5 Tage hintereinander Schule geschwänzt

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Vorab: es gibt keine wirklich guten Gründe, warum du nicht zur Schule gehen willst. Es gibt vielleicht Dinge, die dich als 15jährigen belasten, und die dir unüberwindlich erscheinen - das sind dann gute Gründe, mit den Eltern oder dem Vertrauenslehrer an der Schule zu reden, im schlimmsten Fall vielleicht sogar eine andere Schule zu suchen - aber keine Gründe, nicht zur Schule zu gehen. Das ist nie "klar und verständlich", da siehst du was falsch.

Was passiert nun nach dem Schuleschwänzen... das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, aber grundsätzlich ist es so: Es gibt die Schulpflicht in Deutschland. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Und wenn man nicht zur Schule geht, dann wird

  • das Jugendamt
  • das Ordnungsamt
  • die Polizei

und zwar eins von beiden oder auch mehrere eingeschaltet. Das bedeutet, dass Du und Deine Eltern Besuch von einem Mitarbeiter des Jugendamtes bekommen, der sicherstellen soll, dass du zukünftig zur Schule gehst. Das Ordnungsamt kann ein Bußgeld an Dich (ja, auch an dich!) und an Deine Eltern verhängen, das kann ins Geld gehen. Und schließlich kann es passieren, das zukünftig die Polizei dich morgens abholt und zur Schule bringt. Und wenn du dann weiter Probleme machst, dann kann es dir passieren, dass du von deiner Schule fliegst und am Ende irgendwo in einer Auffangklasse landest - zusammen mit all den anderen Chaoten, die meinen, mit 15 gäbe es wichtigeres als die Schule. Da wird es sicher sehr viel ungemütlicher als auf dem Gymnasialzweig einer Gesamtschule und so Dinge wie das Abi kannst du dann erstmal vergessen.

Also - Tritt in den Allerwertesten und ändere was. Wenn die Schule für dich gar nicht mehr geht, dann musst du was ändern, gemeinsam mit deinen Eltern. Einfach nur zu Hause hocken bleiben, weil dir was nicht passt, ist nur dumm.

Vorab mal, wird es generell schwer dir überhaupt abzuhelfen, wenn du nur so oberflächlich schilderst. Eventuell wäre es für dich hilfreicher nicht nach einer "Lösung" zu suchen für das stetige schwänzen, sondern für die Gründe, weshalb du es überhaupt soweit kommen lässt. Die Abfolge nach dem Schwänzen ist ganz einfach. Solltest du das öfters tun, ausgenommen die 5 mal hinteinander, dann wird eine Entschuldigung reichen. Hast du andererseits schon öfters gefehlt und fällst sonst "negativ" auf, dann werden sie mit sicherheit Verdacht schöpfen, bei dir Anrufen und das kann sogar so weit gehen, dass ein Lehrer vor deiner Tür steht um dir einen "netten" Besuch abzustatten und um nach dir zu sehen. Wenn es exakte Beweise dafür gibt, dass du unberechtigt zu Hause bleibst, dann wird die Autorität deiner Eltern logischerweise in Frage gestellt.- was passiert, wenn Eltern das Regiment über ihre Kinder verlieren? Das Jugendamt schreitet an. Ich bin skeptisch, dass es eintrifft, aber es kann tatsächlich mal dazu führen. Voraussgesetzt man kann es dir nachweisen, dass du unbefugt zu Hause bleibst, holst du bzw deine Eltern euch ein Bußgeld. Was zu einem wirklich verschwenderisch und gleichzeitig unverschämt hoch werden kann, denn das Bußgeld können sie immer wieder einfordern. Du schwänzt- deine Eltern zahlen womöglich. Du bringst im letztendlich nicht nur dir enorme Probleme ein, sondern auch deinen Eltern. Eröter nochmal deine "Probleme", die du in der Schule hast und analysiere. Hol dir einen Vertrauenslehrer an deine Seite oder verständige dich mit deinen Eltern, auf Dauer wird dir das Problem, welches du dir durch das schwänzen einbringst noch mehr zur Last liegen, als das "eigentliche" Problem, was du dann immer noch nicht beseitigt hast, stattdessen vor dich hinschiebst. Mit 15 bist du durchaus in der Lage, Erschwernisse in der Schule eigenständig einzurenken, ansonsten gibt es da eine diverse Auswahl an "Hilfe" die du bekommst, macht dir nicht noch mehr Probleme.

