5400 Grenze Minijob?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einem Minijob übernimmt in der Regel der Arbeitgeber die Abgaben, daher ist für den Arbeitnehmer dann brutto gleich netto.

Die Ausbildungsvergütung wird normal versteuert, d.h. wegen der meist relativ geringen Höhe fällt keine Lohnsteuer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 5400 Euro pro Jahr sind brutto.

Wenn Du über die 5400 Euro pro Jahr kommst ist es keine Minijob mehr sondern ein Midijob und wird dann auch anders versteuert.

Dein Ausbildungsgehalt wird nicht dazu gerechnet sondern lediglich der/die Minijobs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Minijob ist immer brutto für netto. Die fälligen Abgaben gehen zu Lasten des Arbeitgebers.

Du kannst aber wahlweise 3,7 %  Rentenbeitrag leisten um Pflichtzeiten für deine Rente zu erwerben.

Die betriebliche Ausbildung ist grundsätzlich sozialversicherungspflichtig unabhängig von der Einkommenshöhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nebenjob bedeutet ja, dass Du das zusätzlich zu Deiner Ausbildung machst. Oder habe ich das falsch verstanden? Bitte mal etwas eindeutiger darstellen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susannchen123
18.10.2016, 13:57

Nein ich meinte damit, dass ich erst (zwischen Abschluss von der Schule und beginn der Ausbildung) einen Minijob hatte und dann eine Ausbildung anfing. Aber wenn das nicht dazu zählt hat sich meine Frage eigentlich schon erledigt :)

0

Was möchtest Du wissen?