600km für ein erstes date?

10 Antworten

Nein. Einfach nein. Ich fuhr nach Köln, was für mich mit dem Flixbus 5 Stunden waren. Es herrschte trotz tollen Gesprächen am Handy/Telefon schrecklich peinliche Stille und ich brach den Kontakt ab, weil sie in echt SO fies zu mir mit Sprüchen wie "du könntest so ne schöne Frau sein, zieh dich mal bunter an" und sowas. Ein Date kann wirklich ein Reinfall werden, trefft euch dann wenigstens in der Mitte..

da ist halt die frage. liebe ansich kennt keine grenzen, aber das erste mal date ist ja noch keine liebe.

das ist kennlernphase und da ist das problem..

für 1 tag 600 kilometer fahren? man muss übrigens auch zurück das währen dann ja 1200.

von dem mal abgesehn was ist dann mit dem 2ten date. wieder soweit fahren?

und wenn ihr euch verliebt was dann? man kann sich nichtmal richtig im alltag kennen lernen müsst ihr mal 2 wochen urlaub haben und dann jeden tag sehen, aber anch den 2 wochen was dann??

direkt zusammenziehen ist ja auch so ne sache gerade bei der entfernugn wenns mal nicht mehr passt wohin geht wer?

Also ich würde das nicht machen, denn wie sollte es denn danach weitergehen?

Wenn ihr soweit auseinanderwohnt könnt ihr ja eh keine normale Beziehung führen, und es wird ja wohl kaum einer zum anderen umziehen.

Du findest sicher auch etwas Passendes in deiner Gegend.

Die Frage ist ja, ob eine Entfernung von 600 km auf Dauer gut geht, falls ihr zusammen kommen solltet.
Einmalig ist es sicherlich nicht so das Problem. Aber jedes Wochenende wird es denke ich schon schwieriger

Das kommt drauf an, wie du für sie empfindest und wie sehr du sie magst. Mir persönlich wären 600 km zu weit

Was möchtest Du wissen?