500-800kcal am Tag, was nimmt man da ab?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe magersucht und man isst halt entweder nichts mehr oder nur das gleiche und daher bekommt der körper keine Nährstoffe mehr... Man nimmt auch ab mit 500kcal
Manche magersüchtigen machen es so dass sie tage lang nichts essen und dann einen tag in der woche 500-2000 kcal essen, damit der Stoffwechsel nicht einschläft. Dann nehmen sie dennoch ab.
Ich kam damals mit einem bmi von 10,9 auf die intensiv station und bekam 2 monate lang jeden tag 2780 kalorien und nahm erst nach 2 Monaten 400g zu! Ich nahm anfangs vom essen ab! Das ist so krass

Man würde so viel abnehmen wie man an fett und muskelmasse hat, ziemlich schnell setzen körperliche beschwerden ein, nährstoffmangel, der kreislauf sackt ab, schwindel, haarausfall, blässe, wundheilungsstörungen, die periode bleibt aus, da der hormonhaushalt geschädigt ist, die organe werden angegriffen, erhöhte infektgefahr, evtl. Sogar vergiftung, das herz wird geschädigt, die nieren ebenso, denn die kranke vorstellung weiß zwar, dass wasser keine kalorien hat, aber es bläht auf und füllt den magen, also wird zu wenig getrunken. Der darm wird geschädigt und s kann zum verschluss kommen.

Bei stark abgemagerten menschen kann ein großer schreck zum herzstillstand und somit zum tot führen. Bei bulimie wird die speiseröhre geschädigt, da die hochgeholte magensäure durch das regelmäßige übergeben sie langsam verätzt usw usw usw

Aber immerhin ist man dünn, wenn man stirbt, zwar krank und häßlich, aber dünn

So...und du interessierst dich also für das abnehmen durch mangelernährung, ja? 

Adria16 05.05.2016, 10:56

nein, tue ich nicht. ich will nicht abnehmen, bin glücklich damit wie ich aussehe und gehe auch 3 mal die Woche zum Sport :) nur, als ich diese Doku gesehen hab stellte sich mir die Frage, wie das sein kann, dass man sich so krass unter ernähren kann. und die Folgen habt ihr mir hier ja alle beschrieben 😂

0

du nimmst, wenn du so wenig isst sehr viel ab (Vor allem Muskelmasse) und du wirst auch dünn bleiben, wenn du dein Leben lang so weiter isst. (nun ja, lebenslang klingt jetzt so lange, jedoch wird dein Körper nicht lange mehr standhalten bei so wenig Kalorienzufuhr) und sobald du wieder normal isst, wirst du schneller zunehmen, als du bis 3 zählen kannst (Jojo Effekt, wegen dem hungern) da dein Körper so geschwächt und im Hungerstoffwechsel ist, dass er alle Reserven, die er bekommt speichern will/muss.

was sagt uns das? wer richtig abnehmen will, muss essen. Zwar im Defizit, aber nicht so dermaßen, dass der Körper sich herunterhungert.

Man kann nicht sagen wie viel man dann und dann abnimmt. Das ist immer unterschiedlich. Man kann auch abnehmen wenn mach zb 3000kcal zu sich nimmt am tag. Kommt auch auf die bewegung und damit den kcal verbrauch der person an.

Adria16 05.05.2016, 01:26

naja, also ich bin jetzt von einer normalgewichtigen Person, mit mäßiger Bewegung ausgegangen. :)

0

Ich hatte Magersucht und nahm die ganze Zeit mit 1000 Kalorien ab weil ich nichtmehr aufhören KONNTE...

Fang lieber erst recht nicht damit an,so wenig zuessen!

1)Das ist ungesund und kann zum Tod führen

2)Bei mir war das so ,dass ich ständig blass war und mal sogar in Ohnmacht war!

3)Du selbst siehst deine Dünnheit nicht wirklich und willst dann halt auch abnehmen und hast Angst zuzunehmen!

Nimm lieber gesund ab mit 1200-1500kalorien am Tag,denn wenn du danach wieder normal isst,nimmst du nicht zu.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!Und ich wünsche dir viel Erfolg

lg deskchen

Im Endeffekt nimmt man höchstwahrscheinlich am Ende sogar zu, wenn man seinen Körper so dermassen auf Sparflamme setzt. Wie schon ein Vorredner schrieb - man verliert Muskelmasse. Tja und dies ist eigentlich die Power im Körper, die Kalorien frisst..........ist sie weg - dann setzt der Speck leichter an, sobald man wieder normal isst. Gut hingegen sind Refeed-Tage.........also wenn man 3 - 5 Tage wirklich sehr wenig isst - aber dann hingegen immer mal wieder  1 - 2  Tage dann normal und gut isst. Dann fühlt sich der Körper nicht verkohlt und der Stoffwechsel bleibt normal. Man nimmt vielleicht in 2 Wochen statt der gewünschten Kilos ein paar weniger ab - aber dafür dauerhafter - ohne Freund Jojo

Adria16 05.05.2016, 01:15

das klingt ziemlich logisch. Frage mich manchmal wirklich, wer es schafft so arg wenig zu essen. klingt für mich echt nach nichts, diese 500kcal.

0

Hallo! Solche geringen Mengen bringen auf Dauer den Tod. Übrigens ist Hungern ungeeignet wenn man einfach nur abnehmen will. 

Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Temporäre Veränderungen führen über Jo-Jo nachhaltig zu mehr Gewicht. Was immer man macht - es muss automatisiert werden können. Für immer.

Vorübergehende Änderungen sind wie eine Sandburg vor der nächsten Flut und enden nachhaltig meistens sogar mit mehr Gewicht.

Ich wünsche Dir alles Gute.

1. Gesunde Muskelmasse

2. Konzentration

Adria16 05.05.2016, 01:11

macht Sinn 😂

0

Was möchtest Du wissen?