:

"Einen nicht unbekannten, aber selten thematisierten Aspekt der
Flüchtlingsthematik brachte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos
am Donnerstag wieder auf die Tagesordnung: "Europa vergreist",
erinnerte Avramopoulos vor dem EU-Ausschuss der Regionen (AdR) an die
demografische Tendenz des Kontinents. "In den nächsten zwei Jahrzehnten
werden mehr als 70 Millionen Migranten nötig sein.""

http://www.salzburg.com/nachrichten/dossier/fluechtlinge/sn/artikel/eu-kommissar-brauchen-ueber-70-mio-migranten-in-20-jahren-175742/

Der Herr in dem Video missrepräsentiert somit die Implikation der Aussage absichtlich, um ein schein Argument für Ansichten vorzutragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man sollte vieleicht bedenken das die wertschöpfung eines volkes nicht in relation auf die bevölkerungszahl zu sehen ist (bzgl. des vorwandes der geburtenrate) sondern umfang der nachhaltigen, wertschöpfenden erwerbsmöglichkeiten (zb. arbeitsplätze für hochqualifizierte, vernünftige wirtschaftliche bedingungen für selbstständige, erhaltung und ausbau von technischen know-how, infrastruktur usw.) wie wäre es denn mal mit guter familienpolitik liebe eu kommissare! ich habe gar keine zeit für kinder muss schließlich den kredit fürs haus abzahlen und dafür die ganze zeit arbeiten mal abgesehen davon das man zb aus dem kaufhaus verwiesen wird weil das kind schreit. Also totaler quatsch was dieser Avramopoulos eigentlich meint sin 70millionen sklaven (teile und herrsche). zur frage die zahl steht nicht nur im raum ist eher schon beschlossene sache und das nutzvieh hat das gefälligst zu schaffen... man muss sich ja mal nur die rhetorik deutscher politiker und medien der letzen jahre anschauen/hören. ich hör lieber aufb schreib mich nur in rage....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Zahlen sind realistisch. Durch Familiennachzug kommen auf jeden illegal Eingewanderten 5 weitere. Wenn Merkel im Jahr 1 Millionen nimmt, sind das in wenigen Jahren 5 Millionen. Wenn die Merkel-Politik der offenen Grenzen 10 Jahre so weiter ginge, hätten wir allein in Deutschland also 50 Millionen Araber und Afrikaner. Jeder kann sich ausmalen, was das bedeutet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
20.04.2016, 14:17

Schlag lieber erst mal nach, wer überhaupt unter welchen Umständen wann Familie nachziehen lassen darf, wer das dann alles bezahlen muss, wer für die Familie sorgen muss usw. Danach kannst du nochmal wieder kommen.

Jeder kann sich ausmalen, was das bedeutet.

Hm, gemäß dem restlichen Blödsinn deines Kommentars bedeutet das in deiner Welt vermutlich 50 Mio. Vergewaltiger und Drogendealer? oO

0

Was möchtest Du wissen?