5 Wochn alte Katze macht nicht ins Klo?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Guten Abend. Ich habe derzeit auch zwei katzenbabys da, Findelkinder ohne Mutti. Vier- Fünf Wochen ist schon echt noch recht jung. Also die beste Erfahrung habe ich mit Katzenstreu gemacht das so fein ist, fast wie Sand. Bekommst du nicht um Supermarkt, muss man im Tierbedarf kaufen, meist hat dieses Klumpstreu Babypuderduft. Das ist bei mir bereits der zweite Wurf den ich aufziehe. Als wir die Babys gefunden haben, waren sie sehr sehr klein, aber vom ersten Moment sind sie auf Toilette gegangen, das ist immer sehr erstaunlich, das haben sie so schnell drin. Die Sache ist das sie dort hin machen wo sie scharren können. Ich denke das vielleicht der Rand der Toilette einfach zu hoch ist. Ich habe eine extra Babytoilette gekauft, die sind sehr flach so das die kleinen problemlos rein purzeln können. Du kannst es aber auch mit einem Karton versuchen, zurechtschneiden so das der Rand schön niedrig ist, Streu rein und vor allem immer mal nach dem schlafen und essen rein setzen. Manchmal ging auch bei uns was daneben, aber sie wissen wo die Toilette ist und was man da machen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aaskereija
04.06.2016, 21:57

Danke, das mit dem Streu werde ich ausprobieren.  Mich wundert nur,  das er es schafft aufs Sofa zu springen aber nicht ins klo rein. Aber das Streu klingt gut,  hatte davon schon gehört aber nicht mehr dran gedacht :) 

0
Kommentar von SarahV85
04.06.2016, 22:23

Aber achte mal drauf, an der Couch krallt es sich sicherlich hoch, das machen meine auch noch und die sind jetzt Ca 7-8 Wochen alt. Der Rand der Toilette ist aus Kunststoff und glatt, da kann es sich nicht hochziehen. Wenn es tatsächlich immer kurz vor der Toilette ihr Geachäft macht, dann wird es wohl nicht rein kommen, jedenfalls weiß es schon mal grob wo es hin muss. Aber das wird schon noch werden.

0

Hallo Aaskereij,

OMG 5 Wochen ist noch viellllll zu jung. Habt ihr keine Amme ? Ihr müsst auch dringend mit dem Kitten zum TA. Es braucht definitiv noch Aufzuchtsmilch, die man NUR beim TA bekommt !!

Allgemeininfo zum Thema Stubenrein bekommen:

Eine Fausregel lautet:

Pro Katze 2 KaKlos + 1

Warum das so ist ?
Katzen sind sehr reinliche Tiere und nutzen den einen Klo ausschließlich für Urin, den anderen für Kot.
Wennman den Platz dazu hat, kann man auch noch ein KaKlo zusätzlichen als Ausweichmöglichkeit aufstellen ! Das ist, vor allem bei Mehrfachkatzen,
ein guter Rat.

Man benötigt also Katzenklos, Streu und den richtigen Standort. Ebenso Geduld und viel Liebe und Zuneigung.

Eigentlich lernen Kitten von ihrer Mutter, wie man ein KaKlo
benutzt. Das dein Kitten das noch nicht kann, zeigt eigentlich nur, das
es zu früh von Mutter & Geschwistern getrennt wurde.

Setzt das Kitten in den KaKlo. Du wirst sehen, das es sofort anfängt,mit dem Streu zu spielen, oder wird weg laufen. Wiederhole den Vorgang öfters am Tag und vor allem dann, wenn du siehst, das dein Kitten die Typische Klohaltung einnimmt.

Macht das Kitten nicht in den Klo, dann bitte NICHT bestrafen.
Katzen sind einfach nicht in der Lage, ihr Fehlverhalten mit einer
Bestrafung zu verknüpfen. Und es macht am Ende alles nur noch schlimmer
und schwieriger. Einfach auch hier das Kitten schnell in den KaKlo
setzten und LOBEN !!

Katzen werden in der Regel schnell Stubenrein.

Verunreinigte Stellen richtig reinigen:

Oft reicht schon ein Enzymreiniger wie z.B. Biodor.

Hartnäckigen Uringeruch bekommt man nur weg, wenn man die bepinkelte Stelle erst mit einem Alkohol reinigt und dann mit einem Enzymreiniger noch mal nach behandelt.

Man braucht hochprozentigen Alkohol wie z.B. Isopropyl Alkohol mit mind. 40%, den bekommt man in der Apotheke und im Internet. Dieser löst die im Urin enthaltenen Fette und desinfiziert die bepinkelte Stelle. Dannnimmt man einen Enzymreiniger wie z.B. Biodor oder Urin Off. Diese speziellen Reiniger zersetzten die Urinkristalle, die für den Geruch verantwortlich sind. Enzymreiniger bekommt man im Zoofachhandel oder auch im Internet.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahV85
05.06.2016, 16:52

Aufzuchtmilch bekommt man mittlerweile kaum noch bei den Tierärzten da man diese überall kaufen kann, in jedem Tierbedarf und sogar bei Amazon kann man diese bestellen. Wenn das Kätzchen bereits ihre Zähnchen hat, kann es durchaus Kitten Nassfutter fressen, Aufzuchtmilch ist dann nicht mehr notwendig, kann man aber natürlich noch zufüttern.

