5 Monate alter Welpe & immer noch Futterneidisch..

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besorge Dir ein altes Bettlaken, Frisches Weissbrot, Butter und Kalbsleberwurst....

Dann beginnst du deine Arbeit. Es werden Leberwurstbrote geschmiert und in kleine Wuerfelchen geschnitten....

Diese Wuerfelchen ab in einen verschliessbaren Eimer.

Geht mit beiden Hunden in neutrales Gelände. Du brauchst hundeerfahrene Menschen als "Mitarbeiter"

Lasst Beide Hunde kurz dort laufen - dann kommt jeder an die Leine. Das Bettlaken wird ausgebreitet.......Und über dem Bettlaken verstreust Du gut verteilt über die Ganze Flaeche die Brotwürfel....

Dabei dürfen die Hunde nah daran an der Leine gehalten zusehen. So bis sie richtig "sierig" auf die Leckerbissen sind....

Nun auf ein Kommando werden beide Hunde gleichzeitig (!) frei gelassen....

Derjenige Hund der zuerst giftelt und Futterneid zeigt - wird SOFORT frei schwebend - hochgehoben......Und ein Stück weit weg vom Tuch wieder freigelassen......Dabei wird kurz "Lass Dass" gesagt während man ihn hochhebt...

Ein paar Mal wiederholt und keiner knurrt oder ist futterneidig wenn es etwas zu futtern gibt...

Das kann man wenn das Problem behoben ist auch wunderschön mit anderen Hunden "spielen"

Richte beiden Hunden getrennte Futterstellen ein - und trenne sie bitte nicht beim füttern, sonder erziehe sie lieber so - im Crashkurs dazu anderen Hund beim Füttern, ebenfalls fressend in der Nähe zu dulden. Sonst hättest du wesentlich länger Probleme damit! Bleib beim Füttern generell dabei und sag "Lass Dass" wenn einer von beiden den anderen Hund beim Fressen bedrängen wolllte. Unterbinde dessen Verhalten - ruhig & bestimmt.

Das Futterneidige ist ein normales "erlerntes" Verhalten. Die Übertreibung dessen muss durch Erziehung und splitten unterbunden werden!

Vielen Dank(:

Hier sind sehr viele Id*** die dann schon direkt unfreundlich werden und sagen man hätte einen problem hund, nur weil man um Hilfe gefragt hat. Also wirklich vielen dank für die Antwort(:

0

erstens ist es ein hund und kein roboter! wenb sie futterneidisch ist füttere sie einfach seperat ohne die anderen tiere , sowas kann man einem tier nicht oder nur sehr schlecht abgewöhnen somal sowieso jedes tier seine eigene futterschüssel und futterplatz bekommen sollte

Ich würde auch an verschiedenen Stellen füttern, dass jeder seine Ruhe hat. Denn sonst förderst Du den futterneid nur und sie fängt evtl. irgendwann an ihr Futter zu schlingen und nicht mehr vernünftig zu fressen, nur damit ja kein anderer Hund etwas bekommt.

Desweitern ist Dein Hund noch jung und wird gerade erwachsen. Man weiß ja selbst wie das so ist und das man ab und zu mal ne schwere Phase hat indem man versucht seine Position zu behaupten.

Eine Ferndiagnose ist jedoch in so einer Situation etwas schwierig.

Was möchtest Du wissen?