5 Tage Kennzeichen in einem anderen Ort?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn das Fahrzeug einen gültigen TÜV hat dann kannst du auch über den Landkreis fahren in dem du das Kurzzeitkennzeichen angemeldet hast. Dann kannst du auch ein Kennzeichen für 10 Tage holen.

Hat es keinen gültigen TÜV dann kannst du nur ein 5-Tages Kennzeichen holen und darfst damit nicht aus dem Landkreis rausfahren in dem es angemeldet wurde.

Wenn du Geld sparen willst dann frag bei deiner Versicherung nach einer EBV Nummer. Die Versicherungen bei der Zulassungsstelle sind viel teurer.

Wenn du von deiner Versicherung eine EVB-Nummer für ein 5-Tage-Kennzeichen hast, dann kannst du es bei jeder Zulassungsstelle in Deutschland mit einer gültigen HU des Fahrzeuges bekommen.

das 5 tagekennzeichen stellt dir das für dich zuständige amt aus (deinem meldesitz entsprechend) bei einer anderen zulassungsstelle bekommste das nicht..

Das stimmt nicht (mehr). Das war mal für eine relativ kurze Zeit so, das wurde aber wieder zurückgenommen. Jetzt kann man sich Kurzzeitkennzeichen überall holen, dafür muss man jetzt allerdings das Auto schon genau kennen und eintragen lassen, wenn man Kurzzeitkennzeichen beantragt. Und eine gültige HU muss das Fahrzeug jetzt auch haben. Diese Neuregelung führt natürlich den Sinn der Kzk in vielen Fällen ad absurdum.

1
@DocSchneider

na dann...umso besser für den fragesteller..

ausnahmen zur hu..



für Hin- und Rückfahrten zu einer Prüfstelle im Zulassungsbezirk, in dem das Kurzzeitkennzeichen vergeben wurdefür Werkstattfahrten im Zulassungsbezirk, der das Kennzeichen ausgestellt hat oder einem angrenzenden Bezirk, um die festgestellten Mängel zu beseitigen (Diese Regelung gilt nicht für verkehrsunsicher eingestufte Fahrzeuge)


0

Was möchtest Du wissen?