0
Kommentar von SarahV85
05.06.2016, 17:01

Zum Thema Katzenklo, Katzen machen dort hin wo sie scharren können, daher auch gern in den Sandkasten. Das haben die drin. Wir haben schon einige Wildwürfe aufgepäppelten und vermittelt. Jeder der Würfe ist vom ersten Tag an in das Katzenklo gegangen, sie fühlen den Untergrund, scharren und setzen sich zum erledigen ihres Geschäftes. Sogar der aktuelle Wurf und diese waren sehr jung, höchstens vier Wochen, wenn überhaupt. Ich habe einen Kater, der aus einem der Würfe bei uns geblieben ist, dieser hat in der Wohnung ein Klo, für Kot und Urin. Die Sache mit der Reinlichkeit ist das Katzen nicht auf eine schmutzige Toilette wollen, wenn man aber das Klo sauber hält, dann brauch man für eine Katze keine zwei Toiletten. Zu empfehlen ist Klumpstreu aus dem Fachhandel, ist zwar teurer, ich zahle für einen Sack 11€, aber es hält wahnsinnig lange, viel länger als das aus dem Supermarkt.

0

Wie viele Klos hast du den? Bei so einem Zwerg würde ich in jedem Raum 1 besser noch 2 Kitten Klos ausstellen. Dazu man auch wunderbar flache Blumen untersetzer nehmen. So viele Klos sind daher nötig weil der kleine seine blase noch nicht unter Kontrolle hat. wie bei Menschen Kindern merken die Zwerge oft erst dann das sie müssen wenn es schon fast zu spät ist. Und wenn dann der weg zum Klo zu weit ist geht schon mal was daneben. Das dies in euren Fall der Grund sein könnte lässt sich vermuten da der Zwerg so oft direkt vors Klo macht. Und wenn er dann noch über den Rand klettern muss ist es zu spät. Wenn wir ganz dringend müssen schaffen wir es ja auch nicht mehr akrobatische Höchstleistungen zu vollbringen. 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab ihn des öfteren noch vorm machen reinsetzen können und er hats
dann anstandslos gemacht. Aber aus mir unerklärlichen Gründen, geht er
nicht selbst rein

Das muss er doch auch erst lernen. Manchmal dauert es etwas, bis junge Tiere stubenrein werden - vorallem wenn sie vorher draußen gelebt haben. Immerwieder reinsetzen und wenn mal was daneben geht direkt aufwischen und mit Reiniger den Geruch entfernen, denn wenn es einmal nach Klo riecht bleibt es das Klo. Es hilft auch den Kot der daneben geht ins Katzenklo zu legen, damit die Katze weiß dass sie dort ihr Geschäft verrichten soll.

Ich hoffe der Kleine hat sein eigenes Katzenklo, denn sonst kann es daran liegen dass es zu stark nach den anderen beiden Miezen riecht.

Sonst: viel Geduld haben. Wie schon geschrieben wurde müssen kleine Menschenkinder ja auch erst lernen aufs Töpfchen zu gehen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aaskereija
04.06.2016, 22:01

Ich leg immerwieder das frisch aufgewischte rein damit ers riecht und hebe ihn zusätzlich noch rein. Das klo nitzt aktuell nur er weil die beiden anderen ihn noch etwas meiden. Aber das mit dem Rand klingt plausibel, er schafft es zwar sogar schon auf die couch, aber da muss er sich ja nicht beeilen. Also nächste Woche gleich mal zu Fressnapf :) 

0

Der Kleine ist ja leider sehr jung und es fehlen ihm die Anleitung der Mutter und Geschwister. Versuch es mit einem alten Backblech, (Fettpfanne) das ist flach und da kommt er sehr gut hinein, ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit Ökostreu aus Pflanzenfasern gemacht, Fressnapf oder DM gemacht das ist ganz weich ideal für die empindlichen Katzenpfoten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hast du den kater ganz schön früh bekommen... 4 wochen alt erst.

Setzte ihn immer wieder ins katzenklo und hab geduld
Das wird schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist ihm der Rand noch zu hoch und er kann "in der Eile" nicht reinkrabbeln. Versuch doch mal ihm eine flachere Schale einzurichten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das dauert einfach eine Weile

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheinbar hat es sich jetzt eh erledigt. Er ist Sonntag plötztlich von ganz alleine rein gegangen. Zwar gabs die Tage darauf noch vereinzelt "Unfälle" aber scheinbar weiß er nun was er zu tun hat.

Danke an alle :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kasiiiXD
14.06.2016, 21:13

Das freut mich sehr! Viel Glück und Spaß noch mit deinem Mini Tiger ;)

0

vll anders Katzenstreu oder zu jung..? Ich kann es leider nicht genau sagen, vll fragst du lieber in einem Katzenforum nach. Dort müssten sie mehr Ahnung haben.

Viel Glück weiterhin, Hanna :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?