7 wochen alten kater nicht stubenrein

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

7 wochen? ohweh. der ist 5 wochen zu früh von mama weg :( armer kleiner kerl..

du brauchst in jedem zimmer ein klo. flach, damit der kleine mann leicht reinkommt. der hat noch keine perfekte kontrolle über seine blase und braucht kurze wege. vor allem im schlafzimmer ist ein klo dringend notwendig weil auch katzenkinder ins bett machen wenn der weg zu weit ist

lobe ihn wenn er richtig in die kiste macht. erwischst du ihn bei einem unglück schnapp ihn dir und setz ihn ins nächste klo. lobe ihn dort wenn er weitermacht.

findest du irgendwo einen see, zähne zusammenbeißen und wegwischen, erzieherisch eingreifen kann man hier nicht mehr weil der kleine keinen bezug mehr dazu hat

lass einen kleinen rest kot oder urin in jedem klo. das soll als geruchlicherwegweiser dienen, katzen machen gern dahin wo es schon nach kot oder urin riecht

und bitte, denk unbedingt über noch einen kater nach! :( die sauberkeitserziehung ist nicht das einzige was der arme kleine mann grade verpasst. er braucht dringend einen artgenossen der ihm alles verpasste beibringt. der neuzugang sollte mind 12 wochen alt und geimpft sein. vor allem wenn er später keinen freigang bekommen soll wäre eine 2. katze dringend nötig. wohnungseinzelhaltung ist nicht artgerecht und grade kitten leiden darunter sehr. ist nur die frage ob man das als mensch auch merkt, tun leider nicht alle. durch dem frühen mutterverlust wrd er aber recht früh unverträglich werden weil ihm weite teile seiner erziehung fehlen... danach ist er zu einem lebenin einsamkeit verdammt :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also,ich habe mal einen Bericht über Hunde im fernsehen gesehen. Die Besitzer des Tiers haben ihn immer wenn er mal musste rausgebracht und nach einiger zeit hat er scih immer bemerkbar gemacht, damit Herrchen oder frauchen ihn vor die Tür bringen bzw. die Tür öffen. Vielleicht sit das bei Katzen und Katern genauso oder so ähnlich. versuch es doch einfach mal so. wenn nicht kannst du ja auch den tierarzt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo katzenmeister!:)

Deine Verwunderung ist unpassend! Sorry, spricht nicht für einen Meister, sondern für einen uninformierten Laien...

Denn Du hast da das absolute Baby und wirst die Aufgabe einer Mutterkatze übernehmen müssen. Setz es regelmässig ins Katzenklo, Du solltest einige aufstellen, mach die Häufchen und den Urin nicht gleich weg, bzw. lass immer was im Klo. Achte auf kurze "Anfahrtswege" Tja, da hilft nur geduldiges Handeln....Wenn Du sie ins Klo setzt, scharr mit den Fingern :) Die Katzentoiletten sollten nicht zu hoch sein.

Viel Erfolg wünscht

Jason

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mamakatze nicht mehr da? die hätte es ihm super gezeigt.

ansonsten immer mal wieder rein setzen und die vorderpfoten vorsichtig nehmen und mal in der streu wühlen.

oder hier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jaaa indem du ihn noch mal für die nächsten 5 !!!! wochen zu seiner mutter zurückbringst -- DIE zeigt ihm dann wie man stubenrein wird !!

wie kommst du auf die idee ein 7 wochen altes kitten seiner mutter weg zunehmen ???und dann auch noch allein aufwachsen zu lassen ?? wenn die mutter tod sein sollte ( ist ja imme diese typische ausrede) dann hol dir ein gut sozialisiertes 15-18 wochen altes kätzchen dazu -- DAS zeigt dann deinem lütten wie man sich in der wohungshaltung benimmt!!

wenn du es allein aufwachsen läßt ,ist die unsauberkeit nur ein kleiner teil vonauffälligkeiten , die inzukunft auf dich zu kommen. katzen benötigen lange ihre geschwister und mütter und sie sind KEINE EINZELGÄNGER sie wollen mit anderen katzen zusammenleben un daufwachsen , von ihnen lernen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer ins Kisterl setzen, und wenn das nichts hilft, einreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

7 WOCHEN? Warum ist er nicht bei seiner Mutter und seinen Geschwistern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?