600 € zu viel Geld für Vorwerk Staubsauger?

22 Antworten

Schon interessant, welche unterschiedlichen Rückmeldungen kommen. Meine Tante hat noch einen Kobold, der noch von meiner Oma stammt und der würde auch noch saugen. Ich persönlich kenne keinen Hersteller, der 40 Jahr hält. Ein Vorwerk ist sehr gut verarbeitet, wertstabil, robust und hat Features die andere nicht haben: Neben der wirklich hervorragenden Bürste EB360 (die ich für besser halte, als das neuere Modelle EB400) gibt es einen SP520/530 mit dem man putzen respektive feucht wischen kann. Ein SEGEN! Damit putze ich in 30 Minuten das ganze Haus. Mühelos - ohne wringen, Wasserwechsel etc.. Welcher Hersteller hat das noch?

Zu den Preisen: Ein DYSON Akku-Handstaubsauger V8 kostet bereits 500 Euro, der Bodenstaubsauger Big Ball ebenfalls. Beide saugen wirklich schlecht verglichen mit dem Vorwerk. Das Geheimnis liegt nicht in der Wattzahl, sondern in der Bürstentechnologie. Was die EB360 aus Teppichen holt ist unfassbar!


Ich habe mal aus Preisgründen nach Alternativen geschaut. Das kam mich teuer zu stehen, Jetzt habe ich einen Dyson und einen Philips im Keller stehen und sauge doch wieder mit Vorwerk.

Tip für Kostenbewusste: Nicht immer das neuste Gerät kaufen - einen gebrauchten 136 plus EB360 ist ideal!



Die Dinger sind das Geld nicht wert! Die sind zu teuer, weil der Vertrieb dadurch extrem provisioniert wird. Dass man in der heutigen Zeit und bei dem Preis noch das Kabel wickeln muss, finde ich persönlich ein NO GO!! Dadurch kommt es immer zu einem Deffekt und der Sauger hört plötulich auf, weil es keinen Kontakt mehr hat. Kurz gesagt, billige Ware wird teuer verpackt! Nie nie wieder!!

Ich würde mir nie wieder einen Vorwerk holen! Preisleistung steht in keinem Verhältnis. Billige Ware teure Verpackung! Dadurch wird nur der Vertrieb teuer provisioniert.Es kann nicht sein das es nicht möglich sein soll, dass man für so viel Geld das Kabel noch aufrollen muss. Dadurch verknicken nämlich die Kabel im Schlauch, was wiederum dazu führt, dass der Strom nicht mehr fließt und der Sauger plötzlich aufhört. Unhandlich ist das Ding auch noch. Wenn man dem Verkäufer bei der Vorführung zuschaut, sieht das super handlich aus, was ja kein Wunder ist denn er macht ja den ganzen Tag nichts anderes. Als wir unseren Vertreter wegen dem Kabel gerufen hatten, hat er einfach mit nem Klebeband den Schlauch geklebt und fertig :(. Da hatten wir das Gerät gerade mal zwei Monate. Kurz gesagt...viel Action drum rum, aber das eigentliche , also saugen, wird total vernachlässigt. Dann lieber €150-€200,- zahlen und alle zwei Jahre einen neuen kaufen.

Was möchtest Du wissen?