500km weg ziehen, um bei meinem Freund zu sein?:(

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann Dir nur meine persönlichen Erfahrungen schildern, die Entscheidung kann Dir letztendlich keiner abnehmen.

Ich habe vor über neun Jahre eine junge Frau in einer Disko kennengelernt die ihren Urlaub in Österreich verbrachte. Die Geschichte des kennen lernen ist krank aber nicht das Thema. Sie war aus der Slowakei. Wir hatten genau 2 Tage um uns zu treffen, dann würde sie wieder nachhause fahren müssen. Die 2 Tage waren wirklich MAGISCH. Dann der Abschied. Am Wochenende darauf habe ich sie zu mir geholt und sie gefragt ob sie mich heiraten will. Mittlerweile sind wir im 10ten Ehejahr und so Glücklich wie am ersten Tag. Meine Eltern stellten sich quer und haben sie nie akzeptiert. Aber so sehr ich meine Eltern auch liebe und immer lieben werde, es ist mein Leben, mein Glück, meine Liebe. Und ich werde meine Frau meinen Eltern und Freunden immer vorziehen. Ich würde für sie sterben und töten. Was ich nach dem langen Aufsatz damit sagen will, du kannst nicht immer auf alle anderen Rücksicht nehmen. Hör auf deine Gefühle. Hört sich jetzt böse an, aber deine Eltern werden Dich immer lieben und wenn es wirklich schief geht Dich auch wieder mit offenen Armen aufnehmen. Ich kann das hier leider nicht so erklären wie ich es gerne würde, aber ich hoffe ich konnte Dir ein bisschen helfen.

LG und viel Glück

da hast du recht. dein text hat mich sehr gerührt. ich würde auch so gern jetzt schon zu ihm, er bat mich auch schon zumindest mit meiner mutter darüber zu reden, aber würde das etwas bringen? werde ja erst im sommer 18 ... -.-

du hast mir sehr weitergeholfen, fühlen dank :)

0

Zieh doch zu ihm, von deinen Eltern getrennt zu sein, ist in dem Alter normal, die meisten ziehen ja nach der Schule irgendwo hin (Studium etc.). Daran gewöhnt man sich. Und man kann sich ja schließlich besuchen. Deine Katzen kannst du doch mitnehmen, wenn sie wirklich dir gehören und nicht deinen Eltern?

ersteinmal vielen dank für deine antwort :)

naja, wir wohnen in einem haus und die katzen sind daran gewöhnt, draußen zu sein, außerdem hat er eine hündin.

es beschäftigt mich auch, dass ich auch vieles in dem leben meiner schwester verpassen werde ... z.b. wenn sie sich zum ersten mal verliebt und so ... ich habe für sie einen sehr starken beschützerinstinkt^^ außerdem wird sie mich zumindest eine ganze weile hassen, so wie ich sie kenne ... meine eltern werden bestimmt auch sehr wütend sein und ich habe angst, dass ich meine familie sogar verliere ... vorallem zwischen meinen eltern und mir läuft es nicht immer bestens ... kann das sein dass sie zumindest für eine weile so wütend sein werden, dass sie den kontakt abbrechen?

0
@Lanya

Okay, das mit deiner Schwester ist schon klar. Ich habe auch einen kleinen Bruder. Aber du musst dein Leben leben. Zum Erwachsenwerden gehören Abschiede nun mal dazu. Jetzt muss ich aber doch noch mal nachhaken - die Schule machst du aber schon fertig, oder? Also da muss ich drauf bestehen, das ist zunächst wichtiger als mit deinem Freund zusammen zu ziehen. Dass deine Eltern wütend sein werden, kann ich mir vorstellen. Ich finde es unfassbar, dass dein Freund nicht bei dir übernachten darf, wenn er zu Besuch ist. Was haben sie denn bloß gegen ihn? Hat er mal was angestellt?

0
@sheltonLE

da hast du recht ... aber ich schätze dass das nicht leicht wird... ja ich mach die schule fertig, aber dann bei ihm. werde vermutlich berfusabi oder dergleichen machen.

nein er hat nichts angestellt, mein vater kann ihm aber seit dem augenblick nicht leiden, als ich ihnen sagte, dass wir uns treffen wollen...

0
@Lanya

Das ist doch idiotisch. Sorry, aber dann würde ich ihre Gefühle bei deiner Entscheidung ausklammern, denn schließlich nehmen sie auf deine ja auch keine Rücksicht.

0
@sheltonLE

ja das stimmt schon, ist aber das ist leider nicht so leicht...

