6 km/h anhänger hinter PKW?

6 Antworten

du schreibst doch selbst, das der anhänger nicht zugelassen sit. damti hat er auf der strasse nichts zu suchen

Die Regelung findet sich in § 18 der Strassenverkehrszulassungsordnung:

§ 18 StVZO - Zulassungspflichtigkeit

(1) Kraftfahrzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h und ihre Anhänger (hinter Kraftfahrzeugen mitgeführte Fahrzeuge mit Ausnahme von betriebsunfähigen Fahrzeugen, die abgeschleppt werden, und von Abschleppachsen) dürfen auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn sie durch Erteilung einer Betriebserlaubnis oder einer EG-Typgenehmigung und durch Zuteilung eines amtlichen Kennzeichens für Kraftfahrzeuge oder Anhänger von der Verwaltungsbehörde (Zulassungsbehörde) zum Verkehr zugelassen sind.

Dies bedeutet, der ziehende PKW müsste technisch auf eine Maximalgeschwindigkeit von 6 km/h gedrosselt werden (z.B. durch Blockieren des Getriebes im 1.Gang und Drehzahlbegrenzung), dann wäre das Gespann nicht zulassungspflichtig.

Abhilfe:

  • Rote Nummer von einer Werkstatt oder Händler ausleihen

  • Kurzzeitkennzeichen für den Anhänger (kein TÜV erforderlich!)

meines Wissens nach ja, aber eben nicht schneller als 6Km/h fahren. (Lass am besten jemanden nebenher laufen) Frag vorsichtshalber bei der Polizei nach.

Ich weiß das nicht zugelassene Wohnwagenanhänger auch mit Treckern mit 5(oder 6?) km/h auf öffentlichen Straßen gezogen werden dürfen.

62

nur wenn trecker dauerhaft auf 6kmh begrenzt ist und dazu betriebserlaubnis hat,dann brauchst nicht mal führerschein

0

Braucht man für Anhänger den LKW-Führerschein?

Hallo, wißt Ihr das? Ein Freund zog einen Einachsanhänger, beladen mit einem Traktor, mit seinem Pickup. Er fuhr schneller als 80, langsamer als 100. Auf der Autobahn hielt ihn die Polizei an. Er dürfe mit dem "Lkw", ein solcher sei das Gespann, nicht schneller als 80 fahren und außerdem reicht sein alter Klasse 3-Führerschein nicht als Fahrerlaubnis. Das wußte er nicht. Ich auch nicht. Der gewerbliche Anhängerverleiher auch nicht. Letzterer ist der Ansicht, mit dem Einachser darf man bis 100 km/h fahren, es ist sogar ein 100 km Aufkleber am Anhänger. Jetzt meine Frage: Lkw-Schein für einen Einachser??? Das ist mir neu, stimmt das? Braucht man denn dann für einen Baumarkt-Anhänger (Einachser) auch eine spezielle Fahrerlaubnis? Und: Wie schnell darf man mit so einem Anhänger fahren? Danke schon mal ...

...zur Frage

100km h Zulassung

Hallo, ich habe heute einen neuen Anhänger zugelassen der werkseitig schon mit 100km/h zugelassen ist. nun habe ich in der zulassung gesehn, das ich den anhänger nur mit einen pkw fahren darf der min. 2500 kg leergewicht hat. ich habe einen opel combo c mit einem leergewicht von 1350kg....soll ich mir also einen bus kaufen? :D es handelt sich um einen ungebremsten 750kg anhänger.

meine frage: darf den trotzdem fahren? wenn nein was muss ich tun. geht das umschreiben von 100km/h auf 80 km/h ?

...zur Frage

Fragen zu Fahrerkarte?

1. Ab wieviel Kilometern vom Firmensitztumkreis wird die Fahrerkarte benötigt?

Ich bekomme es nicht ergoogelt und meine Kollegen haben unterschiedliche Ansichten. (manche sagen 50 km und manche 100 km)

2. Ab wieviel Tonnen wird ein Fahrtenschreiber benötigt bzw. muss genutzt werden, wenn man einen PKW mit Anhänger fährt?

Bitte keine fiesen Antworten, ich bin Lehrling im Büro und soll das für meine Handwerkerkollegen rausfinden.

...zur Frage

Wie lange braucht man für 350 km?

Wenn man mit dem Auto eine Strecke von 350 km fährt, wie lange braucht man dann? Die Route führt fast nur über Autobahnen.

...zur Frage

PKW-Anhänger Zulassung

Was für Unterlagen brauche ich für die Zulassung eines neuen PKW-Anhängers???

...zur Frage

Wie berechnet man beschleunigung?

Habe eine aufgabe die lautet Ein pkw beschleunigt aus dem stand in 25 sekunden auf 100 km/h,während er beschleunigt hat er eine durschnittsgeschwindigkeit von 50 km/h wie weit ist die zurückgelegte strecke der beschleunigung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?