7 monate altes baby!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Einfachste Lösung der Welt: nimm dein Baby zu dir ins Bett.

Es ist das normalste, dass Babys bei Mama schlafen wollen. Es bedeutet Sicherheit für sie. Denn ihr Unterbewusstsein funktioniert noch wie vor tausenden von Jahren. Alleine Schlafen = der sichere Tod. Auch wenn die Säbelzahntiger schon lange ausgestorben sind und wir nicht mehr in kalten Höhlen hausen müssen.

Hör nicht auf die Ratschläge "Baby liegen zu lassen" - du schläfst doch auch neben deinem Partner. Warum also ein hilfloses Baby so einer Quälerei zu unterziehen. Selbst der Kinderschutzbund findet diese Methoden unmenschlich.

alles klar aber du bist dir schon bewusst das ein kind in seinen bett und nicht ins eltern bett gehört

0
@dbb05

Und dir ist bewusst, dass Kinderzimmer und Kinderbettchen eine Erfindung der Neuzeit sind.

Wenn das schwächste Mitglied die Nacht allein verbringen muss - warum können es dann die Eltern nicht?

http://www.familienbett.de/sears2.htm

0

alles klar aber du bist dir schon bewusst das ein kind in seinen bett und nicht ins eltern bett gehört

0

Das ist ganz normal.

Evolutionär gesehen war es für Babys überlebenswichtig, nicht alleine liegen gelassen zu werden. Wie Erwachsene auch, werden Babys zum Teil immer noch von sehr alten Instinkten gesteuert. Es ist ganz normal, wenn ein Baby nicht alleine schlafen will.

Lass Dir nicht einreden, er würde Dich tyrannisieren wollen oder "erziehen", das ist Schwachsinn.

Er zeigt nur sein ganz natürliches Bedürfnis nach Nähe, und wenn Du dieses Grundbedürfnis befriedigst, hat das nichts mit Verwöhnen zu tun.

Lass ihn nicht schreien, denn das erschüttert das Vertrauensverhältnis und die Bindung. Babys weinen nicht aus Spaß, sondern weil etwas nicht in Ordnung ist. Sie damit alleine zu lassen ist dumm und gemein.

Klar hört ein Baby irgendwann auf, zu weinen, wenn niemand kommt, und schläft dann auch ein. Aber warum? Weil es verstanden hat, dass Mama uns Papa jetzt ihre Ruhe haben wollen? Weil es eingesehen hat, dass man nachts schlafen soll? Ganz sicher nicht. Sondern, weil es resigniert und gelernt hat, dass sowieso niemand kommt.

Wer würde so etwas seinem Kind antun wollen?

Hab Geduld und bleib entspannt, denn Deine Anspannung überträgt sich auch auf Dein Kind.

Wenn Du angespannt bist, weil Du unbedingt den Krimi zu Ende schauen willst oder sonstwas, wird das dafür sorgen, dass Dein Kleiner noch länger zum Einschlafen braucht.

Mach keinen Druck, nur so kannst Du dafür sorgen, dass Dein Kind ein entspanntes Verhältnis zum Schlaf entwickelt und das Schlafen nicht als Strafe ansieht. So viele Kinder wehren sich gegen den Schlaf, weil sie gelernt haben, dass das etwas Schlechtes ist, das sie vermeiden möchten. Dieser Stress ist unnötig, wenn Eltern nicht zu viel Druck machen.

Übrigens ist es etwas übertrieben, von "Problemen" zu sprechen, wenn ein Kind offensichtlich die ganze Zeit über so gut geschlafen hat und jetzt seit neuestem mal etwas schwieriger ist. Es gibt Kinder, die ihre Eltern da vor ganz andere "Probleme" stellen!

Wenn Dein Baby immer ein guter Schläfer war, ist das wahrscheinlich nur eine Phase. Das geht von alleine vorbei, wenn Du ihm nicht zu viel Druck machst - das bewirkt nur das Gegenteil.

