5 zu 2 Diät. 2 Tage fasten 5 Tage essen. Kennt die jemand, Erfahrungen, Erfolge?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich halte davon gar nichts, denn so kann man seinen Stoffwechsel durcheinander bringen, auch führt es meistens zu einem Jo Jo Effekt.

Abnehmen kann man nur, wenn man langfristig seine Ernährung umstellt und eine gesunde Ernährung erlernt.

Mit Sport unterstützt du eine Abnahme, am besten etwas das dir Spaß macht. Gut sind Ausdauersportarten wie: inlinern, schwimmen, joggen, walken, u.s.w. Wichtig ist, das du dich regelmäßig bewegst, am besten mit Sport, der dir Spaß macht. Aber übertreibe es am Anfang nicht und lasse es langsam angehen, 2 - 3 Mal Sport die Woche reicht vollkommen.

Allerdings sucht sich der Körper aus, wo er zuerst abnimmt und die Problemzonen kommen oft erst ganz zum Ende, da ist Geduld gefragt.

Das A und O, ist aber die Ernährung. Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkron- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper im Wachstum (wenn du noch im Wachstum bist), alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

Wichtig ist das du deinen Grundumsatz hast und nicht zu wenig zu dir nimmst, sonst geht dein Körper auf Sparflamme und du nimmst nicht mehr ab. Hier kannst du deinen Grundbedarf richtig ausrechnen: 

Schnell abnehmen bringt überhaupt nichts, weil man auch wieder schnell zu nimmt, dann ruft der Jo Jo Effekt. Eine gesunde Abnahme ist zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche. 

Es ist ratsam langfristig abzunehmen, also langsam, anstatt zu schnell, weil man es sonst ganz schnell und noch mehr wieder drauf bekommt. Wenn du zu wenig zu dir nimmst, dann geht dein Körper auf Sparflamme und du kannst gesundheitliche Schäden, bis hin zu Essstörungen davon tragen.

Wie alt, groß und schwer bist du denn?

Minderjährige sollten gar nicht abnehmen nicht abnehmen, weil es der Körper selbst reguliert, wenn man wieder wächst, dann streckt sich der Körper. Es sei denn, es ist starkes Übergewicht vorhanden, dann sollte man einen Arzt zu Rate ziehen, der einen Ernährungsplan erstellt, der auf einen zugeschnitten ist.

LG Pummelweib :-)

So viel ich weiß, isst man 5 Tage in der Woche normal und 2 Tage ganz wenig. Die eingeschränkten Tage sollten aber nicht hintereinander liegen, sondern bspw. Montag und Donnerstag oder Mittwoch und Samstag sein, da isst du max. 500 Kalorien, hungerst also nicht komplett. Versuch macht klug. Probiers einfach mal aus, kann ja nicht schaden. Auf jeden Fall kommst du so nicht in den Hungermodus, weil du ja zwischendurch normal isst.

Grundsätzlich nimmt man mit jeder Diät ab, die den Insulinspiegel senkt. Dazu gehören Varianten von Low Carb, schnödes Kalorienzählen, Fasten. Wahrscheinlich auch totaler Fettverzicht. 5:2 liegt irgendwo zwischen Fasten und Kalorienzählen.

Letztlich ist ausschlaggebend, welche Diät dir liegt. Denn du musst sie längerfristig durchhalten und dich dabei noch gesund ernähren (damit es keine Mangelerscheinungen gibt). Was das angeht ist 5:2 außerordentlich einfach und - soweit du keine ernsten Erkrankungen hast - auch weitaus ungefährlicher als so manches andere.

Insbesondere Frauen haben allerdings oft Probleme mit zu starker Kalorienreduktion. Da würde ich dann doch eher in Richtung LCHF/Keto tendieren: Senkt den Insulinspiegel ohne großes Kaloriendefizit.

Hallo^^

Das fassten ist immer so ein thema die die frauen am meisten bedrückt. Beim fassten ist das so das man zwar kaum was ist aber den körper trozdem narung geben muss. Wenn das einmal in 2 wochen ist kann da so groß nichts passieren. Allerdings wenn man das 2 mal in der woche macht kann es passieren das dein imunsystem schwächer wird sie so anfälliger für krankheiten sind und am ende in den wahn verfallen das sie zu dick sind. Wenn sie sich ordentlich ernähren z.b. von obst und gemüse, können sie auch ruhig das fassten weglassen. Wenn ihnen jemand gesagt hat das fassten 2 mal in der wochen gut sei ist das gelogen. Ach wegen stärken des körpers man kann wie gesagt durch obst gemüse usw. Also gesunde ernährung und sport aber halt nicht zuviel, den körper mehr stärken als bei einem fasstvorgang wi sich der körper die reserven schnappt. Fassten ist also nich gesund sonder schädlich für den körper. Ich hoffe ich konnte helfen^^

Hornchen123 08.09.2015, 15:46

Hast du sport mit eingebaut :)? Wenn ja wie oft. Wie läuft es mit dem halten des Gewichtes? Kannst du mit vllt irgendwelche Tipps geben? Bin seid 1 Woche dabei.

