600 Kilometer mit dem Auto, jedes Wochenende?

14 Antworten

Yaris braucht jetzt ja nicht soviel Benzin, wenn Du noch in Deutschland gemeldet bist, kannst Du die Fahrkosten bei der Steuererklärung wieder absetzen. Zeitlich wirst Du wohl so um 7.5 bis 8.5 Stunden liegen. Allerdings sollte der Yaris, in Ordnung sein und das Auto wirst Du mit den Kilometern auch nicht mehr gut verkaufen können. Rechnet man den Verschleiss am Auto, wird Bahn und Bus günstiger sein, rechnet man die Zeit, liegt das Auto klar vorne.

Na ja, bei der Bahn ist die Zeit wenigstens noch sinnvoll zu nutzen.

0

Klar kannst du. Warum auch nicht?

Wenn du nur das Benzin rechnest (was einfach nur falsch ist), kommst du mit dem Auto voraussichtlich günstiger hin. Um auch nur annähernd realistisch zu rechnen, kannst du einfach das Doppelte der Spritkosten ansetzen.

Zumindest die Verbindung Erfurt-Solothurn schafft die Bahn in einer Zeit, die mit dem Auto schwer zu unterbieten ist. Da liegt dann ein riesiger Vorteil auf der Schiene, weil man nicht selbst fahren muss.

1.) Ja, das kannst du.

2.) Das kannst du selbst auf sbb.ch und/oder reiseauskunft.bahn.de ausrechnen.

3.) Die Kosten für Auto fahren bestehen nicht nur aus Benzin, außer das Milchmädchen fährt mit.
Eben gesehen, dass es ein Toyota Yaris werden soll. Dann werden die Kilometerkosten bei ca. 0,20€/km liegen.

Nachtrag:
Wenn du tatsächlich jedes WE Bahn fährst, würde sich bei der DB vielleicht eine Bahncard 100 (2. Klasse) für 4.400€ (alternativ BC 25 oder 50) und in der Schweiz ein Halbtax Abo rechnen.

0

Was möchtest Du wissen?