60km/h zu schnell gefahren in der Probezeit!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

versteht ich das Richtig; du bist mit 110 in die Ortschaft reingebrettert? 

das wird richtig teuer; mind. 2 Punkte 280€ 2 Monate Fahrverbot. Es wird dir Vorsatz unterstellt werden, damit kann es auf 560€ plus ca. 80€ Gebühren und 3 Monate Fahrverbot aufgestockt werden. 

zusätzlich die Verlängerung und das ASF

in Dland, in Ö kann es teurer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben dem eigentlichen Bußgeld und Fahrverbot von 2 Monaten halt die probezeitrelevanten Maßnahmen, die wären wenn dies deine erste relevante Auffälligkeit ist eine Anordnung zum Aufbauseminar und Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja gewöhne Dich schon mal an den Bus oder an dein Fahrrad. Wie kann man so blöd sein und inner Orts 60 KM/H zu schnell fahren.

Das gibt obendrein fette Punkte, Geldstarfe.


51 - 60 km/h  240 €  2  Monate fahrverbot da Du noch probezeit bist kann es höher ausfallen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer 60 km/h Innerorts zu schnell fährt, tut mir leid, aber dem gehört der Führerschein gerade entzogen. Hallo. Sicherheit im Straßenverkehr ist wichtig. Niemand muss schleichen aber 60 zu schnell :o
Keine Toleranz für sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ein A-Verstoß

Beim ersten Mal

verlängert sich die Probezeit um 2 Jahre.

Ein Aufbauseminar (ASF = Aufbauseminar für Fahranfänger) wird angeordnet.

Dieses Seminar muss an einer dafür zugelassenen Fahrschule absolviert werden.

Es besteht aus einer Nachschulung von insgesamt 4 Sitzungen zu 135 Minuten.

Zwischen der ersten und der zweiten Sitzung gibt es eine Fahrprobe von mindestens 30 Minuten Dauer.

Diese Fahrprobe hat keinen Prüfungscharakter.

Der Kurs wird in Gruppen von 6 bis 12 Teilnehmern abgehalten, die durch

aktiven Erfahrungsaustausch und gemeinsame Analysen ihres Fahrverhaltens

lernen sollen, wie sie Unfallrisiken künftig vermindern können.

Eine durchgehende Teilnahme an allen Stunden ist Pflicht.

Die Kosten betragen durchschnittlich 250 Euro, maximal etwa 400 Euro.

Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen, da die
Seminare nicht durchgehend angeboten werden.

Eine Fristüberschreitung wird als Weigerung angesehen
und hat den Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
22.03.2016, 21:58

Aus der Frage:


Komme aus Österreich.



0
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
22.03.2016, 22:10

Aus der Frage:

Komme aus Österreich.

2

Was möchtest Du wissen?