5 Millionen Euro Lottogewinn - Was würdet Ihr in eurem Leben ändern, was wären eure Investitionen?

7 Antworten

Ich würde jedem meiner beiden Kinder 1 Mio sicher anlegen, dann mein Haus vermieten und mir ein neues kaufen, bevorzugt an Wasser mit eigenem Steg/ anlegeplatz für mein Boot

Dann ist nochmal eine Mio weg...

Bleiben zwei übrig... ich bin 46, meine Frau 40... also müssten diese 2 Mio für geschätzt 40 Jahre bei mir, und 50 bei meiner Frau reichen...

Also könnten wir jeden Monat 3500€ von diesen 2 Mio wegnehmen, und ohne Zinsen und Zinseszinsen würde das Geld 50 Jahre reichen ... mit Zinsen und Zinseszinsen wären es wahrscheinlich knappe 5000€ ... plus die bereits existierende Altersvorsorge, die Mieteinnahmen und die Rente, die ab 60, bzw 62 (gdb sei dank ;)) kommt, und das Erbe meiner Eltern, das ich hoffentlich erst in vielen Jahren antreten muss,  sollte man mit ca 10-15.000€ im Monat gut und sorgenfrei leben können ;) 

Die Kinder sind dann versorgt, das Erbe ist gesichert ... die Immobilien sind bezahlt, ...alles gut ;)

Als aller erstes würde ich meiner Mutter und meinem Bruder was abgeben damit sie sich ein Haus bauen oder Kaufen können und ein gewisses Kaptial haben um gut leben zu können und ich würde mir auf jeden Fall überlegen wie ich es Investiere um laufend mehr Geld zu bekommen d.h Häuser bauen und dann Vermieten, Selbstständig machen etc.

Außerdem würde ich mir Goldbarren kaufen und dazu ein versichertes Bankschließfach mieten wo ich es lagern kann. (Falls es mal zu einer Inflation kommen sollte)

Dann kann man sich vielleicht noch einen Traum erfüllen. Bei mir wäre es beispielsweise eine S-Klasse oder ähnliches und viel mit meiner Freundin Reisen :-)

Hi! Spannende Frage - das wird wohl jeder anders empfinden. Ich persönlich fühle mich wohl so wie es ist, von daher würde ich es erstmal irgend wohin legen (Zinsen sind mir egal!) und mit Ruhe darüber nachdenken, was man vernünftig damit machen könnte. Ein Teil für die Family, ein Teil für Tierschutz spenden, vielleicht Krankenhaus unterstützen und sicher würde ich mir auch was gönnen ... und für meinen Lebensabend vorsorgen. So in etwa könnte das für mich ausgehen - nichts angehobenes auf jeden Fall. Gruss

Erstmal jedem der mir in den letzten Jahren viel geholfen hat (Familie) einen gerechten Teil abgeben. Den Rest anlegen in Gold und oder Immobilien um passives Einkommen oder Altersversorgung zu generieren.

Auf keinen Fall würde ich alles für Sportwagen, Villa und Weltreise auf den Kopf hauen. Klar, kann man machen, wird dann halt meistens nur ein kurzer Spaß.

Investition? Ein Häuschen mit Garten als Flachbau mit ca. 100 m² Wohnfläche und Kamin.

Ansonsten weiter arbeiten (ca. 4 Stunden am Tag) und viel verreisen. :)

Was möchtest Du wissen?