6 jährige mit kopftuch? Okay?

20 Antworten

Meine sis. Ist ab der zweiten Klasse mit einem Kopftuch rumgelaufen. Sie wollte es aus eigenem willen. Meine Mutter hat versucht sie zu übereden, weil wenn man das Kopftuch einmal dran macht, Es dann nicht mehr abgemacht werden soll, weil das alles kein spaß ist. Sie ist aber trots ihres Alters felsenfest davon überzeugt gewesen. Also lies meine Mutter sie das Kopftuch tragen. Meine Schwester hatte scheere zeiten. Sie wurde oft von mitschülern ausgegrenzt, weil sie alle in der ersten Klasse ohne kopftuch kannten. Sie blieb aber stark und irgendwann hörte es auch auf. In der fünften lernten alle sie mit dem Kopftuch kennen. Diesmal wurde das kopftuch automatisch gut aufgenommen. Sie wurde nicht einmal anders behandelt. Sie ist nun fast 18, und trägt noch immer ein Kopftuch.

Das kopftuch trägt man am besten ab der 5 klasse, da alle dich mit einem kopftuch kennenlernen werden. Das wird dann besser aufgenommen. Weil desto älter man wird, umso unwarscgeinlicher ist es für due Person das kopftuch zu tragen. Also lieber warten.

Wenn sie selber das Kopftuch jetzt schon aus eigenem willen tragen will, dann spricht mit ihr, und macht ihr klar, das es danach nie wieder abgenohmen wird. Dieser punkt muss beu ihr am meisten sitzen. Macht ihr auch klar das die Kinder anders zu ihr sein werden(zumindestens am anfang wenn ubr glücj habt) und das sue erst in der fünften wirklich nicht mehr gemobbt wird. So hart es auch klingt. Ich schreibe aus reinen erfahren.

Das Kopftuch bevor es pflicht ist zu tragen, machen viele nur zum gewöhnen.

Also wenn sie selber will lasst sur ruhig machen. Wenn du selbser auf die idee gekommen bist, dann lass es.

LG. Ahsenfragt

Warum willst du ein Kind in Konflikte bringen? Es ist doch in seiner religiösen Entwicklung noch gar nicht soweit, dass es eine Entscheidung treffen kann. Und dann willst du ihm ein Kopftuch aufdrängen, das es dann gegenüber den Klassenkameraden begründen und verteidigen soll? Dass Religionen manchmal sonderbare Blüten treiben, ist man ja gewohnt. Dass sie Kinder in Verlegenheit bringen, sollte trotzdem nicht sein.

Du hast an vielen Punkten Recht. Aber beim wichtigsten Punkt der viel ausmacht liegst du vieleicht nicht richtig. woher kannst du bitte wissen ob sie dazu beteit ist? ich habe es selbst miterlebt! es gibt fälle wo man mit sicherheit sagen kann, dass das Kind aus einer religiösen Sicht reif bw. bereit ist.

0
@Ahsenfragt

Dass Sechsjährige sehr leicht zu manipulieren sind, ist mir bekannt. Sechsjährige kennen nicht einmal Alternativen zu dem, was im Elternhaus gedacht und geglaubt wird. Wie sollen sie da eine Entscheidung treffen? Nicht umsonst tritt die Religionsmündigkeit erst mit vierzehn Jahren ein.

1

Wenn sie bei der Kälte draußen friert, dann kann sie ruhig ein Kopftuch tragen, oder eine Mütze, oder zumindest ein Stirnband was die Ohren schützt. In beheizten Räumen sollte sie es aber abnehmen, sonst würde man sie für dumm halten oder als Unterstützerin des menschenverachtenden Islams.

>ab wann emfehlt es ihr?

Ab einer Außentemperatur die kälter als +5°C ist, sollte sie auf jeden Fall eine Kopfbedeckung tragen.

Du kennst dich aber mit dem menschenverachtendem Islam aus was? Erzähl doch mal was du neues wieder bei der Bild gelesen hast?

1
@Giluya

https://quotenqueen.wordpress.com/2011/03/31/kind-im-namen-des-islam-zu-tode-gepeitscht/

>Kind im Namen des Islam zu Tode gepeitscht

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/500-beitraege/333515-1-500/sharia-vergewaltigungsopfer-ausgepeitscht

>Nairobi/Abuja - Ein 17-jähriges Mädchen, das durch eine Vergewaltigung schwanger geworden war, ist im Norden Nigerias mit 180 Peitschenhieben bestraft worden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Raif_Badawi

>SAUDI-ARABIEN Im Mai 2014 wurde das Urteil geändert; wegen „Beleidigung des Islam“ verurteilte ihn ein Gericht zu zehn Jahren Haft und 600 Peitschenhieben sowie einer Geldstrafe von etwa 194.000 €. Bisher wurden 50 Peitschenhiebe vollstreckt.[6][7]

Mit der Vollstreckung der lebensgefährlichen Körperstrafe, die auf 20 Wochen verteilt werden soll, wurde am 9. Januar 2015 begonnen.[8][9] Nach seiner ersten Auspeitschung mit 50 Stockhieben war er so schwer verletzt, dass die Fortführung eine Woche später mit weiteren 50 Schlägen durch Anordnung des Gefängnismediziners vorerst verschoben werden musste.

0
@Maarduck

https://wikiislam.net/wiki/Amputation_in_Islam

>As punishment for theft, Qur'an 5:38 asks Muslims to "cut off his or her hands". This particular punishment was carried out in the Taliban-era Afghanistan. (more graphic images) ... Today in Saudi Arabia, for example, amputation for criminal punishment is not performed by a medical professional but rather by the designated professional executioner who also earns his living beheading people.[2] ... Amputation is used as punishment for theft in Nigeria, which reintroduced shariah law in 1999.[4] This, along with other shari'ah punishments, are "overwhelmingly" supported by the Nigerian Muslim population,[5] and by 2003 three men already had their arms amputated for stealing; a goat, a cow, and two bicycles.[5] In Somalia, one man found guilty of stealing ... u.s.w.

0
@Maarduck

Meiner Ansicht nach sollte es für jede islamische Organisation in Deutschland eine Selbstverständlichkeit sein, dass sie sich KLAR von der Scharia, dem islamischen Rechtssystem, und der Ummah, der islamischen Parallelgesellschaft, distanziert, andernfalls kann sie nicht den Anspruch erheben unter die Bekenntnisfreiheit/Religionsfreiheit zu fallen und muss vom Staat verboten werden, wie jede andere demokratiefeindliche Organisation auch, egal ob Religion, Partei oder Verein. Aber jetzt nennen mir mal bitte die islamischen Organisationen die sich KLAR von der Scharia distanziert haben?

0

Was möchtest Du wissen?