6 Wochen keine Krankenkasse...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

der Arbeitgeber benötigt auf jeden Fall eine Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse. Dort wird dann auffallen, dass 6 Wochen Lücke vorliegen. Man wird dann angeschrieben. Wenn man die Fanmilienversicherung für diese Zeit nicht belegeh kann, sind für die 6 Wochen ca.150 Euro monatlich als Beitrag nachzuzahlen.

Also am besten möglichst die Familienversicherung für die Lücke klären. Und die eigene Mitgliedschaft ab 16.1. regeln.

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Du wirst den Mindestbeitrag für Dezember nachzahlen müssen. Der Schreibkram hätte sich also auf jeden Fall gelohnt. Ca, 150 € für eine halbe Stunde Arbeit.

Ruf mal bei der Krankenkasse an und frag, ob Du das evtl. nachzahlen kannst. Solange Du von der Kasse keine Leistungen in Anspruch nimmst, macht es nicht viel aus. Es kann aber sein, dass Dich die Krankenkasse rauswirft, weil keine Beiträge mehr kommen. Klär das mal mit denen ab.

niemand wirft jemanden raus.

KraKas können das sogar offiziell überbrücken.

Ist bei meiner jüngsten Tochter genau so geschehen.

0
@397kg

Das kommt wohl auch auf die Kasse an. Die AOK z. B. ist da mitunter sehr schnell. Die schreiben ja auch per "Ferndiagnose" gesund, wenn man ihnen zu lange mit Krankengeld auf der Tasche liegt. Natürlich gibt es die Überbrückung, so dass der Versicherungsschutz erst mal aufrecht erhalten wird, aber das geht auch nicht ewig.

0

Arbeitsamt zahlt nicht mehr nach Aussteuerung von Krankenkasse wegen sechs Wochen Frist

Wurde von der Krankenkasse ausgesteuert. daraufhin musste ich einen Antrag auf alg1 stellen ( nahtlosigkeitsrwgelung) dieser wurde auch bewilligt Nun sagte man mir das ich kein Geld bekomme weil ich über die sechs Wochen bin. Was soll ich jetzt machen. Keiner fühlt sich angesprochen. Bin weiterhin arbeitsunfähig. Bin erst 24

...zur Frage

Kann ich Krankengeld auch rückwirkend bekommen?

Hallo, ich hatte im Mai 2018 einen Schlaganfall. Seitdem bin ich krank geschrieben und war auch schon 6 Wochen in Reha.

Leider ist mir jetzt erst aufgefallen, dass ich vergessen habe, die Krankmeldungen an die Krankenkasse zu schicken. Daher habe ich bisher noch kein Krankengeld von der Krankenkasse erhalten. Der Mitarbeiter der Krankenkasse meinte zu mir am Telefon, dass ich rückwirkend kein Geld mehr bekommen kann, sondern erst ab jetzt.

Ist das wirklich richtig?

Danke im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Arbeitsvertrag der dritten Person zeigen?

Ich fülle momentan ein Formular für meine Krankenkasse aus und es gibt hier so eine Frage:

"Sind die Arbeitsbedingungen in einem Arbeitsvertrag schrifltich festgelegt? Wenn ja, bitte Kopie des Vertrages beifügen".

Es kommt mir irgendwie komisch vor, dass ich einer dritten Person meinen Arbeitsvertrag zeigen muss...

Ist das in Ordnung? Was meint ihr?

...zur Frage

Wieviel Geld bekommen Arbeitslose mit Hartz4?

Hey Leute, Wieviel Geld bekommen Arbeitslose deren Anspruch auf ALG1 abgelaufen ist, die aber immer noch keine neue Arbeit gefunden haben seit der Hartz4 Reform?

...zur Frage

Beschäftigungsverbot / Lohnfortzahlung ALG1/ Krankenkasse?

Hi, ich bin am 11.10.17 von meinem Frauenarzt in der 6.SSW ins Beschäftigungsverbot geschickt worden, mein Arbeitsvertrag in Vollzeit, 37,5Std./Wo, lief zum 04.11.17 aus. Habe mich natürlich gleich Telefonisch beim Arbeitsamt beraten lassen... -Das war wohl ein Fehler, denn die Mitarbeiterin hat mich Falsch beraten und mir geraten mich aus dem Beschäftigungsverbot wieder austragen zu lassen und mir bescheinigen zu lassen das ich noch 15 Stunden Wöchentlich arbeiten gehen könne- da ich sonst von- nirgends- Geld bekäme... Dies tat ich dann am 07.12.17 über meinen Frauenarzt der mir Aufgrund meiner Schwierigen Schwangerschaft 15 Std. bescheinigte, dies aber ungerne tat, ich sagte ihm im vorraus das ich sonst kein Gled bekäme, also half er mir... Mir wurde von der Beraterin am Telefon nicht gesagt, das wenn ich im Beschäftigungsverbot bleibe, ich nur 3Wochen Lohnfortzahlung bekäme über ALG1 und Dann die Krankenkasse zuständig sei... Jetzt bekomme ich nur anteilig Arbeitslosengeld, nämlich nur 15Std./Wo. ALG1 bezahlt-und das mit bereits 3Kindern...

Ich habe seit dem 08.12.17 ein neues Beschäftigungsverbot und traue mich nicht, dieses einzureichen, da ich angst habe das durch die Falsche Beratung 15Std./Wo. weitergezahlt werden von der Krankenkasse und nicht die 37,5 Wochenstunden... Natürlich habe ich auch einen Anwalt zu dem ganzen, aber der macht mir keine große Hoffnung.

Ich möchte nur wissen was in meinem fall an Krankengeld käme, ob sich die Krankenkasse nach den 15Std. richtet oder nach den 37,5 Std. die ich gearbeitet habe???????


Ganz liebe grüße

...zur Frage

Bekomme ich bei ALG1 eine Sperre wenn der Arbeitsvertrag noch nicht unterschreiben ist?

Guten Abend, bis vor kurzem war ich Arbeitslos und habe ALG1 bekommen. Habe jetzt einen Job angefangen. Aber jetzt kommt das Problem aufgrund dessen das mir das Monatsticket nicht bezahlt wird und das Soziale Umfeld dezent gesagt eine Katastrophe ist möchte ich dort nicht Arbeiten.

Wie ist es wenn ich diesen Job jetzt ausschlage (habe noch keinen Arbeitsvertrag unterschreiben)

muss ich jetzt mit einer Sperrzeit rechen?

Ich hatte der ARGE bereits gemeldet das ich wieder einen Job habe, worauf hin ich dann ein Schreiben bekommen habe wo drin steht das dass Arbeitslosengeld aufgehoben wird.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?