6 Tage nicht in der Schule: Was soll ich jetzt tun?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Gehe einfach wieder hin und warte ab, was die Lehrerin die sagt. Entweder geht sie zur Tagesordnung über oder sie erwartet von dir ein ärztliches Attest. Dass du dich selbst für diesen Zeitraum "krank melden" kannst, ist sehr ungewöhnlich, denn die Schule hätte nachfragen müssen.

Je nach Schulinterna musst du ja eine Entschuldigung vorlegen. Entweder von deinen Eltern oder vom Arzt wenn du das nicht kannst fehlst du unentschuldigt und deine Eltern werden informiert.

Brauchst du denn keine schriftliche Entschuldigung von den Eltern? Bei unseren Kids ist es so, dass wir als Eltern die Kinder krankmelden, in der einen Schule im Sekretariat, in der anderen beim "Buddy", einem bestimmten Schulfreund, der die Krankmeldung an die Lehrerin weitergibt. Am ersten Schultag wird dann eine schriftliche Mitteilung an den Klassenlehrer fällig, der dann die Fehltage als entschuldigt ins Klassenbuch einträgt.

Wenn deine Eltern nicht über deine Fehltage informiert snd, wird es schwierig. Vielleicht wendest du dich an einen Lehrer deines Vertrauens und schilderst ihm die Lage. Geh davon aus, dass eine Schule, die an ihren Schülern interessiert ist, deine Eltern informiert. Nicht um dich zu ärgern, sondern um eventuell deine Probleme in der Schule zu lösen. Grundlos bist du schließlich nicht zuhause geblieben, oder?

Diese 6 Tage werden unentschuldigt auf dem Zeugnis stehen. Das kann wirklich eine Menge Ärger nach sich ziehen, bei uns wird ab dem 6. unentschuldigten Fehltag das Ordnungsamt eingeschaltet. An deiner Stelle wäre ich auf jeden Fall ehrlich.

Die Schule ist verpflichtet, nachzufragen bzw. eine schriftliche Entschuldigung deiner Eltern einzufordern -> das wirst du nicht einfach mal so mit einer guten Entschuldigung hin kriegen.

Ich fürchte, der einzige Weg ist der über deine Eltern -> ich hoffe, du kannst Vertrauen genug zu ihnen aufbringen und ihnen den Sachverhalt inkl. deinem Versprechen, dies nie wieder zu tun, erklären. Wenn sie dann eine schriftliche Entschuldigung der Schule schicken, ist alles OK.

Und deinen Eltern war das egal? Sind halt 6 Tage unentschuldigt.

Ja, 6 Tage ist viel, und wenn du kein Attest bzw. Entschuldigung hast, wird die Schulleitung bei deinen Eltern nachfragen. Das tun die nicht, um dir eins auszuwischen, sondern um zu wissen ob da ein Problem ist. Und Schulpflicht...

Ich fuerchte du solltest dir jetzt mal ganz schnell euberlegen, wieso du nicht in der Schule warst, und das deinen Eltern sagen, bevor sie den Anruf bekommen und aus allen Wolken fallen.

Ich bin Mutter und ziehe es bei weitem vor, den Mist meiner Kinder von ihnen selbst zu hoeren.

1. Deine Lehrerin wird ein ärztliches Attest von dir haben "wollen"

2. Hast du ja nicht und kann somit einen Brief an deinen Eltern schreiben (wird sie höchstwahrscheinlich tun)

3. Wenn du fein aus der Sache raus kommen willst, dann sagt a, deiner Eltern die Wahrheit oder b, mit der Lehrerin reden, das sie dir die Fehltagen nicht in das Klassenbuch einträgt, weiß nicht ob es so was rechtlich überhaupt geht, aber mal fragen und dabei entschuldigen, vielleicht macht sie ein Auge zu für dich ...

Du bist minderjährig - also benötigst Du eine schriftliche Entschuldigung Deiner Eltern oder ein ärztliches Attest.

Letzteres hast Du nicht und würdest es auch nicht rückwirkend erlangen können.

Endschuldigung fehlt - Dein Lehrer könnte jederzeit bei Deinen Eltern nachfragen. Spätestens in "einigen" Tagen, wenn Du Deinen Eltern das Zeugnis vorlegst, werden dort 6 unentschuldigte Tage bzw. ca. 36 unentschuldigte Unterrichtsstunden stehen.

Frage - wann macht es mehr Sinn zu beichten, daß Du geschwänzt hast?

wenn du keine Entschuldigung vom Arzt oder deinen Eltern vorweisen kannst, dann werden sie sich an deine Eltern wenden.

Eh ja werden sie ab 3 Tagen braucht man ein ärztliches Artest und wie konntest du dich selber abmelden du bist erst 14 da müssten eigendlich deine Eltern dich krankschreiben

Ehrlichkeit währt am Längsten. Sag es deinen Eltern und sprich mit deinem Tutor das Problem an. Geschichten ausdenken ist wohl noch dümmer als die Tage blau zu machen.

Sag die Wahrheit was gewesen war. Als ich noch in die Schule ging, musste ich jeden Tag von früh bis Nachmittag und dann noch Hausaufgaben machen. Und du gehst einfach nicht hin, weil du Auszeit brauchst? Ich hätte auch Auszeit gebaucht, trotzdem ging ich immer hin.

Habt Ihr vielleicht auf Eurer Schule einen Vertrauenslehrer ?

Dann sollte Dein erster Weg morgen zu ihm sein.

Er ist dafür da, um sich um so etwas zu kümmern.

Rede mit ihm,

Erzähle ihm das genau so, wie Du es hier getan hast.

Viel Glück !

Kommentar von KDFRUT
20.06.2016, 09:45

Vertrauenslehrer ist leider an den meisten Schulen auch nur der Klassenlehrer .... also mehr vertrauen geht da wohl nicht mehr xD

0

Was möchtest Du wissen?