600 Euro verzockt extrem schlechtes Gewissen und Gefühl

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das was du als erstes tun kannst ist dich in Casinos oder Spielotheken sperren zu lassen. Das heißt das du dort nie mehr rein kannst, was für dich sinnvoller wäre. Ich habe eine Spielsucht und da sind deine 600 Euro, so grob gesagt ein nix gegen. Ich sehe bei dir noch keine große Spielsucht Gefahr, aber ich werde mal nicht so laut sein. ;0) 600€ ist für ein Student wirklich viel Geld, da magst du recht haben.

Wieso bist du eigentlich darein gegangen?was wolltestvdu dort, wolltest du noch mehr Geld haben? Ich sage dir schon mal vorab, wenn du wieder Lust auf spielen bekommst, die Automaten sind manipuliert. Ohne Witz. Es gibt Menschen die gewinnen und gewinnen und stecken wieder ihr Geld rein und verlieren das gesamte Geld, weil wenn man einmal gewinnt gewinne ich das nächste und die darauf folgenden spiele. Spielen führt ins ruinierten.

Deine Schuldgefühle und schlechtes Gewissen, weisen auf eine Spielsucht, das Problem liegt also tiefer. Du solltest dir so schnell wie möglich zu einer Psychotherapie gehen. Vielleicht gibt es in deiner Nähe eine Selbsthilfegruppe oder eine geleitete Gruppe. Das Geld kannst du dir mit einem Job verdienen.

Du brauchst keinen Führerschein, ich bin Student und habe ein Bahnticket für ganz NRW und den nördlichen Teil von Rheinland-Pfalz, sowie einige Strecken in Niedersachsen, das ist viel billiger, als alleine die Benzinkosten.

Das glaube ich dir, 600 Euro sind viel Geld. Ich hätte schon bei 20€ ein schlechtes Gewissen gehabt und sätestens bei 50€ aufgehört

Vieleicht solltest du dich erstmal aufrappeln und dir einen mnijob holen da verdient man zwarnur 100euro im monat aber dass ist mal ein anfang , ausserdem nebenbei der schule ganz praktisch,und damit es dir besser geht es gibt leute die die denken nichtmal darüber nach dass sie nun geld verzockt haben alxo kannst du dich auf dem grad der schlauen zzuweisen, jeder deiner freunde, familienmitglieder und co haben etwas gemacht was sie enttäuscht hat, aber mitlerweile sind die auch wieder froh oder nicht? Ich hoffe ich konnte dir helfen...

Hallo 44Deo44,

das mit dem Zocken in der Spielhalle kenne ich - als ich noch Schüler war, jobbte ich und arbeitete oft am Sa. + So. in der Schnellgastronomie. Da gab's dann pro Tag 60 DM bar Tatze.

Danach ging ich oft in die Halle um zu flippern.

Als dann die Hälfte meines Geldes weg war, dachte ich mir, dass eigentlich doch nur der Automatenaufsteller verdient. Irgendwann bin ich dann nicht mehr "in da Hall" gegangen!

Alles Andere mit Freispielen, mit Jackpot etc. gaukelt einem nur vor, dass man/frau viel Geld gewinnen kann.

Dein Geld ist nun halt weg - der Automatenbetreiber freut sich - und du kannst es nicht mehr zurück bekommen.

Jetzt bleibt dir halt nur sparen, sparen und nochmals sparen!

Oder du suchst dir einen Job und verdienst dir so das Geld. Nach paar Monaten wirst du auch wieder die 600 Tacken reingearbeitet haben!

Liebe Grüße und viel Glück

ichausstuggi

Was möchtest Du wissen?