6/7 buch moses

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Großer Blödsinn! Wer sich wirklich mit dem sogenannten "Paranormalen" beschäftigt weiss, dass viel Geld und Unfug damit gemacht wird. Wirklich Wissende vermarkten ihr Wissen und ihre Gaben nicht, sondern führen ein unauffälliges Leben, um nicht sofort erkannt oder als "Spinner" abgetan zu werden. Gaben können eine schwere Last darstellen, Unkundige sehr viel schlimme Fehler machen, ja in psychotische Verhaltensmuster abgleiten und ihr eigenes Leben und dass ihrer Familienmitglieder inarge Bedrängnis bringen. Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die heute noch nicht erklärbar sind. Dennoch können sie sehr real sein und Auswirkungen haben, die du dir nicht vorstellen kannst. .... Aber nicht aus den "Schundschriften", die du in jedwer Buchhandlung als "6. und 7. Buch Mose" angeboten bekommst. Der größte Unsinn!!!, aber es bringt Geld. Dumme sterben halt nicht aus. ich habe (leider) schon als Kind "unerklärliche" Erfahrungen machen müssen, wie vor mir mein Vater, ....... . Glaube mir, es ist besser, wenn du nichts mit solchem zu tun hast. Ich wurde von meinen Eltern davon fern gehalten, trotzdem habe ich es schmerzlich er-/leben müssen. Glaube nicht aqlles was man dir an Unsinn erzählt, halte dich von diesen Dingen fern, dann kannst du dein Leben in Ruhe genießen. Chiliheadz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Bücher gibt es nicht, das sind Mythen (und ich hab schon als junger Teen davon gehört und drüber gelacht). Entweder meint dein Vater dies hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Apokryphen (sind in so mancher handelsüblichen Bibel zu finden, also völlig normal).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imago
12.07.2011, 19:25

Oder dein Dad hat dich vergackeiert.

Was tatsächlich mit Magie zu tun hat ist dieses:

http://second-sight-books.com/productinfo.php?productsid=93

Jedoch ist Magie (bzw Rituale hoher Magie) nicht zu verachten und sollte nur von wirklich starken Menschen gemacht werden. Die Antwort soll nicht als Trigger für Leute sein, die meinen Magie unbedingt ausprobieren zu müssen ohne zu wissen, was sie da tun. Solche Magie ist nur was für Satanisten, die Ahnung haben.

Warum Moses und Magie? Das 6/7te Buch Mose wurden gern als Teufelsbibel bezeichnet, was aber falsch ist.^^

0

können kann alles,muss aber nicht. Von diesem Buch habe ich schon einmal im Internet gelesen und ich denke es ist so etwas wie schwarze Magie( wenn es so etwas überhaupt gibt)Also Sektenkram. Finger weg von so etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, die Bibel ist das größte Märchenbuch mit den größten Lügen, die schon seit mehr als 2000 Jahren von der Kirche verbreitet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiliheadz
13.07.2011, 20:45

Das ist nur eine Teilwahrheit! Die Bibel ist auch noch ein Geschichtsbuch, die größte Pornosammlung, ein sozialkritisches Kulturwerk, eine Lebenshilfe, ein "Science-fiction", ein Heilkundebuch, ein magisches Buch, ein Buch aus dem Vorhersagen ableitbar sind ( siehe "Nostradamus") und: Das Wort Gottes, wenn auch "verstümmelt ". Die Bibel wurde von den christlichen Kirchen für den jeweiligen Kulturkreis umgeschrieben und, da sie aus mündlichen Überlieferungen "zusammengetragen wurde", sicvh viele Erzählungen glichen, in "Kanonisch" (wichtig) und "Unkanonisch" (weniger wichtig, doppelte Erzählung von verschiedenen Überlieferungen etc.) durch die verschiedenen "Kircdhenmächtigen" eingeteilt. ( es gab um 1500 z.B. ettliche hunderte Päpste gleichzeitig, die sich als "rechtmäßige Nachfolger Petri" bezeichneten und ihre "Gegner" mordeten und mit "Bann" belegten.) Die Bibel bei der Christianisierung der Germanen sprach z.B. bei der Geburt Jesu als die Engel bei den "Hirten" erschienen nicht von "Schafen", sondern von den "Hirten bei den Pferden". Es war den "Germanen" unmöglich an einen Gott zu glaben, der sich mit "Sklaven" abgab. Pferdehirten hingegen waren angesehene Krieger mit Verantwortung für die kostbaren Pferde. Wenn du die Bibel einmal verstehen willst, gleichzeitig herzhaft lachen und dich amysieren, dann kaufe dir für unter 10€ einmal das Buch " Der große Boss" ( die Bibel neu erzählt ). Du wirst begeistert und erstaunt sein. Dann willst du sicher auch den "Juniorchef" ( das neue Testament) lesen. Ich habe mich beim "Großen Boss" schon "weggeschmissen" vor Lachen. Vieles wird einem plötzlich klar und einfach. Versuch's mal! Unser Pfarrer hat beide Bücher ebenfalls gelesen und empfiehlt sie (trotz der Sexbeschreibungen) den Konfirmanden als Lektüre. ..... Die "Urbibel" gibt es also nicht. Wer die Bibel jedoch richtig zu lesen und vor allem zu verstehen weiss, der ist Gott sicherlich näher, als so mancher sogenannter "Heiliger". Chiliheadz.

0

Blödsinn. Es ist eine moderne Erfindung und geht auf Abraham von Worms zurück. Die "Zaubertricks" in den Buch funktionieren auch nicht - logischerweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?