6 jährige will nicht bei Vater schlafen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit 6 Jahren ist Deine Tochter ja nun wirklich alt genug 2 Tage beim Vater zu übernachten.

Deine Pflicht als Mutter ist es, Deine Tochter darin zu bestärken zum Vater zu gehen. Und der Vater kann die schlechte Laune seiner Tochter durchaus mal aushalten.

Sie wird ja wohl auch hin und wieder bei Freundinnen oder den Großeltern nächtigen, da kann sie dann auch zum Vater.

Ich würde da gar nicht mehr diskutieren, sie geht aus.

Auf gar keinen Fall würde ich die Tochter gegen ihren ausdrücklichen Wunsch zum Schlafen bei ihrem Vater zwingen! Auch dann nicht, wenn es darüber zum dauerhaften Zerwüfnis zwischen den Eltern kommen würde. Das Wohl des Kindes steht an allererster Stelle!

julice25 07.06.2014, 21:30

Danke für die Antwort :-) ja natürlich steht ihr Wohlbefinden an erster Stelle nur bezweifle ich dass es das Jugendamt auch so sieht zumal sie mir damals schon als diese Vereinbarung getroffen wurde (und ich gesagt habe sie tat sich am Anfang sehr schwer überhaupt alleine mitzugehen ) dass sie hier überhaupt Kein Mitspracherecht hätte weil sie noch zu jung wäre

1

Ich kann ihre Tochter sehr gut verstehen, da ich selber ein Scheidungskind bin. Das Problem ist einfach, ihre Tochter fühlt sich mehr zu ihnen hingezogen, bzw. geborgener als bei ihren Vater. Es braucht eine Menge Zeit, einfach ein paar Treffen. Es liegt aber auch ganz an der Situation - bei mir ist es so, mein Vater hatte uns in einer sehr schweren Zeit verlassen und ja er wollte immer wieder, dass ich bei ihm für paar Wochen bleibe und ich habe seit 13 Jahren nicht mehr mit ihm geredet obwohl er gleich nebenan wohnt, da ich sowas nicht brauchte. Lassen sie ihre Tochter Zeit, sie ist erst 6 Jahre sie wird.. nein sie muss das selber entscheiden und sie und ihr ex müssen das so akzeptieren und bloß nicht unter druck setzten!

julice25 07.06.2014, 21:22

Kontakt haben die beiden eigentlich von Anfang an sehr guten und auch so oft es geht , sie ist auch sehr auf meine Mama bezogen möchte aber auch da nicht schlafen was jeder in unserer Familie akzeptiert und auch meine Mama sagt immer wieder sie wird schon kommen wenn sie will :-), aber wie ist es wenn es übers Jugendamt geregelt werden muss ? damals haben sie auch gesagt ihm steht das Wochenende plus Übernachtung zu da hat sie nicht viel zu äußern :-/

0
Robeey2k 07.06.2014, 21:57

Das liegt daran, weil sie so Jung ist ab einem Älteren Alter, kann sie das selber entscheiden. Weiß nicht genau welches aber schätze 10-11.

0

also ich würde sie auch nicht zwingen, wenn keine gravierende gründe vorliegen , dann wird sie mit dem alter von selbst ihre meinung ändern, ihr solltet sie auf keinen fall unter druck setzen, wenn sie merkt das es deshalb immer zoff gibt, wird sie sich sperren. abwarten und tee trinken.

Bei solche Geschichten sollte immer das Kindeswohl und nicht das Wohl eines Elternteils an erster Stelle stehen. Wenn sie nicht will, sollte der Vater das akzeptieren, wenn sie gezwungen wird, wird er sie möglicherweise ganz verlieren. Eigentlich sollte es möglich sein, eine Regelung im Sinne des Kindes zu finden.

julice25 07.06.2014, 21:26

ja wie gesagt es War bis vor kurzem kein Thema da wir zwar die Besuchszeiten übers Gericht geregelt haben aber nur als Maßstab und Leitfaden die Zeiten und Rest haben wir uns immer privat ausgemacht er kann sie jederzeit sehen wir haben da überhaupt keine Probleme abgesehen jetzt beim Thema schlafen . wir hatten da zwar wie gesagt ein Gespräch unter vier Augen und bis dato hat er das Thema schlafen und drängen nicht mehr erwähnt trotzdem sagt mir mein Gefühl dass da noch etwas auf mich zu rollt

0

...hallo Julice25, ich bin der Meinung, daß das Mädchen das selbst entscheiden soll. Was bringt es dem Vater, wenn Tränen fließen? Zwang kann in so einem Fall nur schaden. Ich hoffe, er versteht das...schönes Wochenende noch..

Danke für die lieben antworten, ich werde nochmals versuchen mit ihren Papa ein Gespräch zu suchen, im Moment ist das Thema schlafen vom Tisch und ich hoffe er sieht es genauso wie viele anderen dass seine zeit kommen wird wo sie auch mal mit Papa Pyjama Party macht . ich kann mir nur vorstellen dass er vielleicht dachte ich möchte ihm Zeit nehmen und somit auf den Slips treten . ich würde den beiden nie Steine in den weg legen jedoch muss ich doch auch als Mama für meine Tochter sprechen und sie in ihren Gefühlen unterstützen . ich wünsche euch allen einen schönen Samstag abend ich bin jetzt etwas beruhigter dass es doch richtig ist abzuwarten bis sie selbst möchte . Danke und LG

Support1 09.06.2014, 12:25

Hallo Julice25,

wenn Du Dich für hilfreiche Antworten extra bedanken möchtest, so achte bitte darauf, dass Du das in Zukunft über das Kommentarfeld zu der betreffenden Antwort machst. So kann der Bezug auch später nicht mehr verloren gehen, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind. Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße, Ted vom gutefrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?