Alles Gute.

hallöchen,ja das kenn ich nur zu gut:-)Unsere Hebamme hat gesagt schreien lassen.Mit einer Minute anfangen dann wieder rein beruhigen und sagen das alles gut ist und wieder raus gehen und es verlängern auf zwei minuten.....u.s.w.Ich weiß aus erfahrung das dies sehr schwer ist.....unsere Hebamme hat das mit mir zusammen gemacht und mir viel es schwer unseren kleinen Engel so weinen zu hören.Aber irgendwann ist sie eingschlafen.Ich muss daztu sagen das ich/wir das nicht lang durchgehalten haben und sind zu dem entschluss gekommen das anders zu machen.Wir haben das dann irgendwann so gemacht das ich oder mein Mann mich so wie du mit ans bett gesetzt habe gesungen wie du und vorgelesen oder zusammen eine Kasette oder CD gehört.Manchmal sind sie schon zufrieden wenn sie einfach nur merken man ist im Raum und hören unsere Stimme.Und wir haben das noch heut so als Gute NAcht Ritual....und unsere kleine ist 5Jahre.Sie weiß das Papa sie ins Bett reitet und ich dann den eine Geschichte vorlese und dann eine CD gehört und dabei gekuschelt wird.ES sollte jeder so machen wie er meint,unsere Hebamme hat das gut gemeint aber nicht immer sind von anderen die Ratschläge gut und umsetzbar für einen selbst.Ich denke das was du machst stellt Dich und deinen kleinen Fratz zufrieden,oder?

Hey mit 7 Monaten? Alles ok :-) Bei so einem kleinen Mensch passiert so sehr viel in dem ersten Lebensjahr. Die Zähne fangen an ihn zu quälen und es ist wirklich ein richtig hartes Stück arbeit für den Körper die Zähne herauszubekommen. (Bei einem mehr, beim anderen weniger)

Tu genau das, was du als Elternteil für richtig hältst und lass dir bitte NIEMALS von anderen da rein reden! Als Vater und ganz besonders als Mutter hat man ein Gespür dafür, was die Kleinen brauchen.

Vielleicht hat er so viel erlebt am Tag und schafft es nicht zu verarbeiten.

Die Zeit vergeht und es wird besser - ganz bestimmt.

Verwöhnen in dem Alter ist wirklich ausgeschlossen! Mit deiner Zuneigung, stärkst du sein Selbstbewusst sein. Ist keine Zuneigung da oder ungenügend, leiden sie später oft daran.

Alles Gute! Halt die Stellung :)

ja das ist völlich normal villeicht stekt dein kleiner grad in einer schwierigen phase:)das habe ich mit meiner auch durch gemacht mach dir keine sorgen. kanns ihn auch ruhig mal schrien lassen bitte nicht länger als 15 min. wenn er hysterisch schriet ;)

15 Minuten? Das ist Folter.

0

Wenn ein Kind hysterisch schreit, hat man gefälligst SOFORT zu springen! Es ist ja kein Thema, nicht direkt bei jedem Geräusch zu springen (ich habe meine damit immer erstrecht aufgeputscht, sie hat gequengelt und ich bin sofort hin um sie zu trösten, das war zu viel für sie) - aber ein schon hysterisch schreiendes Kind auch noch 15 Minuten liegen zu lassen - unter aller Kanone tut mir leid! Mal darüber nachgedacht, wie sich das Baby (das sich NICHT alleine beschäftigen, wenns nicht einschlafen kann und das auch nicht weiß, dass Mama nur im Nebenzimmer ist ...) fühlt?? Oder gehts einfach nur darum abends seine Ruhe zu haben??

