7 Layer OSI-Modell verstehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man hat diese Schichten definiert, weil es bei der Kommunikation verschiedene Aufgaben gibt und diese so auf die Schichten verteilt werden können. Dadurch hat man eine gewissen Modularität. Ethernet z.B. ist durch den Standard IEEE 802.3 definiert, der Standard beschäftigt sich mit Ebene 1 und Ebene 2. IP ist auf Ebene 3 angesiedelt. IP ist es dadurch ziemlich egal, ob es über Ethernet, Token Ring oder von mir aus auch über eine selbstgestrickte Technologie verschickt wird und IP ist es auch egal, ob das Medium nun Kupfer, Lichtwellenleiter oder die Luft ist.

Der Applikation auf Ebene 7 ist es egal, ob deren Daten über IP oder Apple Talk zum Ziel finden.

So sind die Ebenen durch die Aufgabenteilung weitgehend unabhängig voneinander, wie ein Baukastensystem.

Was uns in aktuellen Netzen Probleme macht: Wir arbeiten gar nicht wirklich mit dem OSI-Modell. In den aktuellen Netzwerk-Protokollstapeln findet man z.B. die Ebene 5 eher nicht. Zum OSI-Modell gibt es nämlich auf jeder Schicht OSI-eigene Protokolle, z.B. auf Ebene 3 das CONP und das CLNP (welches mit IP vergleichbar ist). Auf Ebene 4 sind sogar 5 Protokolle definiert. Das einzige OSI-Protokoll, das sich bis in die heutige Zeit gerettet hat, ist das Routing-Protokoll IS-IS (zu dem es mittlerweile auch diverse RFCs gibt).

In den aktuellen Netzwerkprotokollstapeln kommt eher das TCP/IP-Modell zum Einsatz. Dort gibt es 4 Ebenen. Ebene 1 und 2 sind zusammengefasst (so wie die IEEE-Standards diese beiden Ebenen gemeinsam behandeln), außerdem sind die OSI-Ebenen 5-7 zur Anwendungsschicht zusammengefasst.

Das ISO-OSI Referenzmodell ist ein Referenzmodell. Es trennt die Vorgänge in der der Netzwerkkommunikation in Abschnitte (Layer oder Schichten) auf, damit man den komplexen Vorgang leichter nachvollziehen kann. Es hilft z.B. wenn man sich mit anderen über Netzwerkprobleme unterhalten will.

Wenn die Zuordnung zu den Schichten akzeptiert wird, sparen sich alle lange und unnötige Diskussionen und kommen schneller zu einer Lösung.

Bilder gibt es haufenweise im Netz, die meisten sehen sich ähnlich. Damit Du es dir besser vorstellen kannst solltest du (quasi als Hausaufgabe) dir zu jeder Schicht einige Beispiele suchen und immer (schriftlich) begründen, weshalb dieses Beispiel einem betimmten Layer zugeordnet werden muss.

Wenn du Feedback zu deiner "Hausaufgabe" brauchst und niemanden in deinem Netzwerk hast, las sie mir zukommen.

Es gibt unzählige Seiten im Netz, die das OSI-Schichtenmodell beschreiben, auch grafisch dargestellt, so dass es müßig ist, alles zum 1000sten Mal zu beschreiben, zumal es mit wenigen Worten garnicht geht.

Ich persönlich finde, daß diese Seite das Modell gut verständlich beschreibt, ansonsten musst Du nach einer besseren Erklärung suchen:

https://www.ip-insider.de/was-ist-das-osi-modell-a-605831/

LTE Router OHNE LTE nutzen. Geht das?

Hey ho

Ich habe einen LTE Router von einem Freund geschenkt bekommen (Vodafone B2000) Kann ich nun in meinem Heimnetzwerk diesen Router anstecken, die DHCP Funktion ausschalten und ihn als Access Point und Switch nutzen? OHNE ihn mit LTE zu verbinden sondern nur über D-LAN und mit einem Cat5 an der Fritzbox.

Ich bedanke mich schon mal für Antworten Gruß Pancake

...zur Frage

Wieso kann ich kein Switch hinter einen Router klemmen?

