690€ Wohnung zu teuer?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Ist normal 75%
Zu teuer 25%

7 Antworten

Ist normal

Bin damals als alleinlebend mit 1.300 Euro Netto eingestiegen und meine Wohnung hat 700 Euro warm gekostet, für ~50qm. Letztlich muss jeder selbst wissen wie wichtig ihm die Wohnung ist. Ob er dort nur schläft oder das seine Oase der Erholung ist, ob er lieber 100-200 Euro mehr zahlt oder eben 2-3 Stunden am Tag pendelt und in einer günstigeren Gegend wohnt usw.

Sofern man vom Rest leben kann geht das immer in Ordnung, unabhängig davon was andere davon denken. Klar im Idealfall kann man ein wenig was zurücklegen, wenn mal was kaputt geht usw.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012
Zu teuer

Kommt drauf an WO.

Ich wohne in Hessen in einer Kleinstadt und zahle 350€ Warm für 3 1/2 Zimmer, 68 Quadratmeter, inkl. freien Wlan ...

Ist normal

Preis ist Ok, aber die Nebenkosten viel zu niedrig angesetzt. Zahle lieber freiwillig 100€ pM mehr um Nachzahlungen in Grenzen zu halten.

Ist normal

Kommt halt darauf an wo man lebt.

Hier bei mir wäre das günstig. Wäre mir zu zweit sogar ziemlich klein, Anfang 20 habe ich alleine in solch einer Wohnung gelebt und ich hätte mir nicht vorstellen können das zu teilen. 😅

😂oje...aber wir brauchen nicht viel platz🤭

0
Zu teuer

Nicht gerade günstig, aber es hängt auch davon ab wo ihr wohnt bzw. hinziehen möchtet und welchen Zustand die Wohnung hat. Grundsätzlich würde ich 690€ als den höheren Mittelwert bezeichnen. Es gibt günstigere Wohnungen, aber diese sind meist am Stadtrand oder auf dem Land.

Was möchtest Du wissen?