0

Die Frage die ich erstmal überlegen würde wäre, wie lang kennt ihr euch schon? Wie oft habt ihr shcon mehr als 2 Wochen miteinander vebracht, der Alltag ist doch etwas anderes ,als mal eben 14 Tage irgendwo zu sein,d aran sind shcon viele Bezihungen gescheitert und wenn du dann ganz alleine iwo stehst.... vielleicht könntest du erstmal in dern sommerferien 4 oder 6 Wochen zu ihm ,damit ihr auch seht, wie es über längere Zeit funktioniert.

Und wieso muss er ein Hotel nehmen? Könnte er nicht genausogut in einer Jugendherberge oer so schlafen? Wäre dann doch um einiges günstiger oder?

vielen dank für deine antwort. eine jugendherbege gibt es hier leider nicht in der nähe ... wir kennen uns seit seinem und einem viertel jahr, also seit sommer 2011. wir haben uns bisher maximal fast 2 wochen am stück sehen können und so auch schon ein stück alltag zusammen verbracht (aufgeräumt, zusammen abgewaschen, essen gemacht, wäsche geholt usw usw). es klingt vernünftig was du sagst, aber ohne ihn zu leben fällt mir unheimlich schwer ...

0
@Lanya

naja 2 wochen kann ich auch mal ärger hinunter shclucken ,aber bei 3 monaten sieht es schon anders aus, wie gesagt dementrpechen würde ich zumindest erst einmal die sommerferien oder so nutzen . Was machst du denn zur zeit beruflich bzw was willst du machen, wenn du 18 bsit bzw diesen sommer?

0
@Indivia

ich werde ersteinmal einen nebenjob annehmen und dann möchte ich berufsabi oder dergleichen machen.

0
@Lanya

evtl kannst du dann erstmal schauen, wie es dort ist und ggf wieder heim kehren, bei schulen sit dies ja meist doch recht einfach möglich

0
@Indivia

ja, da hast du recht. vielen dank :)

0

Fernbeziehung?! (450km Entfernung)

Hallo, ich bin 17 Jahre alt (w.) und mein Freund (18) zieht in ca. einem Monat, aufgrund seines Studiums, ungefähr 450km weit weg. Anfangs haben wir zwei abgemacht, dass ich nach meinem Abitur nächstes Jahr direkt zu ihm ziehe und dann dort bei ihm mir eine Ausbildung oder ein Studienplatz suche. Doch jetzt wo sein Umzug nicht mehr lange hin ist, bin ich immer mehr verunsichert. Mein Freund ist sich sicher, dass wir das schaffen und er hat mir versprochen, dass er versucht jedes Wochenende nach Hause zu kommen, doch ich habe nun nicht mehr so die positive Einstellung dazu. Ich glaube nicht, dass mir das reicht, wenn ich ihn vielleicht 1-mal pro Woche sehe und ich habe mir folgendes in den Kopf gesetzt: Was ist, wenn unsere Beziehung aus irgendeinem Grund kaputt geht, zu dem Zeitpunkt, wo ich dann schon bei ihm wohnen würde? Dann müsste ich mir eine neue Wohnung suchen, weil ich ja dann auch nicht einfach meine Ausbildung oder mein Studium abbrechen möchte und selbst der Umzug dauert ja auch erst mal eine Weile (super dann noch solange bei seinem Ex-Freund wohnen zu müssen) und zudem kommt noch, dass ich nur wegen ihm dann dorthin gezogen wäre, obwohl ich mir immer geschworen habe, nicht weit von meiner Familie und meinen Freunden wegzuziehen. Ich weiß nicht, ob ich mein ganzes Leben somit sozusagen nach ihm krempeln soll. Ich bin noch so jung und will eigentlich noch gar nicht mit 18 ausziehen. Was denkt ihr? Oder was würdet ihr in meiner Situation machen? Danke schon mal im Voraus! :)

...zur Frage

Darf ich mit 15 und baby zu meinem Freund ziehen?

Hallo, ich bin 15 und habe eine Tochter die jetzt 2 Monate alt ist. Ich lebe noch bei meinen Eltern, möchte aber gerne zu meinem Freund 16 ziehen. Er lebt noch zuhause bei seinen eltern. Kann ich ohne erlaubnis meiner Eltern zu meinem Freund ziehen? Auch wenn ich mit dem jugendamt in Kontakt bin. Denn einmal haben meine Eltern mich rausgeschmissen als ich im 6 Monat schwanger war. Da war ich 1 Woche bei meiner cousine und hätte dort wohnen können und mein eigenes Geld vom Sozialamt bekommen. Meine Eltern wussten die Zeit aber nicht wo ich war. Da mein sozialberater gesagt hat dass ich dahin ziehen kann und harz4 beziehen könnte, will ich fragen ob sich jemand da auskennt und ob ich mit meiner Tochter zum Kindsvater ziehen kann. Und wenn nicht wie sieht es mit anderen möglichkeiten aus, ausser bei meinen Eltern zu wohnen. Dringend um Hilfe. Danke im voraus.