0
@Nessi83

ne ich meine hysterich im sinne von ich bin stur ich hab kein bock ich guck mal wie weit ich gehen kann :) cih habs auch nicht 15 min lang ausgehalten aber wenigstens ein paar minuten :) und jetz habe ich den vorteil das meine kleine schläft wenn ich die hin lege .... andere haben da lange zeit noch probleme mit ;)

0

1 gewöne deinem sohn das schnell wieder ab das er in deinen bett darf es ist wichtig damit er lerhnt wenn du ihn arbend hinlegst das er in seinen bett zu schlafen hatja hinter denn schreien wenn du in hinlegst könnten kolligen oder blockaden im nacken schuld sein gehe mit ihm zu arztmein kind hat ab den ersten tag an alleine in ihren bett geschlafen und das klappt auch guttrage ihn nicht so viel rum sonst gewöhnt er sich dran und will nurnoch die ganze zeit getragen werdentrage ihn im normalen masse nicht zuvielich habe selbst 7 kinder ich weiss wovon ich rede

  • Alleine schlafen lassen
    • Nicht tragen
    • Vielleicht auch nur nach vorgeschriebenen Zeiten die vorgeschriebene Menge füttern
    • Bloß nicht die Bedürfnisse des Babys erfüllen

sonst könnte ja ein Tyrann daraus werden.

Mit der oben genannten Methode werden unsere Groß- und Urgroßväter erzogen. Denn sich liebevoll um die Bedürfnisse des Babys zu kümmern, hätte es verzärtelt und verzärtelte Kinder werden schwache Männer. Und schwache Männer haben sich nicht als folgsame Soldaten geeignet.

0

Klar, das probieren ja fast alle kiddies aus. Mach das bloß nicht so oft, sonst gibt er demnächst nicht eher Ruhe, bis du dich wieder zu ihm legst. Eigentlich solltest du unterscheiden können, ob er zB weint, weil ihm was weh tut oder weil er Hunger hat oder ob er einfach nur will, dass du ihn hoch nimmst. Wenn letzteres der Fall ist, dann lass ihn ruhig mal eine Weile weinen, auch wenn dir das hart erscheint. Ist aber besser, als dann wirklich ständig wieder hoch nehmen oder immer daneben liegen zu müssen. Alles Gute!

Ein Baby alleine weinen zu lassen, legt den Grund für spätere psychische Probleme.

0
@dbb05

Woher willst du das wissen?

Nur, weil die Zusammenhängen dann nicht mehr erkennbar sind, muss es nicht heißen, dass es diese nicht doch gibt.

Die Kinder lernen auf jeden Fall eines: "Weinen lohnt nicht. Es kommt ja eh keiner".

0

Das haben wir auch gerade durch und ist völlig normal-vergiss nie, es sind immer nur Phasen und du hast genau richtig reagiert.

Ein kleiner Tip von mir: nimm dein Baby nicht immer wieder aus dem Bett, wenn Schlafenszeit ist. Das ist zu viel Hin u. Her. Kuschel so mit ihm und streichel sein Köpfchen.

LG

Oh je - das arme Baby.

Leider "Jedes Kind kann" gelesen.

0
@tasimas

Berühmt-berüchtigtes Buch von A. Kast-Zahn "Jedes Kind kann schlafen lernen".

Die Frau ist Psychologin - hat aber Null Ahnung von der kindlichen Psychologie. Mit ihrem Buch beachtet sie nur die Wünsche der Eltern. Die Bedürfnisse des Kindes missachtet sie.

"Kontrolliertes Schreien lassen" - ist doch totaler Schwachfug.

0

Dieser kleine Schelm weiß schon wie man Mama um den Finger wickelt.....^^^^

Manche Babys sind anhänglich, andere wiederum beschäftigen sich selbst.Nimmst Du das Kind sofort aus dem Bett, wenn es quängelt oder lässt Du es eine Zeit liegen?

5 minuten warte ich ungefaehr ab. aber danach gehe ich zu ihm kanns iwie nicht sehen wenn er am schreien is:(

0

Das ist völlig normal, er fordert (s)ein Einschlafritual. Nur hochnehmen würde ich ihn möglichst nicht, er soll ja in seinem Bett einschlafen lernen.

das ist ganz normal.schaff dir schnell ein anderen ritual an, sonst bleibt das noch ewig so....

viel glück :)

Ja das ist normal, so war ich auch als Baby :D

Was möchtest Du wissen?