500 Euro, 2 Punkte und Lappen weg wegen Drogen am Steuer, ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo micha

das ist normal, du warst über 1,0ng/ml und somit hast du eine OwI begangen

ist gleichzusetzen mit der 0,5‰ Grenze bei Alkohol

aber, das alleine wäre ja noch zu ertragen, bei dir wird sich aber die Führerscheinstelle noch melden und eine MPU anordnen!

ab 1ng/ml THC steht jedenfalls eine berauschte Fahrt fest, und in einigen Bundesländern (z.B. Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen), wird in so einem Fall davon ausgegangen, dass der Betroffene mindestens gelegentlich konsumiert, womit dann die Nichteignung feststeht.

Eingangsvoraussetzung zur MPU ist ein Abstinenznachweis über mindestens 6 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
21.12.2015, 03:55

Danke für den Stern 

0

kommt mir ganz schön krass vor

Bekifft Auto zu fahren kommt mir auch ganz schön krass vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franz48
04.12.2015, 15:41

So wie er schreibt, steht der immer noch voll unter Drogen.....Leute gibt es...

2

Der Link kommt kaum hin. Ich weiß ja nicht, wie die auf die Zahlen kommen, aber bei uns in NRW bist Du bis auf weiteres den Schein los und musst einen Abstinenz-nachweis liefern. Eine MPU und eine Nachschulung ist dann auch fällig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ginatilan
04.12.2015, 21:09

der Bußgeldkatalog ist auch in NRW gültig, der stimmt schon 

1

das ist schon recht wenig...

ich würde mal abwarten da kommt sicher noch was dazu #Nichteignung #MPU #Idiotentest #Drogenbesitz 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz ehrlich ganz schön wenig dafür was alles passieren könnte schon mal so weit gedacht???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"kommt mir ganz schön krass vor.. "

 

Wenn es so kommt wie du schreibst, kommst gut mit Weg. Drogen am Steuer werden gerne mal mit kompletten Führerscheinentzug mit MPU usw bestraft. Wenn aber nichts weiter passiert ist und es dein erstes Vergehen war, sind die Gerichte öfter mal gnädig und belassen es bei einer Strafe wie du sie vermutest. Sei dir aber im klaren darüber was du getan hast, Kiffen ist kein Problem ABER nur solange du nicht ins Auto steigst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von micha710
04.12.2015, 15:41

war auch nich unbedingt geplant.. aber gut strafe muss sein aber dachte vielleicht nich so hoch

0
Kommentar von ginatilan
04.12.2015, 15:44

Wenn aber nichts weiter passiert ist und es dein erstes Vergehen war, sind die Gerichte öfter mal gnädig und belassen es bei einer Strafe wie du sie vermutest.

die Gerichte haben da aber nichts zu entscheiden

das Bußgeld ist im Bußgeldbescheid vorgeschrieben und eine MPU-Anordnung kommt von der Fsst

Kiffen ist kein Problem ABER nur solange du nicht ins Auto steigst!

und daran denken, dass durch die THC-COOH Werte ebenfalls eine MPU angeordnet werden kann


0

Ich finde das OK, ist auf jeden Fall besser als wenn Du einen Unfall mit Todesfolge gebaut hättest. Das währe viel teuerer geworden. Ich hoffe es ist dir eine Lehre,....fahr mal 4 Wochen mit dem Bus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find da bist du noch recht günstig weggekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gefährdest dich und anderen Mitmenschen mit deinen Verhalten! Eine kleine Führerscheinpause würde dir ganz gut tun...hoffentlich kommt das nicht mehr vor!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das könnte in etwa passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krass? -Nein

Verdient? -Ja!

Vermutlich kommt eh noch eine MPU oder zumindest ein ärtzliches Gutachten auf dich zu bevor Du wieder auf die Allgemeinheit losgelassen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das kommt schon hin . Lass es, dann passiert dir sowas nicht-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?