7 Jahre abgelaufenes Bier (noch trinkbar)?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sehr geehrter Herr Spiesser05,

Sie können das Bier selbstverständlich probieren. Sie sollten allerdings beachten, dass Sie anschließend ein ungutes Gefühl haben könnten. Auch wenn Dosenbier einen "guten Ruf" in Sachen Ablaufen hat, könnte man davon ausgehen, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht umsonst auf der Dose angebracht wurde. Die Mindesthaltbarkeit sollte also nach sieben Jahren ausgelaufen sein.

Ich rate Ihnen, wenn überhaupt, nur einen kleinen Schluck zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Blockfit

Hallo Blockfit, also meiner Erfahrung nach, heißt es nicht, dass es irgendwelche gesundheitlichen Auswirkungen hat. Mit dem MHD, sagt der Braumeister nur: "Genussvoller Zustand bis..:" , das MHD steht nur für den geschmack drauf. Da die MO's Alkohol nicht mögen, können da gar keine entstehen. Bier kann nicht schlecht werden.

0

das mit dem geschmack verändern würde ich nur bedingt als alleiniges merkmal sehen.  dünnpfiff und magengrummeln sind folgen, die ich aus meinem bekanntenkreis kenne.   :(

übrigens war das bier von denen lediglich 4 jahre abgelaufen.


Flaschenbier würde ich nach so langer Zeit wegschütten, aber Dosenbier sollte an sich noch problemlos trinkbar sein. Habe schon mit Kollegen ältere Dosen getrunken, muss ich gestehen.

Du hast Dir das richtig gemerkt. Bier ist äußerst haltbar, schmeckt aber nach einigen Monaten nicht mehr. Es kann auch schal werden, aber das riecht man. Das würde ich dann nicht trinken.

Aber Bier ist so billig, niemand muss altes Bier trinken. Aber koste es ruhig, es schadet nicht und danach bist Du schlauer. :-)

Wozu?!

Es wird abgestanden und schal schmecken. Eine Erfahrung die man doch nicht braucht!

Meine Frage, kann ich es bedenkenlos trinken

0

Was möchtest Du wissen?