Hallo, ich hab ein Problem. Und zwar möchte ich ein switch hinter mein router klemmen und somit evtl ein 2 oder 3 rechner mit dem internet verbinden. problem hier bei ist, dass keine daten vom router zum rechner kommen, wenn ich das so hinstöpsel. wenn kein switch verwendet wird, kann ich auf das internet zugreifen!

das switch hat keinen seperaten uplink-port, so dass ich ein gekreuztes lan-kapel genommen hab, was aber auch kein erfolg brachte (mit einen normalen ging es auch nich)

bin jetzt irgendwie ratlos und hoffe jemand weiß rat!

ahso: Router: Speedport W303V Switch: level One FSW-2108TX system: Win7

...zur Frage

Switch bekommt über DHCP keine IP Adresse zugewiesen?

Also wir haben uns einen Switch gekauft. Jedoch wird in der Konfigurationssoftware immer angezeigt, dass er die IP 0.0.0.0 hat! Und somit nicht im Netzwerk ist!            
Auch wenn ich Probiere die IP Manuel zuzuweisen sagt, der Switch immer das er mit dem Router nicht im Netzwerk liegt!          
          
Wie behebt man dieses Problem?

...zur Frage

TAE-F Telefon auf LAN? VoIP

Hallo, ich habe ein Festnetztelefon mit einem TAE-F anschluss, aber in meinem Zimmer nur einen Switch für LAN. Gibt es eine Art Adapter, welchen ich einfach in den Switch stecke und das Telefon in den Adapter?

Im Klartext: Ich habe nur einen LAN Anschluss und möchte ein Telefon mit einem TAE-F Anschluss anschließen. Wie geht das bzw. geht das?

Unsere Fritzbox ist eine 7320 und hat nur einen TAE-F Anschluss, an dem schon ein Telefon angeschlossen ist.

Hier noch eine Zeichnung im Anhang.

...zur Frage

Welchen LAN Switch kaufen?

folgende situation: mein router ist sehr weit weg weswegen ich ein D-Link Adapter in meinem zimmer aufstellen musste also lan durch das stromnetz. der ist mit dem lan kabel mit meinem pc verbunden. jetzt habe ich um auch wlan im zimmer zu bekommen einen access point aufgestellt und benötige jetzt einen switch um ein lan kabel vom dlan adapter in den pc und den anderen in den access point zuführen. Ich weiß nicht was ich kaufen soll ich brauche etwas ganz simples was aber die geschwindigkeit sehr gut überträgt usw. leute reden von gigabit switches. ich habe in amazon die auswahl zwischen ethernet und gigabit switches. wofür soll ich mich entscheiden? außerdem wird beschrieben dass die sehr nervtötende geräusche machen? kann das einer bestätigen? welche tipps und empfehlungen habt ihr?

...zur Frage

Wie funktioniert die LAN-Verkabelung vom Router über mehrere Etagen bei gegebenen Bedingungen?

Guten Morgen, ich möchte ausgehend von einem Router und einer LAN-Dose im EG eine Verkabelung zunächst in das 1. OG, dann in den Keller vornehmen. Die Kabel liegen eben so aus früherer Zeit. Ich habe zwei RJ45 Dosen installiert, die eine im EG, die andere im OG, die dritte kommt in den Keller.

I.) Die Verkabelung soll zunächst so laufen: Router -> Patch-Kabel (soll so sein, ich weiß, daß man hier Crossover nehmen könnte bzw. sollte) -> Dose EG -> Kabel ins 1.OG -> Dose OG -> Patch-Kabel -> PC. Geht es, daß man bei der Kabelverbindung der Dosen vom EG ins OG das eigentlich notwendige Crossover "nachbauen" kann? Wenn ja, wie ist dann die Belegung im EG und OG? Gerne detailliert die acht Farben und die Zuordnung zu 1 bis 8

II.) Vom OG soll es jetzt weiter gehen in den Keller, also die Dose, wie in I.) verkabelt sitzt und die Leitung in den Keller auch. Vermutlich muß jetzt im OG ein Switch stehen, der das Signal vom EG aufteilt in OG und Keller. Gegebenenfalls setze ich eine weitere Dose im OG um wieder einen Anschluß zu haben. Aber wie könnte es genau aussehen? Gerne nur mit Patchkabeln und einer Zuordnung von Farben und Zuordnungen 1 bis 8 in den Dosen.

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?