6 tage nichtraucher! wird das noch was? :D

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bezwinge deinen inneren Schweinehund^^. Lenk dich ab und lass die Finger von den Kippen, egal wie stark dein Bedürfnis auch sein mag. Wenn du schon eine Woche durchgehalten hast, dann ist es ab jetzt wohl nur noch Kopfsache, also zeig deine starke Persönlichkeit und sag deinen Freundne und Bekannten, dass dir keiner Zigaretten abieten soll, auch nicht, wenn du sie geradezu anbettelst.

Spätestens in einer Woche hast du´s überstanden, wenn du dannn trotzdem rückfällig wirst, kann man nur noch sagen: selbst Schuld.

Keine Ahnung, ob du durchgehalten hast, hoffe aber für dich und deine Gesundheit nur das Beste. Wie weit bist du denn gekommen?

Ich komm heut in den siebten Tag ohne Glimmstengel und ich stell fest, dass ich nur wenig dran denke. Oft in Situationen, wo ich früher eher unbewusst zur Zigarette gegriffen hab. Da muss ich mir immer bewusst machen, dass das jetzt eben vorbei ist und mein Kopf und meine Finger sich anders beschäftigen müssen. Oder wenn ich aufgeregt bin oder sauer oder oder oder. Typische Rauchsituationen halt.

Tipps wie solche, dass man nach 6 Tagen Abstinenz sich mit Nikotinpflaster zukleistern sollte, ist der größte Schwachsinn und zeigt, dass der Poster null Ahnung hat. Einmal weg vom Nikotin ist auch weg. Süchtig ist man eh nicht nach dem Nikotin sondern nach der Gewohnheit. Das macht leider das Aufhören nicht einfacher, aber mit dem Bewusstsein lebt es sich zumindest für mich irgendwie einfacher.

Darum drücke ich hier gern allen Entschlossenen die Daumen! Mir selbst natürlich auch ;o)

Nach 6 Monaten sind die Schadstoffe abgebaut, dann merkste das. Gut gemacht weiter so.

G L Ü C K W U N S C H - weiter so!

.

Hattest Du gedacht, Du kommst jetzt in so eine Art Glücksrausch? -

Du kannst jeden Tag stolz auf Dich sein, ist doch was!

.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!

6 Tage ist nicht lang. Viele fangen nach Jahren wieder an. Ich selber habe nach 3 Monaten wieder angefangen.

Einfach weiter machen. Du wirst sicher noch schwierige Stunden haben, aber dein Wille kann es erzwingen.

Schon mal Respekt für die 6 Tage.

Der untere Beitrag ist nicht ganz richtig. Nach rund drei Wochen Abstinenz ist das Nikotin aus dem Körper heraus, dann spielen psychische Komponenten eine Rolle. Du hast bei fast allen Situationen geraucht, und diese Verhaltensweise wird noch recht oft auf Dich zukommen. Da hilft meisten der Gedanke: an sich ist es kein süchtiges Verlangen, sondern nur die ehemalige Routine. Wenn Du Dir da sagen kannst: "Nö,  brauche ich nicht mehr, dann bist Du einen riesigen Schritt weiter.

da kommt noch was auf dich zu, du hast noch genug Nikotin im Blut

heißt was ??? :-O ... :D

0

Halte durch!!! Du wirst glücklich sein, später aufgehört zu sein!

da kommt noch was... aber daumen drück... bleibe stur

du musst durchhalten !! nicht aufgeben ;D MFG

super anfang weiter so du schafst es

Glückwunsch ich habs keine 3 Tage geschafft^^

Wenn der Drang wieder kommt einfach in die Apo und Nikotinpflaster drauf. Wichtig: AusRaucherräumen in Kneipen fernahlten um nicht auf dumme Ideen zu kommen^^

Weiterhin viel Glück :D

Was möchtest Du wissen?