5 Min 34GB groß?!?!?

3 Antworten

Die hast wrs. Eine falsche kompressionsrate verwendet. Die sind dazu da, wenn du eine schlechte Qualität Haben willst, dafür auch kleine Dateien, nimm den und den. Wenn du gute Qualität und große Dateien haben möchtest, nimm den und den. Halt eben was für dich am besten ist. Schau auf Youtube da ist es am besten erklärt.

Na klar, du musst es komprimieren. Wenn du auf exportieren gehst gehst du auf Medien/Film. Dann such dir unter den Videoexporteinstellungen das quicktimeformat aus und nimmst den H.264 konverter. ist die beste quali und ein super kompromiss in der grösse. ich hoffe das hilft dir weiter!

danke für die antwort :)

Also in after effects habe ich nichts gefunden, was h.264 angeht aber über premiere geht das..

Soll ich das video in adobe premiere importieren und dann mit diesem h.264 exportieren?

0

du renderst bestimmt im Format .avi, das is schon extrem speicherlastig wie du gemerkt hast :D

wenn du Quicktime auf deinem Rechner installiert hast, dann kannst du statt .avi auch Quicktime wählen, hier empfehle ich dir dann bei Formatoptionen JPEG und 100% zu wählen, dann wird deine Enddatei irgendwas mit 200MB oder mehr oder weniger haben... um dann daraus noch eine mini kleine Datei zu machen brauchste diesen hier:

http://tweevo.com/easy-h-264-video-encoder/

Mit diesem kleinen Programm kannst du die entstandene Quicktime-Datei (.mov) nochmal verkleinern OHNE Qualitätsverlust. Ohne Witz, das ist meiner Meinung nach das einzige Programm, mit dem du ohne Qualitätsverlust eine videodatei viel kleiner bekommst!

Ich frag mich bis heute wie das geht :D aber es funktioniert einwandfrei :D

Dateien die bei mir auch mehrere GB groß waren (20-30GB) wurden mit Quicktime eben 200MB groß ca und mit dem programm echt nur noch 10MB oder so^^

Was möchtest Du wissen?