5.000 Meter Lauf noch 2 Wochen, wie vorbereiten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Trainingsplan:

Sportliche Betätigung: Jeden Tag 2x 10 KM Joggen, dazu noch im Fitnesstudio aktiv sein.

Ernährung: Nur gesunde Kost und Eiweißshakes.

Zu viel ist auch nicht gut..

1

Wenn du wenig Kondition hast, solltest du auf dich aufpassen. Denn zu einem 5000-Meter-Lauf brauchst du Kondition!!! Am besten du trainierst am Tag 1 Stunde und steigerst dich immer mit den Metern, die du läufst. Also am ersten Tag 1000m, dann 1500 und immer so weiter - bis zum Lauf. Essen kannst du ganz normal, also hör' ja nicht auf mit dem Essen, womöglich brichst du noch zusammen. Sorge dafür, dass du am Tag deines Laufs eine Grundlage zum Laufen hast, d.h. genug Essen im Bauch und ausreichend Trinken dabei. Viel Erfolg & mach' nicht schlapp.

Wenn er dieses Training packt - Hut ab.

Aber das mit dem Essen im Bauch vor dem Lauf kann ganz böse nach hinten losgehen. Weiß ja keiner, wie empfindlich er ist.

Insofern empfehle ich am Abend davor eine kohleydratreiches Abendessen (füllt die Speicher) und auf jeden Fall Magnesium. Vor dem Lauf selbst max. was zu trinken und eine Banane. Bei 5 km kommt er nicht auf den Hungerast - die Strecke ist zu kurz. Aber wenn das Essen zum Hals hochschwappt, ist der Spaß schnell vorbei.

0
@IceCreamMan1996

....2-3km schaffst du allemal zu trainieren,,,,also kannst du es auch langsam ausdehnen auf 4km. Am Tag des 5km-Laufs mach ein bisserl langsamer als dein 4km-Training und zieh es cool gemütlich durch, den letzten km kannst immer noch Gas geben, falls du merkst, du hast power. Bei einem 5km-Lauf ist normalerweise jeder km markiert, so dass du weisst, wo du bist...

Ich meine, 2 Tage vor dem Lauf nicht mehr trainieren.... Essen, wenn du nicht dick bist - normal wie immer. Bananen werde immer empfohlen, ich weiß von Einem, der aß sogar Fleisch vor einem Extremlanglauf, du musst das nicht machen.-...cool....

0

In 2 Wochen kannst du deine Kondition mit Training eigentlich nicht großartig verbessern. Vielmehr solltest du deinen Trainingsschwerpunkt auf das Einteilen deiner Kräfte fixieren.

Mit welcher Geschwindigkeit kannst du diese 5000m laufen, ohne beim Entspurt zu kollabieren? Wie lange hälst du eine bestimmte Geschwindigkeit aus, und wieviel Kraft kostet sie dich?

Das ist für dich nun die entscheidende Vorbereitung.

Deine Ernährung sollte natürlich ausgewogen und Nährstoffreich sein, viel trinken...

Wird schon klappen - ich wünsch dir viel Glück!

Normalerweise braucht du untrainiert mindestens 10-12 Wochen, um auf ein gutes Laufniveau zu kommen. Und wenn du schreibst, du hast nur wenig Kondition - noch schlimmer.

Aber ich nehme an, du gehst noch zur Schule und bist da auch schon ein paar Langstreckenläufe gelaufen und damit doch nicht ganz so arg untrainiert.

Hast du eine Pulsuhr? Wenn nicht, kann dir jemand eine borgen? Wäre optimal. Dann bitte deine Maße einstellen, das Training auf 70% deiner Maximalbelastung stellen und du kannst auch untrainiert mitlaufen. Dir werden die Beine weh tun und du wirst als Letzter ankommen - aber so kannst du es schaffen.

Ansonsten sehe ich schwarz. Könntest noch den Sportlehrer fragen, welche Ideen er noch hat.

Ich könnte versuchen am Anfang durchzuziehen, bis ich nen guten Vorsprung habe, und dann lauf ich normal, ich werd's auf gut Glück testen.

0
@IceCreamMan1996

Auf keinen Fall! Das haut dir mittendrin die Beine weg!

Teile deine Kräfte gut ein und laufe langsam. Du solltest dabei noch reden können. Wenn du vorab schon abziehst, fehlts dir hintenraus.

Ich weiß, wovon ich rede. Ich laufe derzeit meine 15 km und stecke selbst mitten in der Vorbereitung für den Herrmannslauf. Allerdings - der ist erst im April. ;-)

0

tja, gesunde Äpfel essen und Wasser trinken!

fällt dir ja früh ein :D

viel laufen und trinken

in 2 wochen is da wenig zu machen sorry, vor dem lauf musste ne banane essen dann krigste kein seitenstechen weil die kalcium hat :D

Egal ich lauf jetzt jeden Tag 5.000 Meter und probier ab ner bestimmten Meteranzahl zu sprinten, danach wieder locker laufen und so weiter.

0

Was möchtest Du wissen?