6 Stunden pro Tag lernen // 44 Stunden in der Woche

13 Antworten

Nicht die Quantität, sondern die Qualität ist entscheidend. Aufmerksam im Unterricht sein und vor allem die eigene Lerneffektivität zu steigern ist extrem wichtig. Ich (12. Klasse Bayern) habe es auf einen 1,1 Schnitt geschafft, obwohl ich ausschließlich während der Klausurenzeit (ca. 2 Monate pro Halbjahr in denen man 1-2 Klausuren in der Woche schreibt) lerne und auch in dieser Zeit nur zwischen ein und drei Stunden am Tag. Sehr wichtig ist also das ganze System zu verstehen und sein Lernverhalten an dieses System anzupassen und zu optimieren.

Echt? Wow, meine Hochachtung!

Respekt! :D Ich würde mit diesem Schnitt ohne weiter zu überlegen mich aufs Medizin Studium stürzen ;-)

0

Wenn man soviel lernt&wenig Zeit zum ausruhen hat würd ich den Schlaf niemals auch noch verkürzen. Wenn du dann den ganzen Tag müde bist bringen auch 20 Stunden lernen nichts mehr,also genug Schlaf&genug Pausen dann klappts:)

"Am Wochenende lerne ich nicht mehr als 10 Stunden" ..ich hoffe schwer, Du meinst Sa und So zusammen... "Oder sollte ich meinen Schlaf verkürzen und mehr dafür tun?"

Deine DIsziplin und Dein Ehrgeiz in allen Ehren, aber von einem Arzt erwarte ich auch ein bisschen Vernunft. Mehr als 8 Stunden konzentriert und effektiv lernen ist nicht drin. Schon gar nicht wochenlang durch ohne einen einzigen Tag Pause. Das ist einfach nur unvernünftig und wird Dich dermaßen unter Druck setzen, dass Du Dein Abi vielleicht mit 1,0 schaffst, aber total ausgebrannt bist. Die Frage ist ja nicht allein, ob Du den NC für das Studium erreichst. Ein Medizinstudium ist brutal anspruchsvoll. Wenn Du schon für das ABI jegliche Energie und NUR ins Lernen steckst, wie kannst Du da noch Spielraum für das erhöhte Pensum im Studium haben?

Ich denke mal beim Studium wird das so weiter gehen. Aber selbst wenn ich Sonntag auslasse, dann bekomme ich schon Panik zu wenig gemacht zu haben ich meine Pausen sind ja da auch reichlich drinnen und mit Pausen... ist es dann auch wahrscheinlich das ich ausgebrannt bin?

0
@k0ln4s

Weißt Du, was Dir jeder Arzt raten würde: schalt mal einen Gang runter.

"Aber selbst wenn ich Sonntag auslasse, dann bekomme ich schon Panik zu wenig gemacht zu haben"

Das ist nicht mehr nur Ehrgeiz, das ist schon bedenkenswerter Perfektionismus.

1
@k0ln4s

Hast du schon einmal sowas ähnliches gemacht? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass es annähernd genug Stoff gibt, dass du überhaupt die Lernzeit füllen könntest?!

1
@fabfab21

Ich möchte einfach nur eine Garantie haben... ich meine weniger lernen wäre auch eine Option aber ich kann es mir nicht leisten weil ich unbedingt einen guten Schnitt brauche und dann würde ich auch mehr lernen als nötig... schaden tut es ja nicht.

0
@k0ln4s

"schaden tut es ja nicht."

Mehr wissen schadet nicht, ja. Sich völlig zu übernehmen und seine Grenzen nicht zu kennen, schon.

0
@Stellwerk

Ach hab es total vergessen, an einem Tag (Sonntag) kann ich gar nicht lernen weil ich arbeiten muss :D

0

Was möchtest Du wissen?