60% Angestellt, 40 % freiberufliche Nebentätigkeit. Steigen die Krankenversicherungsbeiträge?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Muss ich für die Nebentätigkeit neben den Abzügen aus meinem Angestelltenverhältnis zusätzlich Krankenkassenbeiträge zahlen?

Tendenziell wäre meine Einschätzung, dass du hauptberuflich angestellt und damit versicherungspflichtig wärst, womit deine Einkünfte aus der selbständigen Nebentätigkeit nicht herangezogen würden.

Wenn du Rechtssicherheit willst, lass von der Kasse deinen Status feststellen.

Wenn du noch näher auf die Art deiner selbständigen Tätigkeit eingehst, kann ich evtl. auch was zur Rentenversicherung sagen.

Ansonsten lies mal meinen Tipp hier:

https://www.gutefrage.net/tipp/selbstaendige-mit-einem-auftraggeber

Vielen Dank Kevin, ich arbeite als Lehrerin. An der einen Schule in freier Trägerschaft bin ich zu 60% angestellt mit allen Pflichtabgaben. An einer anderen Schule arbeite ich als Honorardozentin. Sowohl von der Arbeitszeit als auch vom Einkommen ist die Verteilung ca. 60 zu 40. Ist es korrekt, dass ich auf mein Honorar nur Steuern zahlen muss?

0

Hallo,

die gesetzliche Krankenkasse prüft, ob die Selbständigkeit haupt- oder bnebenberuflich ausgeübt wird. Dafür werden Arbeitszeiten und Einnahmehöhen (als Arbeitnehmer/in brutto; als Selbständige/r nach Abzug der Kosten) geprüft. Wenn die Selbständigkeit nebenberuflich ist, sind daraus weder Kranken- noch Pflege noch Arbeitslosenversichertungsbeiträge zu zahlen (Ausnahme: wenn bereits eine Betriebs-, Zusatzrente oder Lebensversicherung bezogen wird - ggf. auch wegen Erwerbsminderung oder als Hinterbliebene/r).

Die Rentenversichersung hat eigenständige Regeln, die je nach Branche de Selbständigkeit und Zahl der Auftraggeber unterschiedlich sind. Am besten Termin bei einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung vereinbaren.

Gruß

RHW

Wenn du pflichtversichert bist, kommt es auch auf die Höhe des Einkommens beider Einkommensarten an. Wenn du sowohl die Angestelltentätigkeit als auch die Nebentätigkeit für den gleichen Arbeitgeber ausführst, ist das sowieso illegal.

Was möchtest Du wissen?