60 Stiche genäht, Fäden am Bein selbst ziehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wer hat denn die Nähte gemacht? Wenn das ein Arzt war, kennt er Deine Wunden, deshalb verstehe ich das Problem nicht so recht.

Ich selbst habe nach einem Beinbruch 1 1/2 Jahre größte Heilungsprobleme an der Naht gehabt. Ich habe mehrfach Antibiotika bekommen, aber das half nichts. Das ging sogar so weit, dass man überlegt hat, den Unterschenkel zu amputieren. Nach4 weiteren Operationen und einer Hauttransplantation ist das Bein jetzt gottseidank in Ordnung.

Bevor Du solche Komplikationen hast, solltest Du besser zu einem Arzt gehen und den kontrollieren lassen.

Das war der behandelnde Arzt in der Notaufnahme. 

0
@Cloehailey3131

Ich verstehe immer noch nicht, weshalb Du Dich nicht richtig versorgen lassen und die Fäden von einem Arzt ziehen lassen willst. Wenn nur eine einzige Stelle wieder aufgeht, ist das Problem sicher ungleich größer.

2

Lasse den Unfug. Die Fäden halten die Wunde zusammen. Die Haut braucht eine Zeit bis sie verheilt ist. wenn du die Fäden jetzt zu früh ziehst, geht die Wunde wieder auf.
Wenn du sie unbedingt selbst ziehen willst, mit sterilem Handwerkszeug sowie Desinfektiunsspray und frühestens nach Ablauf dieser Woche.

Am Bein müssen die Fäden mindestens 12 Tage belassen werden.

3

nein lass dass bitte. Es ist doch egal ob es SVV Schnitte sind oder nicht du könntest beim Fäden ziehen fehler machen und es könnte sich entzünden. was das angeht mit dem Hausarzt ich kann mir vorstellen dass es dir peinlich ist aber dass geht auch wieder vorbei glaub mir



nicht alle Fäden gehen so leicht raus und wenn du es selber machst besteht die Gefahr einer Entzündung.

kannst du schon machen, ich würde da aber noch ein paar tage warten mit dem rest fäden ziehen , eben diese woche abwarten.

bitte vor und nach dem ziehen alles gut desinfizieren , das vorher macht auch den faden weicher - wenn es nachblutet abdecken. duschen erst am nächsten tag nach dem ziehen, wichtig !

sollte sich was entzünden bitte zum arzt gehen


Hey, ich versteh dich, aber du braucht sterelisierte chirurgische instrumente um die fäden zu ziehen und zu vermeiden, dass sich etwas entzündet. Geh lieber zum arzt

Hallo C.,

erstens kann es sein, dass Du nicht weißt, wie der Stich gemacht wurde und wenn Du etwas falsch abschneidest kann ein Fadenstück in der Haut bleiben und Probleme machen

zweitens kannst Du wenn Du nicht steril arbeitest eine Wundinfektion bekommen

drittens kontrolliert ein Arzt beim Fadenzug die Wundheilung und kann reagieren, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

60 Stiche sind kein "scheiss".

Und vor dem Hausarzt musst Du dich nicht schämen! Im Gegenteil, der HA sollte wissen, was mit Dir los ist damit er Dir auch helfen kann.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Nein, solltest du nicht. Ist doch egal, dass das SvV-Schnitte sind. Kann doch auch von was anderem sein.

mach was der arzt sagt. der faden hat sich nicht gelöst weil es letztendlich genug geheilt ist, das ist mir nämlich auch mal passiert aber nur weil mir ein ball an die genähte schnittwunde gekommen ist. und ein bein bewegt man nun ständig also kann es noch passieren das mal eine von selbst aufgeht, wenn sie nicht so fest zu gemacht wurde. aber 60 genähte ist ein unterschied als wenn du nur 5 stiche selber aufmachst. und dennoch muss es ein arzt nachkontrollieren. aber du machst eh was du willst, also müsstest du die frage auch gar nicht wirklich stellen.

Was möchtest Du wissen?