6 Monate Haft auf Bewährung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Bewährungsauflage ist, innerhalb der Bewährungszeit keine neuen Straftaten zu begehen.. Vor 3 Jahren hattest Du noch eine Bewährungszeit, deshalb kann eine Straftat von damals für sich genommen nicht zu einem Widerruf der Bewährung führen.

Bei der Verhandlung wegen der anderen Straftat wird aber erneut geprüft, wie hoch die Strafe sein soll. Und bei mehr als 2 Jahren ist keine Bewährung möglich. Und auch die Frage, ob eine geringere Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden kann, wird bei jeder Verhandlung neu geprüft.. Wenn sich also Deine Lebenssituation sehr negativ verändert hat, ist trotzdem eine Verurteilung ohne Bewährung möglich, obwohl die Tat vor dem Beginn der Bewährungszeit war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheidet das Gericht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

vergessen wird die Strafe nicht werden. Dass du danach wiederholt auffällig geworden bist, macht es nicht besser.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?