60 Stiche genäht, Fäden am Bein selbst ziehen?

9 Antworten

Hallo C.,

erstens kann es sein, dass Du nicht weißt, wie der Stich gemacht wurde und wenn Du etwas falsch abschneidest kann ein Fadenstück in der Haut bleiben und Probleme machen

zweitens kannst Du wenn Du nicht steril arbeitest eine Wundinfektion bekommen

drittens kontrolliert ein Arzt beim Fadenzug die Wundheilung und kann reagieren, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

60 Stiche sind kein "scheiss".

Und vor dem Hausarzt musst Du dich nicht schämen! Im Gegenteil, der HA sollte wissen, was mit Dir los ist damit er Dir auch helfen kann.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Wer hat denn die Nähte gemacht? Wenn das ein Arzt war, kennt er Deine Wunden, deshalb verstehe ich das Problem nicht so recht.

Ich selbst habe nach einem Beinbruch 1 1/2 Jahre größte Heilungsprobleme an der Naht gehabt. Ich habe mehrfach Antibiotika bekommen, aber das half nichts. Das ging sogar so weit, dass man überlegt hat, den Unterschenkel zu amputieren. Nach4 weiteren Operationen und einer Hauttransplantation ist das Bein jetzt gottseidank in Ordnung.

Bevor Du solche Komplikationen hast, solltest Du besser zu einem Arzt gehen und den kontrollieren lassen.

Das war der behandelnde Arzt in der Notaufnahme. 

0
@Cloehailey3131

Ich verstehe immer noch nicht, weshalb Du Dich nicht richtig versorgen lassen und die Fäden von einem Arzt ziehen lassen willst. Wenn nur eine einzige Stelle wieder aufgeht, ist das Problem sicher ungleich größer.

2

nein lass dass bitte. Es ist doch egal ob es SVV Schnitte sind oder nicht du könntest beim Fäden ziehen fehler machen und es könnte sich entzünden. was das angeht mit dem Hausarzt ich kann mir vorstellen dass es dir peinlich ist aber dass geht auch wieder vorbei glaub mir



Warum müssen sich Ärzte bei Selbstverletzung des Pat. per Unterschrift absichern?

Ich war gester wegen 3 nähbedürftigen Schnittwunden in der ambulanten Chrirurgie. Das übliche Prozedere. Diesmal war es ein anderer Arzt. Ich beantwortete die Fragen zum 'Unfallvorgang' undversicherte ich sei nicht suizidal. Er riet mir zu einem sofortigem Besuch bei einem Notfallpsyologen oder Psychiater (verwechselte beide Fachrichtungen im Gespräch ständig - Ausländer), den ich aber ablehnte da es sich bei der Selbstverletzung im einen Rückfall handelte und ich soweit stabil war. Als ich zusammengeflickt war, übergab er mir einen Zettel den ich nur kurz überflog. Dort musste ich mit meiner Unterschrift versichern, dass ich (volljährig) die empfolene psychologische Notfallbehandlung ablehne. Er sagte es sei zu seinem Schutz.

Ich bin nun etwas irritiert denn so einen Zettel habe ich noch nie bekommen. Was war denn der ausschlaggebende Punkt? Ich war leider nicht zum ersten Mal zur Behandlung dort.

(Ja ich bin in psychologischer Behandlung - Rückfälle gibt es immer und sind kein Grund für die Geschlossene!)

...zur Frage

Was hilft gegen Narben von Schnittwunden?

Habe 3 Narben am Bein weil ich mal an einem Zaun hängen geblieben bin. Waren ziemlich Tiefe und große Schnittwunden dementsprechend sehen auch die Narben aus. Kann mir jemand sagen was man dagegen tun kann oder soll ich lieber einen Arzt aufsuchen?

...zur Frage

Tipps für Wundversorgung?

Was kann man bei größeren Schnittwunden selber an Versorgung machen, ohne dafür zum Arzt zu gehen?

...zur Frage

Gehen Fäden nach Schnittwunde selber raus?

Ich war gestern Abend im KH weil ich mich selber verletzt habe. Die Schnitte haben extrem gekläfft im Bericht steht das subkutangewebe und Blutgefäße auch durchgeschnitten wurden.
Auf jeden Fall wurde das genäht und die Nähte müssen nach 10-12 Tagen raus. Meine Frage ist jetzt ob die Fäden auch von alleine irgendwann ausfallen (sind keine selbstauflösenden).
Oder ob ich die unbedingt ziehen lassen muss.
Und bleiben auch von dem nähen Narben oder nur von dem Schnitt selber also sieht man nacher noch das es mal genäht wurde ?

...zur Frage

svV-fotos

ich habe vor kurzem das handy einer freundin durchgesehen, weil ich mir unsere gemeinsamen fotos anschauen wollte... und da bin ich auf ein foto gestoßen... das war in einem relativ versteckten ordner... auf dem foto waren schnitte zu sehen... schnitte, die sie sich selber zugefügt hatte... jetzt ist meine frage: müssen die genäht werden? weil an manchen stellen sind die ein bisschen tiefer als an anderen... und warum macht man sowas... also ritzen ist mir klar... aber warum macht man fotos von seinen schnitten? liebe grüße und bitte keine bösen kommentare... ich mach mir unheimlich sorgen! bitte helft mir

[Anmerkung des Support-Teams: aufrgund von Trigger-Gefahr wurden die Bilder aus dieser Frage entfernt.]

...zur Frage

SVV Verletzung: Lila Stellen um die Schnitte Blutvergiftung?

Hy ich habe mich heute Morgen an der Wade geritzt. Nachdem es eine Kruste gab zog ich das Hosenbein schnell wieder runter, da mich meine Mutter rief. Nun als ich heute Abend nochmal auf die Schnitte draufgeschaut habe, habe ich gesehen dass es sich dunkellila verfärbt um die einzelnen Schnittwunden herum. Ich habe dann meiner Freundin davon erzählt und diese meinte es könnte den Anfang einer Blutvergiftung sein. Was meint ihr? Was soll ich jetzt am besten machen? Ps: Meine Eltern wissen nichts davon und das soll auch so bleiben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?