70 Fahrstunden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn ihr euch das leisten könnt, dass man ein paar Stunden mehr macht, würd ich empfehlen die Fahrschule zu wechseln. Leider gibt es auch Fahrschulen, diedie Fahrschüler gerne öfter fahren lassen, als notwendig, was dann eine Abzocke wäre. DA du auch 35 Stunden brauchtest bei dieser Fahrschule würde ich fast sagen, dass genau dies bei dieser Fahrschule praktiziert wird. Außerdem muss man, wenn ein halbes Jahr anch Bestehen der theoretischen Prüfung verstrichen ist, diese nochmal gemacht werden muss, was zusätzlich Zeit, Geld und Nerven kostet. Außerdem ist es schon eine unangenehme Situation, wenn gesagt wird: fahre fehlerfrei, damit du zur Prüfung darfst. Dies würde ja eine 2. Prüfungssituation und den selben Stress verursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annileinx5
10.10.2011, 17:52

Genau das denke ich mir auch. Aber ich fand meine 35 stunden inkl. Sonderfahrten eig. ganz okee und auch noch im normalen bereich, hatte aber einen anderen fahrlehrer. Ich denke sie kann fahren, nur für sie ist jede stunde wie eine prüfung in der sie keine fehler machen darf.

0

Hallo,

es gibt schon viele Fälle da haben Schüler schon hundert Fahrstunden gebraucht.

Deine Eltern sollten mal das Gesprächen mit dem Fahrlehrer suchen, um auch mal die Fehler erörtern zu können.

Mein bester Fahrschüler hat nur 6 Fahrstunden gebraucht und mein schlechtester 106 Fahrstunden. Im Durchschnitt brauchen meine Schüler 17 Fahrstunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

sie kann sich doch die Fahrstunden mit Datum und Uhrzeit auflisten lassen und das dann prüfen, ob es stimmt. Ich war beim Autofahren sehr, sehr unsicher. Ich war finanziell massiv unter Druck gestanden und hab mich selber noch unter Druck gesetzt - ich dachte auch ich bin zu blöd zum fahren. Am 29. habe ich die 2jährige Probezeit unfallfrei überstanden :-) Hat sie mal direkt gefragt, warum er sie nicht zur Prüfung meldet? Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annileinx5
10.10.2011, 17:31

Der Fahrler meint immer, wenn du bei der nächsten stunde keinen fehler machst, dann melde ich dich an und dann macht sie natürlich immer einen fehler und so geht dass jetzt schon seit zwei-drei monaten!

0

:D Wie teuer ist denn bei euch eine Fahrstunde, das ihr euch so eine hohe Anzahl leisten könnt?

Bei uns kostet eine normale Fahrstunde 35€...

macht bei 70 Fahrstunden 2450€...

Ich würde die Fahrschule wechseln :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annileinx5
10.10.2011, 17:29

Also leisten können wir uns dass schon, aber meine eltern meinen auch, dass sie jetz mal langsam fertig werden soll, weil es schon extrem teuer wird. Aber sie braucht ja einen führerschein, sonst geht ja heutzutage gar nix. Sie tut mir halt total leid, weil sie so verzweifelt ist :(

0

ihr verhalten zeigt, dass sie unsicher ist, warum den fs nicht später machen, mit 21 z. b.? sie würde dann reifer sein, der fs muss nicht am 18. geburtstag schon vorliegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annileinx5
10.10.2011, 17:43

Sie braucht ihn aber! Sie macht mit 18 ihr abitur und dann geht sie wahrscheinlich auch weiter weg und da braucht man schon einen führerschein! Ich sehs bei mir, ich bin jetzt echt froh meinen zu haben, weil ich jetz mein abi mach und dann mit dem studium anfang und dann nicht immer auf bahn und bus angwiesen bin.

0

Was möchtest Du wissen?