6 mal die Woche Muskeltraining ,wie soll das gehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Sicher hat jeder Sportler eine Grenze ab der er übertrainiert ist und sicher ist die individuell sehr verschieden. Aber ich muss hier schon manchmal etwas lachen wenn einer mit einem recht harmlosen Trainingsprogramm angeblich übertrainiert sein soll. Eher macht er dann etwas im Training falsch. Was sollen denn die sagen, die 20 Stunden oder mehr auf Profi- Level trainieren? Das sind doch auch ganz normale Sportler! Ich habe mal ausgerechnet, dass zum Beispiel ein Gewichtheber Format Bundesliga, an einem Tag wesentlich mehr Gewicht bewegt als die meisten Freizeitsportler in einer Woche! Und das macht er - zumindest in meinem Fall 6 - 7 x die Woche ( 1 Tag frei, dafür 1 Tag doppeltes Training - 6 statt 3 Stunden)

Es gibt natürlich - sicher auch genetisch bedingt - erhebliche Unterschiede in der Regenerationszeit. Diese ist gerade bei so großen Muskeln wie denen am Oberschenkel recht lang. Aber ich behaupte einfach mal : Wir haben teilweise verlernt auf unseren Körper zu hören. Der erfahrene Sportler bracht keinen Zeitplan. Er merkt wann Muskeln wieder trainierbar sind.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Klar funktioniert das und zwar nach einem Split System, d.h. du trainierst nicht jeden Tag jede Muskelgruppe, sondern eben verschiedene Muskeln an unterschiedlichen Tagen, sodass genügend Zeit für die Regeneration bleibt. Wie groß man das Training aufsplittet, bleibt jedem selbst überlassen.

Was möchtest Du wissen?