54l aquarium, wie viele fische?

10 Antworten

Kauf dir 5-6 "Kap Lopez". Das sind orangefarbene Nanoaquariumfische. Guppys sind nicht für Nanos geeignet, da sie sich sehr stark vermehren. Denk aber dran: pro liter wasser ein cm (ausgewachsener) Fisch.

Hi, Guppys gehen schon,aber da am besten ne Männerwg. kap.Lorenz gibts in vielen Zuchtformen,und sind sehr schön. Sie mögen es gern kühler,und sind einfach zu halten.

0

Dürfen darfst du alles. Aber ob es den Tieren gut geht, ist das andere. Also, natürlich kleine friedliche Fische. Mollys, Guppys, Neons, Schwertträger, Platys. Viel wichtiger ist aber, dass man sich auf zwei, max. drei Arten beschränkt, dafür in etwas größerer Gruppe hält. Meine Empfehlung wären bspw. 10 rote Neons, dazu 6 Platys einer schönen Zuchtform. Evtl. noch ein, zwei Siamesische Rüsselbarben. Mehr nicht, zumal jeder Fisch mehr den eh schon empfindlichen Kreislauf in einem solch kleinen Becken mehr gefährdet. Evtl. gleich zu einem größeren Becken greifen, sag ich immer wieder.

Wenn man keine Ahnung hat.... Spruch kennste? Indem du Mollys und Schwertträger für eine 54l Pfütze empfiehlst, disqualifizierst du dich selber.

0
@WolkeS

Aha, na dann... Bin ich wohl raus... Eigendisqualifikation - cool...

0

Hi, eher 10 Neonsalmler, normale Neons werden schon zu groß. Siamesische sind auch deutlich zu groß für nen 54. Ich habe grade mal 5in meinem 350er. Hast recht,je größer das Becken,desto einfacher.

0

Wichtiger wäre zu wissen, welche Wasserwerte du im AQ hast. Sprich: KH, GH, pH? Hat der Nitritpeak bereits stattgefunden? Die Fische haben alle unterschiedliche Ansprüche an die Wasserwerte und die Aquariengröße. Mit 54l limitiert sich das Angebot der Fische für dich schon gewaltig. Die Härtewerte würden die Auswahl nochmals einschränken. Man wählt die Fische den Wasserwerten entsprechend, niemals umgekehrt, Wasseranpassung mittels Osmoseumkehranlage und Aufhärtesalzen gehört in die Hände erfahrener Profis.

Frag mal bei deinem Wasserversorger nach oder miss die Werte im AQ mit Tröpfchentests. Schau im Zierfischverzeichnis (googelbar) nach, welche Fische in Frage kommen. Und nix vom Verkäufer erzählen lassen "das passt schon" bzw. "die halten sich gut in normalem Leitungswasser", denn normales Leitungswasser gibts nicht.

Was möchtest Du wissen?