60min Langzeitbelichtung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar, mit meiner Canon EOS 5D hab ich schon 3h belichtet, ohne probleme ;)

der hersteller dürfte die Kamera gar nicht auf den markt bringen, wenn es gefahr laufen würde, dass sie wegen einer eingebauten funktion in rauch aufgehen würde..

irgendwann wird allerdings der akku nachgeben.

wenn die funktion möglich ist dann wird die kamera das auch aushalten. im entwiklungsprozess wird am finalen produkt immer getestet. da werden auch belichtungen in diesem zeitraum gemacht wenn nicht sogar länger. also: wenn funktion möglich dann wirds funzen.

ja, ist es

es hat nur furchtbares thermisches rauschen zur Folge und die bilder im grunde unbrauchbar

Filmen und blub ist eine ganz andere sache beim Filmen hast du ja in der regel 30 - 60 Bilder in der Sekunde die belichtet, verarbeitet und gespeichert werden müssen diese 5min kommen meistens durch einen zu Kleinen "puffer" oder zu langsame Bild Verarbeitung zustande so das dieser einfach irgend wann voll ist und die kamera einige zeit braucht um alles zu speichern

wie du sicher schon bemekert hast leuchtet bei deiner D90 nach dem Filmen die Rote "Speicher LED" noch ziemlich lange nach

Bei DSLRs kann man nicht nicht länger als 15 min am Stück filmen weil die Kamera sonst überhitz sondern weil sie sonst ein Camcorder währe und das wollen die Hersteller nicht.

Wirklich 100% gesund ist es zwar nicht wirklich, schädlich aber auch nicht unbedingt. Hab mit meiner 5D Mark III letztens ein Konzert gefilmt. Der Body wurde zwar sehr warm aber es ist noch alles ok ;)

Da gibt es keine Probleme... Ich hatte meine D90 auch schon öfter Langeztibelichtungen laufen mit mehreren Minuten bis zu 30 min. Alles kein Thema!

Was möchtest Du wissen?