...zur Frage

ans andere ende von Deutschland ziehen?

Hallo. Ich bin 19 und möchte mit einem Freund den ich seit 2013 kenne eine WG gründen. er hat eine 3 Zimmer Wohnung und ich könnte (zunächst kostenlos) einziehen und mir einen Job suchen. Ich würde halt an das andere ende von Deutschland ziehen und somit einen 10 Jährigen Bruder, meinen Opa, meine Tante/Onkel, meine Cousins und meine Eltern zurück lassen. Ich weiß einfach nicht wie ich ihnen das sagen soll. ich hab hier keine Freunde und auch bis auf meine Familie nichts was mich hier halten würde.. wie sag ich es ihnen am besten?

...zur Frage

Fernbeziehung: Er hat eine andere Religion, ich möchte zu ihm ziehen, ABER Eltern?

Hallo, liebe Community.

Ich führe nun schon seit April 2015 eine Fernbeziehung. Ich bin Christ (kopt. orthodox) und mein Freund ist Muslim. Das Problem: Er lebt aber in Deutschland und ich in Österreich. Mein Plan: Ich möchte nachdem ich meine Schule abgeschlossen habe, was in ca. zweiundhalb Jahren ist, zu ihm ziehen und dort studieren. Aber das eigentliche Problem: Meine Familie. Ich darf erstmal keinen Freund haben und 2. schon gar nicht von einer anderen Religion. Wenn ich mich für ihn entscheide, verliere ich meine Familie. Wenn ich mich für meine Familie entscheide, verliere ich ihn.. Aber ich liebe ihn mehr als alles andere und ich liebe auch meine Mutter soo sehr.. Ich kann mir einfach nicht vorstellen sie wegen mir weinen zu sehen. Wenn ich mich jetzt für meine Familie entscheide, bin ich mir sicher, dass ich mein Leben hassen werde, denn er gibt meinem Leben einen Sinn und 2. wird er Selbstmord begehen, weil er bis jetzt nur von mir davon abgehalten wurde. Wenn ich mich für ihn entscheide, werde ich ganz sicher auch psychische Unterstützung benötigen.. Ich meine.. Ich verliere dann meine eigene Mutter?! Ich muss aber noch sagen, dass er mich immer sehr gut behandelt hat, aber in meiner Familie werde ich eher nicht so gut behandelt. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Meine Beziehung mit ihm ist auch nicht irgendeine Beziehung. Es sind zwar erst fast 2 Jahre, aber wir sind mittlerweile sehr abhängig von einander geworden. Hat jemand einen Rat?

...zur Frage

Meine Eltern maxhen mir das alles nicht so einfach?

Ich w 20 möchte im Herbst mit meinem Freund zusammen ziehen. Meine Vater schon gesagt das er mich vor 25 Jahren nicht ausziehen lässt. Ich meine ich bin volljährig und kann das ja so maxhen. Ich bin dann mit meiner Ausbildung fertig. Werde von meinem Betrieb übernommen. Aber ich hab eigentlich ein gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Da ich einzelkind bin hat mein Vater es mir von Anfang an nicht so einfach gemacht. Ich darf nicht so viel. Er möchte am liebsten in watte einpacken. Ich allerdings möchte eigenständig werden. Ich hab im April meine Prüfung und er möchte zum Beispiel auch nicht das ich über Ostern zu der Familie von meinem Freund fahre. Er meinte ich schaffe die Prüfung so schon nicht dann soll ich lieber zu Hause bleiben. Wir wollen uns morgen eine Wohnung angucken. Ich weiß aber nicht was ich meinem Vater erzählen soll. Meine Mutter meint warum ich mich jetzt so einen Stress aussetzte vor der Prüfung... Was soll ich nur machen ?

...zur Frage

Freund zieht weg. Wie sollen wir weiter machen?

Hey. Alsoooo, meine Frage steht eigentlich scgon oben. Wie gesagt, mein Freund zieht von Deutschland nach Österreich und wir wissen nicht wie wir weiter machen sollen. Er zieht nächstes Jahr wahrscheinlich wieder zurück (ist wegen dem Job seines Vaters). Jetzt fragen wir uns ob wir schluss machen oder nicht. Fehrnbeziehung finden wir beide ein bisschen blöd aber er kommt ja wieder zurück. Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?