5 Woche krank bei Arbeitslosigkeit - das Arbeitsamt will nicht mehr zahlen. Ist das richtig?

8 Antworten

Hängt möglicherweise damit zusammen, dass man beim ALG1-Bezug vermittelbar sein muss.

Bei einer kurzen Erkrankung (Erkältung oder so) ist man ja grundsätzlich vermittelbar, da man trotzdem Bewerbungen schreiben kann, etc. Wenn es aber nun so ist, dass Du im Grunde nicht mal Bewerbungen schreiben kannst oder mal ein einstündiges Vorstellungsgespräch für einen Job wahrnehmen kannst, wird die Vermittelbarkeit wohl nun anders eingeschätzt.

das arbeitsamt ist verpflichtet 6 wochen bei krankheit zu zahlen erst ab der 6ten woche muss die krankenkasse übernehmen. sollte das arbeitsamt weiterhin also darauf bestehen zu viel gezahlt zu haben müssen sie sich an einen anwalt wenden!

Bis insgesamt 6 Wochen ists wie im Job, so weit ich weiss: Lohn/ ALG. danach übernimmt die Krankekasse

Was möchtest Du wissen?