50-60€ für Jeans viel?

6 Antworten

Nein. Dafür bekommst du dort keine Qualitätsjeans. 

Die einzigen Jeans, die in den Bereich von Qualität fallen, die ich auf der Seite sah, sind "Citizen of Humanity", allerdings verlangt die Seite dafür 289-359€. Bei anderen Shops gibt es die schon ab 139€ und auch das ist noch zu viel - kommt daher, dass die auch ins Themengebiet der Designerware fallen und Händler und Zwischenhändler nun mal wahnsinnige Gewinnmargen aufschlagen. Man bekommt einfach Jeans aus noch besseren Stoffen mit gleichwertiger Verarbeitung für weniger Geld.

Wirkliche gute, extrem hochwertige Jeans gibt es ab 79$ im Direktvertrieb der Hersteller. z.B. Gustin oder Brave Star. RPMWest gehörte auch dazu, hat die Produktion aber gerade eingestellt. Deren Restbestände sind teilweise noch bei US Onlineshopbetriebern zu bekommen, die die Lager aufkauften. 

Im absoluten Billigpreis-Bereich ist mir einzig Prison Blue bekannt, die ich zu den Qualitätsprodukten zähle. Produziert aus hochwertigen Materialien, in Arbeitskleidungs- , bzw. heute auch Oldstyleschnittmustern genannt, hergestellt durch US Gefängnisinsassen. Je nach Modell, Größe und Anbieter für 25-39$ pro Hose zu haben. Ein paar kleine Shops in Europa haben sie mittlerweile auch im Programm, ab 79€. 

Hallo!

Ich würde auch anhand meiner Erfahrungen sagen, dass das durchaus Standart ist, aber Qualität auch ihren Preis hat. 

Jeans, die fabrikneu deutlich unter 40 Euro kosten bzw. in Richtung 15-20, sind meist nicht sehr belastbar ------> man merkt diesen Hosen schon an, dass die Kleidung preiswerter produziert wurde.

Naja meine Hosen kosten im Schnitt 30-40 Euro.

Ich finde 50 schon ein bisschen viel, aber das ist heute keine Seltenheit mehr. Vor allem sind solche Hosen von der Qualität auch nichts schlechtes, da bezahlt man schon mal etwas mehr.

Was möchtest Du wissen?