6.000mg Schmerztabletten- gefährlich?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Nikita1839,

gerade bei gesundheitlichen Beschwerden ist es stets wichtig - besonders falls akute Schmerzen oder Beschwerden vorliegen - stets einen Arzt aufzusuchen oder sich im Krankenhaus durchchecken zu lassen. Unsere Plattform-Community kann Dir bei den alltäglichen kleineren und größeren Wehwehchen gute Tipps und Ratschläge geben; dies ersetzt jedoch nicht den Gang zu einem Arzt. Falls Du das Gefühl hast, dass sich der Zustand rapide verschlechtert, kannst Du auch einen Notruf unter 112 absetzen.

Herzliche Grüße

Sophia vom gutefrage.net-Support

4 Antworten

Welches Schmerzmittel solltest Du schon mitteilen, um eine vernünftige Antwort zu bekommen. Hexal ist die Herstellerfirma !! Die stellt mehrere Schmerzmittel her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nikita1839
29.12.2015, 17:37

kann man nicht mehr erkennen schuldigung...

0

Wenn er schon die Tageshöchstdosis überschritten hat dann sollte er es schleunigst lassen. Sonst liegt er bald im Koma und wacht evtl nicht mehr auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nikita1839
28.12.2015, 23:26

Er hat eh keine mehr

0

Es ist nicht umsonst ein Beipackzettel dabei gelegt wo die Tagesdosis angeschrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab dann, wann die Tageshöchstdosis, die in der Packungsbeilage steht, überschritten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nikita1839
28.12.2015, 23:20

Das wär dann vor 3800mg gewesen..

0

Was möchtest Du wissen?