500 Watt Lautsprecher an 50 Watt verstärker?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zum Teil hat ja NMirR die Frage schon richtig beantwortet. Die AEG kommen mit einer Sinusbelastbarkeit mit 180 Watt daher. Die PMPO-Angabe ist Ablasch und sagt rein gar nichts aus.

Prinzipiell spricht nichts dagegen, die Lautsprecher anzuschließen.

Aaaaaaber...

Dreh den Verstärker nicht zu weit auf, sonst zerstörst du die Lautsprecher. Hört sich zwar paradox an, immerhin liefert der Verstärker weniger Leistung als die Boxen vertragen. Ist aber tatsächlich so. Zu weit aufgedreht erzeugt der Verstärker Verzerrungen, die wiederum höhere Ströme an deine Boxen liefern. Folge, die Schwingspulen vor allem der Hochtöner brennen durch und du hast noch nen gewissen Heizwert. Solang du allerdings nicht voll aufdrehst passiert nichts. Reicht immer noch dicke, ein gut nachbarschaftliches Verhältnis dauerhaft zu zerstören -g-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abfuk12
25.01.2016, 13:37

okay danke für die schnellen Antworten :)

0
Kommentar von NMirR
25.01.2016, 21:46

der Effekt ist als clipping bekannt. Ich Frage mich, warum der Verstärker dann nicht frûher abgeregelt wird? Um eine höhere Leistung angeben zu können oder unterscheidet sich das von ls zu ls? haben hochwertige Verstärker ohne anti clipping Schaltung das auch? zu den AEG kann ich nur sagen, dass sie ganz okay sind. Ich habe auch welche, sie klingen relativ dünn und um Bass rauszukriegen muss man einiges an Leistung reinpumpen, dann haben sie aber auch ganz ordentlich wumms.

0

Sollte kein Problem sein. Bist du sicher, dass du nicht PMPO und RMS Angaben vergleichst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von abfuk12
24.01.2016, 21:50

okay danke schonmal
ich weiss zwar nicht was pmpo und rms bedeutet aber ich habe gerade nachgesehen und gesehen dass die angabe beim verstärker als rms leistng gemeint ist und bei den boxen als pmpo
Aber was genau heisst das jetzt ?

0
Kommentar von NMirR
24.01.2016, 22:06

die RMS Leistung ist die, mit der man in der Realität rechen kann, PMPO ist die Leistung, die der Lautsprecher wenige Millisekunden aushält, also nicht wirklich sinnvoll. PMPO Angaben muss man nicht beachten, die sind nur ein Marketing trick. Du solltest also die RMS Angaben deiner Lautsprecher herausfinden und über prüfen, ob die Verstärkerleistung pro Kanal oder insgesamt gemeint ist, dann kannst du vergleichen.

1

Was möchtest Du wissen?