LG

  1. DU hast eine gesetzlich verankerte Schulpflicht.

  2. Erfüllst du diese nicht, wird folgendes passieren: Die schule kann veranlassen, das die Polizei dich zwangsweise zur Schule bringt. Kosten werden deinen Eltern in rechnung gestellt. und die Blamage, wenn dich der Dienstspargel (im einsatz immer zu zweit) im Klassenzimmer abliefert, erspar dir lieber. Das ist nicht cool, sondern megapeinlich.

  3. Deine Eltern können einen Bußgeldbescheid erhalten, da sie verpflichtet sind, dich zur Schule zu schicken. wenn du nicht gehst, werden sie als erziehungsberechtigte dafür zur Kasse gebeten.

  4. Schwänzt du weiter, schaltet sich das JA ein. Sagen deine Eltern dann deutlich, dass sie auf dich keinen Einfluss nehmen KÖNNEN weil DU dich verweigerst...dann kann tatsächlich eine Einweisung ins Heim oder Schwererziehbareninternat erfolgen. Auch hier erhalten DEINE ELTERN die Rechnung für die anfallenden kosten!

Also wenn du meine/r wärst und absichtlich Schulden in nicht zu unterschätzender Höhe produzieren würdest aus purer Bockigkeit... ich weiß nicht ob ich (obwohl ich weiß dass das strafbar ist) dich nicht ordentlich stramm übers Knie legen würde um dir verstand einzubläuen!

Andere Kinder haben nie im Leben die Chance auf Schulbesuch, müssen täglich um ihr Überleben kämpfen...und DU, satt, zufrieden, ausreichend gekleidet, gutes zuhause...hast es nicht nötig in die schule zu gehen.

Arrogante/r verzogene/r Göre/Bengel!

Mein Schwager hat auch mit 15 Ziemlich lange Schule geschwänzt. Da verlief es so:

Erst kamen ständig Zahlungsaufforderungen, weil Eltern Strafen zahlen, wenn das Kind schwänzt.

Die wurden auch bezahlt, die Eltern haben alles Mögliche versucht. Belohnungen wenn er da bleibt, Strafen wenn er nicht hingeht, ihn zur Schule hingebracht (nachher bis in die Klasse), von der Schule abholen wollen (nur wollen, denn nach der 1./2. Stunde war er schon wieder weg), später wurde er sogar von der Polizei abgeholt und zur Schule gebracht immer dann, wenn er in der ersten Std schon nicht da war.

Da alles nicht gefruchtet hat, durfte mein Schwager dann mal für 3 Tage in den Jugendknast.

Weiter ist es nicht gekommen, weil er danach brav zur Schule gegangen ist.

Natürlich könnte es so weiter gehen, dass das Jugendamt Maßnahmen ergreift. Vielleicht wird ein Versuch mit ner Familienhilfe gestartet. Wenn das Jugendamt allerdings feststellen sollte, dass deine Eltern mit dir total überfordert sind, könnten sie dich da natürlich auch da rausnehmen und in ein Heim, Wohngruppe oder psychologische Einrichtung stecken.

Also geh lieber zur Schule. Besser kannst du es nicht haben...

Geh zur Schule, dann brauchst du keine Angst vorm Heim haben! Für solche Kinder habe ich kein Verständnis. Beweg deinen Hintern zur Schule! Das ist heutzutage nun mal verdammt wichtig!

