60er Jahre Chevy Impala

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist der Haken an den Klassikern. Würden sie heute noch gebaut, wären es keine Oldtimer. Da steckt eine ganz andere (technisch überholte, trotzdem sehr spannende) Technik drin.

Es gibt einige Importeure amerikanischer Klassiker, aber die Schätzchen sind nicht billig, dazu brauchst du wen, der sich bei Problemen drum kümmern kann. Mit einem Oldtimer kannst du nicht in jede Werkstatt, nur wenige Werkstätten kennen sich mit alten Amerikanern aus. Dazu musst du den Teile-Markt im Auge behalten, denn meist gibt es auch keine neuen Ersatzteile mehr. Wenn also was kaputt ist, kann´s schwierig werden.

Davon abgesehen würde ich mir auf jeden Fall ein Tankflugzeug dazu besorgen, als der Impala gebaut wurde, war die Ölkrise noch fern, da konnte so ein Auto noch schlucken. Da ist quasi schon der halbe Tank leer, wenn du ihn anlässt (übertrieben gesprochen).

Trotzdem, ein wunderschönes Auto.

neu bekommst du den ganz bestimmt nicht mehr. so wie ich gehört habe sind 20 liter auf 100 kilometer ein normaler wert

Was möchtest Du wissen?