56 Stunden woche im fsj?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

es kann sein, dass man mal mehr als 40 Stunden arbeitet, dann muss man aber so schnell es geht einen Ausgleich bekommen. Also z.B. dann in der Woche danach mehr Tage frei haben. Durchschnittlich darf es nicht mehr als 40 Stunden die Woche sein außer ihr trefft Regelungen, dass du mehr Geld bekommst. Da kommst du aber schnell in einen Bereich, wo du es versteuern musst...  

Das mit dem Wochenende kann vorkommen, dass ist in einem solchen Beruf eben so. Andere FSJler trifft das auch, nicht nur im Krankenhaus.

Zwischen der Spätschicht am Sonntag und der Frühschicht am Montag müssen laut Arbeitsrecht mindestens 11 Stunden liegen. Also generell immer zwischen zwei Arbeitstage. Ist das nicht eingehalten würde ich das ansprechen. Oft wissen sie es, halten sich aber trotzdem nicht dran (ist bei meinem Freund in der Ausbildung auch schon so gewesen, das es nur 8 Stunden waren). Die wenigsten meckern, aber bei dem Gehalt das du bekommst würde ich es ansprechen!

Wie ist es denn, bekommst du für die Spätschichten und Wochenenden Aufschläge beim Gehalt? Wenn nicht und du immer diese Schichten bekommst, dann würde ich es auch mal ansprechen. Für viele ist man eben doch ein billiger Arbeiter der keine Zulagen bekommt, da spart man ordentlich Geld. Wenn sie es nicht einsehen mal mit dem Träger sprechen, die können dich auch unterstützen. Bei einer aus meiner FSJ Gruppe war das auch, da wurde am Ende festgelegt wie oft sie nur am Wochenende & Feiertagen arbeiten darf und wie oft Nachtschicht, weil sie da sehr ausgenutzt wurde und in diesen Schichten wegen wenig Personal auch Sachen machen musste, die sie als FSJler nicht gedurft hätte und die sie auch nicht wollte (weil sie sich die nicht zugetraut hat).  

Wie gesagt, als FSJler muss man blöde Schichten wie jeder andere auch in kauf nehmen oder auch mal Aufgaben machen die keiner will, aber man darf nicht als billige Arbeitskraft ausgenutzt werden.

Ich wünsche dir ein tolles FSJ, an meins denke ich gerne zurück, auch wenn es anstrengend war.

Achja, kleiner Tipp: Wenn du frei hättest und du eine Schicht spontan übernehmen sollst, dann sage nicht immer zu. Immerhin sind das deine freien Tage. Hättest du wirklich nichts vor spricht nichts dagegen, frage dann aber direkt wann du den Ausgleich dafür bekommst. Wenn du was vor hast, auch wenn es nur was mit Freundinnen ist, dann sage auch mal nein. Sonst wirst du schnell der Dumme vom Dienst, der immer einspringen muss und als erster gefragt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!

40 Stunden maximal alles andere ist keine Sekunde gerechtfertigt, weil wegen FSJ. Was stand denn im Vertrag darüber? Bekommst du die Stunden die du drüber bist ausgezahlt oder als frei mal wieder?

Und such das Gespräch mit deiner Chefin, ich bekomm so langsam das kotzen was mit FSJ´lern & Praktikant in der Berufsrichtung angestellt wird.

Und Tipp: Lass dich nicht zu extrem ausnutzen. Du bist dort niemand irgendwas schuldig. Unf für deine Zukunft " Frei heißt Frei. "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von filmfreak14
01.08.2016, 08:41

Ich bin 19 deswegen auch voll einsetzbar, aber das finde ich für ein FSJ doch etwas arg viel 

0

Was möchtest Du wissen?