Wissen Sie zufällig ob Muskelsmasse verloren geht dabei?

0
Connordragon 09.09.2015, 15:02
@Hornchen123

Bis die muskelmasse verschwindet dauert es ne weile erst kommt das fett das wird das imunsystem geschwächt und wenn dein körper kaum noch reserven hat fängt der körper an deine muskelmasse zu verbrennen also nicht übertreiben^^. Was sport angeht währe am besten joggen 30min. Reicht vollkommen und wirklich bloß wasser trinken keine säfte oder limonaden denn das verstärkt nur ihren durst sonst wiegesagt gesund ernähren und dein körper wird sich erkänntlich zeigen.

0

Ich habe das praktiziert und halte es für die einzige vernünftige Möglichkeit nachhaltig Gewicht zu verlieren. Es gibt viele Bücher zu dem Thema mittlerweile und aus meiner täglichen Erfahrung kann ich dir wirklich dazu raten das mal auszuprobieren. Gleichzeitig noch etwas Bewegung in den Alltag einbauen dann purzeln wirklich die Pfunde.

Hornchen123 08.09.2015, 15:27

Wie waren deine Erfolge? Wie viel hast du insgesamt und pro Woche abgenommen?

Liebe grüße

0
jolalana 08.09.2015, 15:33

Pro Monat 2 Kilo. Mehr wollte ich auch nicht. Man kann es aber beschleunigen wenn man an den "normalen" Tagen sehr wenig Kohlehydrate, vor allem Zucker, weglassen würde. Oder 4:3 machen geht auch. Mir war das zuviel. Montag und Donnerstag Hungertage und den Rest der Woche normal gegessen. Das war optimal.

1
Hornchen123 08.09.2015, 15:48
@jolalana

Haben sie dazu sport getrieben :)? Wenn ja wie oft und was? Wie sah es mit dem halten des Gewichtes aus? Jojo? Können Sie mir vllt noch irgendwelche Tipps geben.? Bin seid 1 Woche dabei

0
jolalana 08.09.2015, 15:52

Ja zweimal die Woche Sport. Ausdauer (Fahrrad) und Geräte. Das mache ich auch weiter. Das Gewicht halte ich locker da ich immer nach Urlaub oder Feiern wo man etwas mehr futtert, einfach einen Hungertag einlege. Wichtig ist dass man an den normalen Tagen nicht zuviel isst sonst verliert man kaum Gewicht.

0
Hornchen123 08.09.2015, 16:05
@jolalana

Okay wie hast du so gegessen von der Menge her an den normalen Tagen? War da auch mal was süßes dabei?

0
jolalana 08.09.2015, 16:10

Nein an den Fastentagen gibt es nix Süßes. Insgesamt 500 Kalorien die du dir aufteilen oder auf einmal essen kannst. Ich habe in zwei Teilen gegessen. Mittags geschmortes Gemüse und abends ein Stück Fisch oder Hühnerfleisch. Getrunken nur Wasser.

0
jolalana 08.09.2015, 16:40

Ja an den Esstagen habe ich mir auch Süßes gegönnt, Schokolade oder Kuchen. Nein Muskelmasse verliert man schon deswegen nicht, weil man Sport macht.

0
Hornchen123 08.09.2015, 17:29
@jolalana

Hast du an allen stellen abgenommen?

stimmt es das der Bauch bei dieser diät sehr abnehmen soll?

Wie sah es an der oberweite aus bei dir da nimmt man ja leider immer ab ?

0
jolalana 08.09.2015, 17:47

Ich habe überall abgenommen. So genau habe ich vorher keine Maße genommen aber die Klamotten waren an allen Stellen zu weit. Oberweite hat sich nicht gravierend verändert

0
Hornchen123 08.09.2015, 17:50
@jolalana

Okay dann hast du mich jetzt wirklich ermutigt. Ich habe auch schon etwas abgenommen nach 1 wo.

0

Hast du dich über körperliche biologische Prozesse informiert, die innerhalb dieser Zeit ablaufen? Oder wäre es hilfreich, dir das zu erklären? Denn damit machst du deinen Stoffwechsel kaputt.

Hornchen123 08.09.2015, 12:51

Es heißt ja diese soll sehr gesund sein und sogar vor Krankheiten schützen

0
vetkoalamed 08.09.2015, 12:52

mit welchem Argument?

0
Hornchen123 08.09.2015, 12:57
@vetkoalamed

Da an den Fastentagen Prozesse zur Regeneration im Körper statt finden sollen. 

