6 Wochen auf Zucker verzichten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auf Zucker verzichten geht ganz gut, nur Salat essen würde sicherlich kein Arzt raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenne diese Verordnung hauptsächlich bei Pilzerkrankungen: hier soll nur wenig Obst so gut wie gar kein Industriezucker und auch nur wenig Weiß/Auszugsmehle gegessen werden, dass die Pilze nicht zusätzlich genährt werden und eine Genesung beschleunigt wird.

Auch bei Gastritis und Magen-Darm-Erkrankungen ist Zucker eines der zu vermeidenden Mittel - Schonkost ist auch hier angesagt, jedoch wird hier von den Ärzten meist eher auf Zucker, Frittiertes, Wurst und Co hingewiesen.
Die Ernährung bei solchen Verordnungen basiert hauptsächlich auf Gemüsekost, Vollkorngetreide falls möglich/verträglich, Obst erlaubt, viel trinken (darunter entspannende und entzündungshemmende oder antifungale Kräutertees) und keinen Genussmitteln - auch hier mit Ausnahmen je nach Krankheit oder individuellen Einschränkungen.

Der erhöhte Basengehalt der verordneten Ernährung sowohl eine Zufuhr "guter" Bakterien helfen dem Körper bei der Heilung und normalerweise würden hier 2 Wochen extra mit der Ernährung aufpassen reichen.
Ist jedoch bereits eine Entzündung bzw. ein Schaden vorhanden, benötigt der Körper auch mehr Zeit - 2-4 Wochen zur Unterstützung des kämpfenden Körpers und die nochmalige Zeit zur Erholung und zum Wiederaufbau.

Falls ihr euch in den nächsten Wochen wieder vertragt und du dir um ihre Ernährung Sorgen machst - es gibt viele Rezepte der vegetarischen Küche und ab und an ein wenig Fleisch oder Fisch ist bei gutem Gesundheitszustand auch erlaubt - solange es schonend zubereitet wird ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht schon. Ein Familienmitglied hat eine Suppenkur verschrieben bekommen, sie sollte 6 Wochen lang nur Gemüsesuppen essen und Wasser oder Gemüsesäfte trinken. Nach 3 Wochen musste sie es abbrechen, da ihr Körper komplett schlapp gemacht hat. Es ist natürlich heftig ohne Zucker zu essen, es geht jedoch (viel spezielles Gemüse, Salat, nüsse soweit ich weiß, getreide zb haferflocken natur usw.). Nur Salat ist eigentlich komisch, man kann eigentlich viel mehr essen (alles aus Rohkost und Rohstoffen selbst machen!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell sollte man keinen Zucker essen, ist ungesund. Höchstens als Beigabe in frischen Fürchten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon gesund kaum Zucker zu essen (nur durch Früchte) aber ich denke kaum, dass ein Arzt wirklich so etwas verordnet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zucker an sich hat ja nicht unbedingt was mit Kalorien zu tun. Sie darf halt beispielsweise keinen Fabrikzucker zu sich nehmen, den eh keiner braucht da er total ungesund ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Zucker essen ist ansich nicht schlimm.

Das mit nur Salat ist Blödsinn, bzw kenne keine Krankheit bei der man nur Salat essen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von feenblume
27.02.2017, 18:31

Ja klar ist kein odee wenig Zucker essen nicht schlimm, mich wundert es Nur, da er in so vielen Dingen enthalten ist

0

Was möchtest Du wissen?