7 Tage Arbeitswoche erlaubt?

2 Antworten

In solchen Saisonbetrieben sind extreme Arbeitszeiten nicht ungewöhnlich. Natürlich muss diese geleistete Arbeit auch bezahlt werden, und es muss auch ein Freizeitausgleich möglich sein.

Du solltest damit anfangen für dich selbst ein Tagebuch zu führen, wann du wie lange arbeitest. Am besten von einem Kollegen bestätigen lassen. Das könnt ihr ja gegenseitig machen.

Wenn die Zeiten nicht von der Arbeitgeberseite her bereits bezahlt werden, sollte die Vergütung angemahnt werden. Bei Verstreichen der Frist, bleibt dir nichts anderes übrig, als dein Recht einzuklagen.

Du hast aber schon mal etwas von Höchstarbeitszeit, Ruhezeit und Sonn- und Feiertagsruhe gehört?

2

Sieben Tage am Stück zu arbeiten ist schon erlaubt. Für Sonn- und Feiertage müssen aber innerhalb gesetzlicher Fristen ( 2 Wochen bei Sonn- und 8 Wochen bei Feiertagsarbeit) Ausgleichstage gewährt werden (§ 11 Arbeitszeitgesetz).

§ 3 ArbZG: Die werktägliche Arbeitszeit der AN darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden täglich nicht überschritten werden.

Das was Du arbeiten musst ist gesetzeswidrig. Wenn Du selbst Angst vor Repressalien hast, solltest Du mal beim Gewerbeaufsichtsamt anrufen und die Sachlage schildern. Dein AG erfährt nichts von Deinem Anruf. Dein Name wird nicht genannt. Die Herrschaften vom Gewerbeaufsichtsamt schauen dann mal vorbei und dann ist für Deinen Chef "Schluß mit lustig". Wenn Verstöße festgestellt werden wird es auch Sanktionen geben und der Betrieb muss auch immer wieder mit Besuch rechnen.

Top Antwort. Wallenstein15, du solltest dir einen neuen Job suchen.

0

Muss ich 6 Tage arbeiten und 50- 60 Stunden akzeptieren?

Hallo, habe eine ziemlich komplizierte Frage: Ich arbeite in einem Unternehmen in der Außendienstbranche. Nun hat der Betriebsrat eine Abstimmung gemacht, ob wir ca 10-12 6 Tage Wochen im Jahr machen und für den mehrgearbeiteten Samstag dann zwischen den Weihnachtsfeiertage frei machen. Der Vorschlag wurde mit 70 zu 30 % angenommen. Nun ist es aber kein zuckerschlecken bei Wind, Sturm, Schnee und Regen 6 Tage am Stück draußen zu sein und das am Tag bei ca 9-10 Stunden. Das geht mir persönlich ganz schön auf die Gesundheit. Muss ich diese 50-60 Stunden Woche akzeptieren??

Für Antworten wäre ich echt dankbar.

...zur Frage

6 Tage Woche legitim, trotz 40 Stunden Vertrag?

Vertraglich 40 Stunden Arbeitswoche, unter welchen Umständen darf der Chef den Arbeitnehmer einen 6. Tag arbeiten lassen ?

...zur Frage

Arbeitszeit+Fahrzeit nicht selten unter 14 Stunden

Hallo, ich arbeite 56 km von meinem Wohnort entfernt. Da ich nicht jeden Tag so weit mit dem Auto fahren mag, fahre ich mit dem Zug. Ist ja auch viel Kostengünstiger. Jetzt meine Frage: Ich muss sehr oft 2 Tage hintereinander 10 Stunden arbeiten, gehe also halb sieben aus dem Haus und bin erst 20.20 Uhr wieder zu Hause. Dann gehe ich zwei Tage 8 Stunden arbeiten und bin 12 Stunden unterwegs und Freitags sind es auch wieder 10 Stunden. Auf Dauer ist das viel. Ist das überhaupt so zumutbar? Früher hatten wir noch zwei bis drei Studenten zusätzlich, jetzt sind wir nur zu zweit. Auch kommt es öfter vor, dass man in einer großen Bibliothek ganz alleine ist.

...zur Frage

Wie viele Stunden werden im Krankheitsfall angerechnet. Die die ich an diesem Tag arbeiten muss oder die die ich eigentlich nur laut AV habe?

Mein Arbeitsvertrag läuft über 30 Wochenstunden, ich arbeite 6 Tage in der Woche für 5 Stunden. Da die Schichten im Schichtplan unterschiedliche Anzahl von Stunden haben, kommt es vor, dass ich an einigen Tagen 7 Stunden arbeite, dafür aber andere Tage frei habe um so auf meine monatlichen Arbeitsstunden zu kommen. Wenn ich an einem Tag an dem ich 7 Stunden arbeiten muß krank werde, werden mir nur 5 Stunden Krankengeld angerechnet. Die restlichen 2 Stunden werden mir als Minusstunden angerechnet. ist dies rechtens?

...zur Frage

9 Stunden im Schulpraktikum arbeiten mit 15 Jahren?

Ich kam um halb 7 völlig erschöpft und tierisch fertig von meinem Schulpraktikum wieder. Ich habe um 9 Uhr angefangen und davor noch 30 min Fahrzeit gehabt. Von 2-halb 4 hatte ich Mittagspause also 1 1/2 Stunden. Ich DARF die Mittagspause nicht kürzen sodass ich früher gehen kann. Jetzt ist meine Frage ob das überhaupt erlaubt ist also darf ich 9 Stunden von zuhause weg sein. Also seid dem Tag heute werde ich das keine 3 Wochen aushalten.. Hab grade schon das Gefühl das ich jeden Moment abkratze also bin halt total fertig weil das einfach zu viel für mich ist. Meine Freunde müssen nur von 8-13 uhr arbeiten und ich finde der Unterschied ist schon etwas unfair.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?