60 Ps Motor wirklich nur 60 Ps?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist also nicht so einfach, Deinen 60PS-Motor auf 90PS zu hieven solange es sich nicht um einen Turbomotor handelt (was auch nicht ganz billig zu bekommen ist da oft zusätzlich die Bremsen und das Fahrwerk der höheren Leistung angepaßt werden müssen! ).

Am Sauger müßtest Du so viele Teile austauschen, daß Du überrascht wärst wie teuer das ganze dann schlussendlich kommt.

Für die Summe könntest Du Dir gleich ein wesentlich besser motorisierte Fahrzeug kaufen. ☺

Da hat der Lehrling zwar "etwas" übertrieben, hat im Kern der Sache aber schon recht.

Jeder Motor stellt nur eine Abart einer ganzen Motorenbaureihe dar.

Bei VW sind früher die 1.0 bis 1.3, später der 1.4, noch später auch der 1.6 Liter aus einer Motorenbaureihe entstanden.

Die unterschiedlichen Hubräume und Leistungen entstanden durch Veränderung des Hubes (Kurbelwelle), der Zylinderbohrung, des dazugehörigen Kolbens und der Motorsteuerung (Ventilhub und -größe) sowie der Gemischaufbereitung (Vergaser, Einspritzung, Ansaugwege).

Sicher ist, dass im 60-PS-Polo keine Drei-Liter-Maschine arbeitet, weder im Grundsatz noch in sonst etwas.

Der 60-PS-Motor im aktuellen Polo ist baulich mit der 75-PS-Version identisch. Der Unterschied liegt hier tatsächlich nur in der Motorsteuersoftware (sagt Wikipedia). Für die TSI-Versionen mit 95 bzw. 110 PS braucht es dann aber schon Turbolader und Direkteinspritzung, da ist es mit "Software usw." nicht getan.

Möglich aber illegal damit nachher auf der Straße zu fahren und rentieren tut sich das auch nicht weil das sehr teuer ist ! Dann hast du auch irgendwann Probleme mit den ventinen weil die die größere Explosion auch nicht aushalten und der Kolben wird sich dann auch irgend wann verabschieden= Unbezahlbar und unsinnig 

Was möchtest Du wissen?