Du wirst wegen 5 mal schwänzen garantiert nicht ins Heim geschickt.... aber sei dir im klaren darüber, dass nicht nur du Konsequenzen zu tragen hast durch dein Schwänzen, sondern auch deine Eltern. Die dürfen nämlich wenn du weiter so machst noch ne gute Geldstrafe zahlen, eine Betreuung durch das Jugendamt kann erfolgen und und und..

Willst du deinen Eltern bei denen es dir sehr gut wirklich aufglassten nur weil du keine Lust zur Schule hast?

Mailvirus 31.10.2012, 07:57

Okay, ich habe schon einen Jugendhelfer von Jugendamt, aber die Geschichte wieso weshalb warum ist ziemlich lang... Ich machs kurz :

Meine Mutter wurde letztes Jahr ermordet.

0
FataMorgana2010 31.10.2012, 08:07
@Mailvirus

Das ist schlimm. Dann brauchst du sicher Hilfe. Aber: Das ist kein Grund, nicht zur Schule zu gehen.

1
Mailvirus 31.10.2012, 08:10
@FataMorgana2010

Ja schon, alles nicht einfach. Aber es ist halt einfach alles anders seit das passiert ist ! Und du hast ja recht, dass das kein Grund ist.

0

gg natürlich kommst du nicht ins heim. Das sagen deine eltern nur, um dir angst zu machen. Deine eltern könnten jedoch eine vt. strafe zahlen müssen, weil sie dafür verantwortlich sind das du in die schule gehst.

Wegen schuleschwänzen kann dich keiner ins Heim stecken. Du solltest aber mit deinen Eltern über deine Probleme in der Schule reden und zur not die Schule wechseln.

Ne. Aber hast vielleicht demnächst n ganz coolen "bus" fahrer, eventuell n blau-silbernen audi. Geh zur schule bevor das passiert, könnte peinlich werden

Ist deine Frage, ab wann sich das Jugendamt einschalten kann?

Mailvirus 31.10.2012, 07:55

Ja wenn du was weißt dann sag es ich will Top informiert sein ...

0
Benutzer321 31.10.2012, 08:05
@Mailvirus

Sobald es sich um eine Kindeswohlgefährdung handelt, kann sich das Jugendamt einschalten. Also theoretisch schon ab dem ersten Tag. Ins Heim wirst du aber wegen des Schwänzens nicht kommen. Das Jugendamt möchte klären, was Sache ist und helfen, wenn z.B. deine Eltern mit dir überfordert sind. Es kann sein, dass dich auch die Polizei von zuhause abholt und in die Schule bringt, erspar dir lieber diese Peinlichkeit. Einer Klassenkameradin ist das damals passiert.

Falls du in der Schule gemobbt wirst o.ä. macht es keinen Sinn sich zuhause zu verstecken. Rede als erstes mit deinen Eltern. Die können dann alle weiteren Schritte (Lehrergespräch) einleiten.

Ich empfehle dir dringend etwas an deiner Situation zu ändern und wieder in die Schule zu gehen. Sich ewig zuhause zu verkriechen ist keine Lösung. Lass dich nicht unterkriegen!

0

Bei uns wird ab 12 unentschuldigten tagen das ordnungsamt eingeschaltet. Mach dich in die Schule!

Beweg deinen A**** und geh zur Schule - dann brauchst du dir über solche Absurditäten auch keine Gedanken zu machen.

Niemand kommt dierekt ins Heim, weil er mal die Schule schwänzt.

Die Gründe wieso ich nicht gehe sind eigentlich relativ klar und verständlich, diese möchte ich aber nicht aufzählen.<

Nicht für uns...also was erhoffst du dir hier für Antworten....? Meinst du wir segnen dir das hier ab?

du kannst zum amt in deiner stadt gehen

als ob die dich gleich ins Heim stecken würden xD

Was möchtest Du wissen?