Zur Info an den "Fastentagen" nimmt man trotzdem 500 kcal zu sich in Form von Fisch und Gemüse. Man verzichtet also nicht komplett auf Nahrung. 

0
vetkoalamed 08.09.2015, 12:59

'Prozesse der Regeneration' finden in dem Fall nicht an den fastentagen statt, sondern an den 5 darauffolgenden Tagen. an diesen füllt der Körper seine Speicher wieder auf und speichert alles, was er bekommen kann. Also ja, du regst eine Regeneration an. Punkt 1: du förderst den jojo - Effekt. Punkt 2: du speicherst extrem viel unnötiges fett.

0
ArchEnema 08.09.2015, 13:53

Ja, erklär' uns doch mal diese stoffwechselkaputtmachenden Prozesse.

0
vetkoalamed 08.09.2015, 14:02

während des fastens (innerhalb weniger Tage, je nach stoffwechseltyp schneller oder langsamer) stellt sich der Stoffwechsel um. das muss nicht immer gleich die Umstellung in den hungerstoffwechsel sein, sondern er arbeitet sparsamer. die Umstellung in Richtung 'sparen' geht grundsätzlich schneller (aus evolutionären gründen) als jene in die andere Richtung. das heißt, dass der Körper die Speicherfunktion aktiviert, um es mal simpel zu formulieren, und nach den beiden fastentagen aktiv festhält, was nur irgendwie geht. auskommen kann er nun mit bedeutend weniger Energie und lagert zum Schutz so viel wie möglich als Körperfett ein. durch den ständigen Wechsel zwischen essen und fasten ist zwar eine Gewichtsabnahme zu verzeichnen, allerdings wird ein starker Anstieg nach Beendigung dieser Ernährungsweise zu verzeichnen sein. der Körper gewöhnt sich zudem an diesen Algorithmus und das kann zu Verdauungsstörungen führen. nach den obligatorischen fastentagen können zum Beispiel Blähungen oder gar Koliken auftreten. bei fragen zu Einzelheiten, einfach gezielt nachhaken. ist ja doch recht komplex und jetzt auch längst nicht vollständig.

1
ArchEnema 08.09.2015, 15:12
@vetkoalamed

Vor allem ohne jedweden Beleg. Der Körper hat keinen "Jojo-Modus". Das Problem beim Jojo-Effekt ist immer Muskelabbau (d.h. Proteinmangel) und ggf. Mangel an Mikronährstoffen.

Gerade beim Fasten wird weniger Protein verschwendet als bei halbgarem Kalorienzählen. Grund ist Keto-Adaption (damit kein Protein abgebaut werden muss um den letzten Rest Kohlenhydratbedarf zu decken) und das vermehrt ausgeschüttete Wachstumshormon Somatotropin, das dem Abbau von Muskelmasse entgegenwirkt.

Beim Fasten wird via Glucagon (das durch den mangels Kohlenhydratzufuhr stark abgesenkten Insulinspiegel vermehrt ausgeschüttet wird) PPAR-alpha, FGF-21 und AMPK stimuliert - all das regt die Fettverbrennung an und sorgt für die Vermehrung von Mitochondrien (unerlässlich für gesteigerte Fettverbrennung).

Zum Dritten regt Fasten die Chaperon-vermittelte Autophagie an, d.h. die Proteinbiosynthese wird auf maximale Effizienz geschaltet, die Qualitätskontrolle wird so richtig "pingelig". Das wirkt u.a. entzündungshemmend,

Eine "Sparversion" von alledem kann man durch strenges Low Carb haben, auch bei nur moderatem Kaloriendefizit.

Ohnehin leeren sich gefüllte Glykogenspeicher erst binnen 1-2 Tagen, d.h. bei 5:2, wo man immer nur einen Tag am Stück fastet (niemals 2 direkt aufeinanderfolgende), und das auch nicht voll (500kcal sind erlaubt), bekommt man die Kohlenhydratspeicher nur gerade so geleert. Das ist immer noch "Kindergarten". :D

0

Schade, dass du meine Antwort https://www.gutefrage.net/frage/hilfe-habe-mit-der-52-diaet-begonnen-freitag-zweiter-fastentag-heute-gegessen-2-eier-zuchini-salat-1-tasse-gemuese-bruehe-ploetzlich-staerker-durchfall-?foundIn=user-profile-question-listing anscheinend nicht verstanden hast. Sonst würdest du diese Frage ja sicher nicht stellen. Dass Diäten zum Abnehmen nicht taugen, ist nun mal so. Daran ändert auch dein ständiges Nachfragen nichts.

Das ist iwie dumm. Ernähr dich einfach nur noch von luft und wasser das ist besser. Mensch!

Was soll denn der Unsinn? Warum ernährst du dich nicht einfach gesund und ausgewogen?

Was möchtest Du wissen?